FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Freitag 14.07.17 22:20 Uhr|Autor: Mathias Willmerdinger/dme3.137
Erleichtert: Die beiden Herzner-Brüder Bastian (li.) und Tobias nach dem Derbysieg gegen Bruck. F.:Rebel

Eltersdorf jubelt: Dreifacher Stark erlegt mutige Brucker

Eröffnungsspiel - Freitag:"Quecken" ringen in einer temporeichen Partie den Nachbarn mit 3:2 nieder
Vor über 1.000 Zuschauern feierte der SC Eltersdorf einen Auftakt nach Maß, hatte aber zuvor über 90 Minuten gegen den couragierten Aufsteiger und Nachbarn aus Bruck ein hartes Stück Arbeit zu verrichten. Mann des Tages war ohne Frage Manuel Stark, der mit einem Dreierpack die "Quecken" zum 3:2-Derbysieg schoss.


SC Eltersdorf - FSV Erlangen-Bruck 3:2 (2:1)
Mit einer kalten Dusche begann die Partie für die Hausherren. Die Brucker nahmen den Schwung aus der Relegation mit und schockten Eltersdorf in Minute neun: Nach einer sehenswerten Kombination schloss Oliver Seybold kurz vor der Strafraumgrenze unhaltbar zum 0:1 ab (9.). Allerdings zeigte sich die Eigner-Elf wenig beeindruckt und schlug in einer flotten Partie umgehend zurück. Einen Eckball von Tobias Herzner köpfte Manuel Stark mit seinem ersten Streich das Leder zum 1:1 ins linke Eck (12.). Und in der Schlagzahl ging es weiter. Nach einer knappen halben Stunde hatte der SCE die Partie gedreht. Einen Freistoß von Bastian Herzner schob Manuel Stark links unten zum 2:1 ins Netz (28.). Mit der Führung für die Gastgeber ging`s in die Kabinen. Bruck zeigte sich im zweiten Abschnitt weiter mutig und wurde belohnt. Mario Foth bediente den im Strafraum postierten Simon Drießlein, der das Spielgerät in die linke untere Ecke schweißte - 2:2 (58.). Aber wiederum hielt die Freude beim FSV nicht lange an - gegen Manuel Stark war an diesem Abend einfach kein Kraut gewachsen. Nach einem dicken Bock in der Brucker Defensive musste der 24-jährige Mittelfeldmann nur noch zum 3:2 einschieben (69.). Die Schlussoffensive der Gäste war nicht mehr von Erfolg gekrönt und so durfte der SCE am Ende über den Derbydreier jubeln. "Das war ein rassiges Derby, die erste Halbzeit hätten wir aber auch unter die Räder kommen können. Wir haben uns dann aber zurückgekämpft, konnten uns dann aber leider nicht mehr belohnen", war FSV-Coach Normann Wagner mit der Leistung seiner Elf nicht unzufrieden. Auch sein Gegenüber Bernd Eigner stieß ins gleiche Horn: "Wir haben ein sehr gutes Derby gesehen. Nach der Pause haben wir den Ausgleich kassiert und mussten einige brenzlige Situationen überstehen. Das 3:2 war dann eine Energieleistung von Manu Stark, klasse wie er da dem Ball nachgeht. Vielleicht war`s etwas glücklich, aber in der Summe denke ich, ist der Sieg schon verdient. Wir werden das jetzt genießen und das eine oder andere Bier trinken."
Schiedsrichter:
Steffen Grimmeißen (Löpsingen) - Zuschauer: 1.050
Tore: 0:1 Oliver Seybold (9.), 1:1 Manuel Stark (12.), 2:1 Manuel Stark (28.), 2:2 Simon Drießlein (58.), 3:2 Manuel Stark (69.)


Hier geht`s zu den Liveticker-Highlights!

 




Partie im FuPa-Liveticker
Bayernliga NordFr, 14.07.17 19:00 Uhr|1. Spieltag » Adminansicht
Gesamt: 29 Stimmen
F: Ernst Blank

Eltersdorf stellt sich auf »hitziges« Match ein

82%7p
11%45p
7%48p
Bayernliga NordFr, 14.07.17 19:00 Uhr|1. Spieltag
Gesamt: 56 Stimmen
Partie im FuPa-Liveticker

Top Fakten zum Spiel

Seit 2007 gelang FSV Bruck kein Sieg mehr gegen Eltersdorf.
Eine Partie zwischen Eltersdorf und FSV Bruck blieb seit FuPa-Datenerfassung 2004 nicht mehr torlos.
In der Saison 2016/17 drückte Eltersdorf hinten der Schuh: Der SCE kassierte 56 Gegentore.
Die "Quecken" möchten in dieser Saison oben dabei sein. Die Bayernliga Nord war in den beiden Vorjahren in der Spitze sehr ausgeglichen. Fünf Klubs kämpften jeweils um den Titel. Insgesamt hat Trainer Bernd Eigner fünf externe Neuzugänge dazu bekommen. Das sind Maxi Göbhardt (von der SpVgg Jahn Forchheim), Tugay Akbakla (TSV Kornburg), Branislav Dipanov (Jugoslavia Erlangen) und Filip Tadic (FC Serbia). Die wichtigste Nachricht ist, dass alle Neuzugänge einsatzbereit sind. Der Eltersdorfer Coach Eigner führt aus: "Das Eröffnungsspiel gegen den Nachbarn aus Bruck zu bestreiten, freut uns sehr und ist eine große Ehre. Die Brucker sind verdient aufgestiegen und haben die Relegationsspiele positiv mit großem Kampfgeist bestritten, nehmen sicherlich die Euphorie mit in diese Saison. Es wird ein spannendes und hitziges Derby. Dennoch haben wir ein Heimspiel und möchten es auch vor einer hoffentlich angemessenen Kulisse positiv bestreiten, um einen guten Start in die Bayernliga-Saison zu ebnen. Die Mannschaft freut sich auf den Start." Zwei Jahre war der FSV Erlangen-Bruck eine Stufe tiefer in der Landesliga Nordost angesiedelt. Die Brucker hatten trotz des Bayernliga-Abstiegs vernünftigerweise an Trainer Normann Wagner festgehalten, der nun schon in seine sechste Saison beim FSV geht. Der 43-Jährige hat sein Team wieder zurück in die Bayernliga geführt und das war nicht unbedingt geplant. Hat sich dann so ergeben, könnte man sagen. Die Vorstellungen in der Relegation waren bis auf die letzte Partie in Feucht sehr souverän. Das Ziel ist der Klassenerhalt und dazu wurden wie beim SCE auch fünf neue geholt. Max Bauernschmitt, Thomas Roas und Dirk Schrott kommen alle vom Mitaufsteiger SpVgg Jahn Forchheim, neu sind auch Erdem Ünal (Dergahspor, jetzt Türkspor) und Mathias Beck (ASV Vach). Kurzfristig hat der FSV noch den Abgang seines Stammkeepers Axel Hofmann zum 1. FC Nürnberg zu verkraften, aber Beck und Ünal sind Torleute. Vor dem Derby gibt sich FSV-Coach Wagner optimistisch: "Unser Ziel ist es, etwas Zählbares mitzunehmen. Klar sind wir Außenseiter, aber mit dieser Rolle können wir gut leben. Die hatten wir ja auch in der Relegation inne."

Direktbilanz



Meinungen zum Spiel

Spielerbild
Das Eröffnungsspiel gegen den Nachbarn aus Bruck zu bestreite, freut uns sehr und ist eine große Ehre. Die Brucker sind verdient aufgestiegen und haben die Relegationsspiele positiv mit großem Kampfgeist bestritten, nehmen sicherlich die Euphorie mit in diese Saison. Es wird ein spannendes und hitziges Derby.
Bernd Eigner
Spielerbild
Unser Ziel ist es, etwas Zählbares mitzunehmen. Klar sind wir Außenseiter, aber mit dieser Rolle können wir gut leben. Die hatten wir ja auch in der Relegation inne.
Normann Wagner

Verletzungen / Sperren

Foth, Mario (Rückenprobleme)
Fischer, Moritz (Knieverletzung)
Uluca, Emre (4 Spiele)

Alle Neuigkeiten, Ergebnisse, Tabellen, Liveticker und die Elf der Woche zur Bayernliga Nord unter:
https://www.fupa.net/liga/bayernliga-nord
 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
24.09.2017 - 189

Dumme Niederlage in letzter Minute kassiert

In der 94. Minute musste Weiden die Niederlage in Erlenbach hinnehmen/ Werner mit herrlichem Treffer zum 1:1

24.09.2017 - 168

Amberg feiert Derbydreier - Bruck hält Gebenbach nieder

13. Spieltag - Sonntag: Ernemann-Elf verweist Erzrivalen Ammerthal mit 3:1 in die Schranken +++ Nullnummer zwischen Don Bosco Bamberg und Bayern Hof

22.09.2017 - 161

Euphoriebremse stoppen

Sieg gegen Erlenbach Wunsch der Weidener Fans/ Niklas Lang fällt aus

24.09.2017 - 156

Balsam für die geschundene Seele

Amberger gewinnen das Derby gegen die DJK Ammerthal mit 3:1 +++ Fischer (2) und Schulik treffen für den FC, Lieder für die DJK.

24.09.2017 - 54

Remis war möglich für die DJK Gebenbach

Das macht die Auswärtsniederlage besonders bitter: Beim 0:1 in Erlangen-Bruck verletzt sich auch noch Oliver Gorgiev