FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Mittwoch 13.09.17 20:05 Uhr|Autor: Dirk Meier / mwi1.183
Kotterns Torjäger Andreas Hindelang konnte diesmal nicht zuschlagen F: Meier

Nullnummer: Kottern verpasst Sprung an die Tabellenspitze

Nachholspiel - Mittwoch: Schlusslicht Kornburg zeigt gegen die Schwaben ein starkes Spiel und verdient sich Teilerfolg redlich
Nach dem Heimerfolg gegen den BCF Wolfratshausen hat der Tabellennachzügler TSV Kornburg nachgelegt und gegen den zuletzt viermal in Folge siegreichen TSV Kottern ein mehr als gerechtes 0:0-Unentschieden verbucht. DIe Wiblishauser-Truppe verpasste damit den Sprung an die Pole-Position, der ihr mit einem Auswärtsdreier geglückt wäre.

TSV Kornburg - TSV Kottern 0:0
Nullnummer in Kornburg, wo der Neuling als Außenseiter gegen den neuen Tabellenzweiten einen Punkt geholt hat. Im Nachholspiel, die Partie war Mitte August nach dem schweren Autounfall von Kotterns Matthias Sauer kurzfristig abgesagt worden, hätte der TSV Kornburg in der Schlussphase, als die Hausherren in Überzahl spielten, beinahe noch den Dreier geholt. Aber Kevin Schwarz aus zwölf Metern ganz knapp vorbei (87.) und Firat Kaya aus sieben Metern, der an Keeper Tobias Heiland scheiterte (87.), vergaben den Sieg. Es war ein Duell im Sportpark Kornburg, in dem es nicht viele Chancen gab. In einer eigentlich sehr fairen Partien sorgte eine Szene sorgte für Aufregung, als Mathias Franke nach vermeintlicher Notbremse die rote Karte sah (86.). Die Partie kam erst langsam ins Rollen, litt unter starkem Wind und Regen. Andreas Hindelang hatte für die Allgäuer die erste Möglichkeit. Aber sein Schuss aus 14 Metern ging knapp vorbei (18.). Kornburg hatte seine einzig klare Chance nach einer Ecke, als Sasa Bozic aus wenigen Metern an Keeper Tobias Heiland scheiterte (32.). Im zweiten Durchgang hatte Kottern zunächst Vorteile, ehe Kornburg in der Schlussphase immer besser aufkam und den Sieg in den letzten fünf Minuten verpasste. "Wir müssen hochzufrieden sein mit dem einen Punkt, der für uns glücklich war. Denn wir haben heute vieles vermissen lassen, was uns in den letzten Wochen ausgezeichnet hat”, bilanzierte Kotterns Trainer Frank Wiblishauser.
Schiedsrichter: Marcel Geuß (Haßfurt-Sylbach) - Zuschauer: 220
Tore: Fehlanzeige

Platzverweise: Rot gegen Mathias Franke (86./TSV Kottern/Notbremse)



Partie im FuPa-Liveticker
Bayernliga SüdMi, 13.09.17 17:30 Uhr|6. Spieltag » Adminansicht
Gesamt: 146 Stimmen
F: Latzel

Kotterns Lauf solll auch beim Aufsteiger weitergehen

21%36p
21%36p
58%13p
Bayernliga SüdMi, 13.09.17 17:30 Uhr|6. Spieltag
Gesamt: 151 Stimmen
Partie im FuPa-Liveticker

Top Fakten zum Spiel

Der TSV Kornburg konnte am Wochenende den allerersten Sieg feiern.
Der TSV Kornburg hat bereits 25 Gegentreffer hinnehmen müssen - der zweitschwächste Wert der Liga.
Kottern hat einen Lauf: 4 Siege in Folge gab`s zuletzt.

Die Partie hätte eigentlich vor einem Monat schon über die Bühne gehen sollen, musste aber aus einem tragischen Grund abgesagt werden, weil tags zuvor Kotterns Spieler Matthias Saur bei einem Autounfall lebensgefährlich verletzt worden war. Die gute Nachricht: Der 25-Jährige befindet sich auf dem Weg der Besserung, ist am Wochenende aus dem Koma erwacht. Aber es ist noch ein sehr langer Weg bis zu seiner Genesung. Seither haben seine Kollegen auch für ihn gespielt, und das Ergebnis kann sich wahrlich sehen lassen. Vier Siege in Folge haben die Allgäuer zuletzt hingelegt und sich auf Tabellenplatz drei katapultiert. Ein Sieg im Nachholspiel und der TSV Kottern springt sogar an die Tabellenführung. "Wir haben uns stabilisiert, haben einen Lauf und wollen diesen gerne in Kornburg fortsetzen. Kornburg hat allerdings eine gute Mannschaft, die zuletzt gegen Wolfratshausen den ersten Saisonsieg eingefahren hat. Es wird also wieder schwer für uns, denn es gibt in dieser sehr ausgeglichenen Liga keine leichten Spiele. Ziel ist es für uns, dass wir da weitermachen, wo wir beim 3:0 über die Junglöwen aus München aufgehört haben", gibt Gäste-Coach Frank Wilblishauser die Richtung vor. Groß war am Wochenende die Erleichterung beim TSV Kornburg: Der erste Bayernliga-Sieg ist unter Dach und Fach. "Der Druck ist nach wie vor da, aber das Erfolgserlebnis war schon enorm wichtig. Gegen den Tabellendritten sind wir jetzt aber in der Außenseiterrolle und nicht ganz so stark unter Zugzwang. Das macht es für uns ein wenig leichter. Ich hoffe aber, dass wir wie in der Landesliga wieder zu unserer Heimstärke zurückfinden können", betont Kornburgs Cheftrainer Herbert Heidenreich. Auch die Personalsituation entspannt sich bei den Mittelfranken. Abwehrmann Christoph Klier ist nach seinem Urlaub wieder mit an Bord. Nächste Woche stoßen dann die Regionalliga-erfahrenen Dominik Räder, der vier Wochen in Kanada unterwegs war, und Fabian Klose wieder zum Team.

Direktbilanz



Meinungen zum Spiel

Spielerbild
Der Druck ist nach wie vor da, aber das Erfolgserlebnis war schon enorm wichtig. Gegen den Tabellendritten sind wir jetzt aber in der Außenseiterrolle und nicht ganz so stark unter Zugzwang. Das macht es für uns ein wenig leichter. Ich hoffe aber, dass wir wie in der Landesliga wieder zu unserer Heimstärke zurückfinden können.
Herbert Heidenreich
Spielerbild
Wir haben uns stabilisiert, haben einen Lauf und wollen diesen gerne in Kornburg fortsetzen. Kornburg hat allerdings eine gute Mannschaft, die zuletzt gegen Wolfratshausen den ersten Saisonsieg eingefahren hat. Es wird also wieder schwer für uns, denn es gibt in dieser sehr ausgeglichenen Liga keine leichten Spiele.
Frank Wiblishauser

Verletzungen / Sperren

Kowal, Pawel (Muskelzerrung)
Sekita, Alexander (Schambeinentzündung)
Yilmaz, Sinan (Achillessehnenbeschwerden)
Liebert, Stefan (Muskelverletzung)
Landerer, Johannes (Trainingsrückstand)

Alle Neuigkeiten, Ergebnisse, Tabellen, Liveticker und die Elf der Woche zur Bayernliga Süd unter:
https://www.fupa.net/liga/bayernliga-sued
 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
22.09.2017 - 955

Schellenbergs Korrektur-Maßnahmen bei den Junglöwen

U17 und U19 kämpfen um Aufstieg

22.09.2017 - 588

Hasenbeck: "Herausforderung zum richtigen Zeitpunkt"

Ex-Profi spricht über Neuried-Abschied

23.09.2017 - 275

Pullachs Jugend forscht gegen Wolfratshausen

Chance für die zweite Reihe

22.09.2017 - 228

Ismanings Talente kämpfen sich immer besser ins Team

Elfinger schaut nicht aufs Alter

22.09.2017 - 86

Heimstetten nimmt Spitzengruppe ins Visier

Nappo und Steimel fraglich