FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Samstag 11.11.17 18:00 Uhr|Autor: Badische Zeitung575
Marc Leandry musste nach langer Erfolgsserie erstmals wieder ohne Punkte auskommen. | Foto: Patrick Seeger

Die Serie des SV Oberachern reißt in Spielberg

Villingen bleibt in Lauerstellung +++ Keine Tore zwischen dem Bahlinger SC und Nöttingen
Durchwachsene Ergebnise gab es für die Südbadischen Vereine am Samstag in der Oberliga Baden Württemberg. Während Vollingen nach einem 2:1-Heimerfolg gegen den SSV Reutlingen weiter oben dran bleibt, gab es für Oberachern erstmals seit fast drei Monaten wieder eine Niederlage. Der Bahlinger SC kam im Heimspiel gegen Nöttingen nicht über ein 0:0 hinaus.

FC 08 Villingen - SSV Reutlingen 2:1

Am Ende stand eine bittere Niederlage für den SSV Reutlingen. Die Rill-Elf war gerade im zweiten Abschnitt die bessere Mannschaft und hätte sich, aufgrund von Einsatz und Engagement, einen Punkt verdient gehabt. Zehn schwache Minunten in Halbzeit eins, waren letztlich für die Niederlage ausschlaggebend. Binnen eben dieser Minuten erzielte Damian Kaminski einen Doppelpack und sorgte damit letztlich für strahlende Gesichter bei den Hausherren. 

Schiedsrichter: Stefan Fimpel (Bad Wurzach) - Zuschauer: k.A.
Tore: 1:0 Damian Kaminski (25.), 2:0 Damian Kaminski (27.), 2:1 Filip Milisic (48.)

   

Bahlinger SC - FC Nöttingen 0:0

Am Ende eines schwachen Oberligaspieles trennten sich beide Mannschaften torlos. Nachdem der BSC auf eine ganze Hand voll seiner Kreativspieler verzichten musste, spielte die Higl-Elf viele lange Bälle, doch diese Spielart lag den Rot-Weißen offensichtlich nicht. Auch Nöttingen ließ zumeist spielerische Glanzlichter vermissen. So blieb die Partie folgerichtig torlos. Dieser Punkt ist eigentlich zu wenig für die Bahlinger um oben noch einmal anzuklopfen.

Schiedsrichter: Carl Höfer (Unterweissa.) - Zuschauer: 520

  

SV Spielberg - SV Oberachern 3:0

Seit dem 23.8.2017 hatte der SV Oberachern nicht mehr verloren. Beim 0:3 in Spielberg konnte die Mannschaft von  Marc Leandry aber nicht an die starken Leistungen aus den Vorwochen anknüpfen. So endete auch die längste Serie der Liga. Auch für den SV Spielberg bedeutete das 3:0 das Ende einer Serie. Zuvor hatten die Hausherren drei mal in Folge verloren gehabt. 

Schiedsrichter: Marc Philipp Eckermann- Zuschauer: 230
Tore: 1:0 Phil Weimer (34.), 2:0 Stefan Müller (60.), 3:0 Jonas Daum (73.). 
 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
21.11.2017 - 343

"Elf der Woche"-Wahlergebnisse

Ice Fuzzy und Autohaus Beier präsentieren sechs Mal Elf der Woche in Mittelbaden

20.11.2017 - 342

Matthias Cuntz vom FC Nöttingen im FuPa.tv-Interview

"Ich finde, ein wichtiges Mittel ist immer, die Ruhe zu bewahren" +++ Komplette Pressekonferenz im Nachgang der Oberliga-Partie gegen den FV Revensburg im Video

21.11.2017 - 162

Viererkette einstudieren

Der wöchentliche Trainingstipp von "taktikr" - Deiner Online-Trainingsplattform +++ Mit FuPa Gratismonat und exklusiven Rabatt sichern!

22.11.2017 - 160

Power-Ranking: Die formstärksten Teams ab Landesliga

Die "heißesten" Herren von der Landesliga aufwärts präsentiert von Simigolf Ettlingen

Tabelle
1. Balingen 1622 36
2. Villingen (Auf) 1624 35
3. Neckarsulm 1618 30
4. Nöttingen (Ab) 167 29
5.
Oberachern 1612 28
6.
Freiberg (Auf) 1610 28
7. Bahlinger SC 165 25
8. 08 Bissingen 165 25
9.
Ravensburg 164 24
10.
Göppingen 162 23
11.
Reutlingen 162 20
12.
Karlsruhe II 16-6 20
13.
TSG Backnang (Auf) 16-9 19
14. SV Spielberg 16-8 16
15. Pforzheim 16-10 16
16. Sandhause... II 16-20 15
17. FCA Walld... II 16-24 10
18. TSG Weinheim (Auf) 16-34 7
ausführliche Tabelle anzeigen

Hast du Feedback?