Ausbau der Zusammenarbeit im Leistungsbereich
Montag 26.10.20 14:27 Uhr|Autor: Udo Pütz 468

Ausbau der Zusammenarbeit im Leistungsbereich


Die Kooperation von Eintracht Verlautenheide und DJK FV Haaren wird deutlich ausgeweitet.

Bereits zum wiederholten Mal trafen sich die Spitzen der beiden Vereine, um die bereits seit Jahren bestehende Kooperation im Jugendbereich weiter auszubauen.
Neben den beiden Vereinsvorsitzenden Herbert Linden und Adi Hermanns, den beiden Jugendleitern Kalle Mund und Bernd Lohmüller bilden die beiden Jugendgeschäftsführer Udo Pütz und Ömer Yilanci, die beiden Cheftrainer Jürgen Lipka und Dennis Buchholz sowie die A-Jugendtrainer Hans-Peter Lipka und Volker Hemforth einen neu gegründeten Kooperationsausschuss. In diesem Ausschuss wurden am 13. Oktober im Sportcafé an der Neuköllner Straße die Weichen in der Jugendarbeit für die nächsten Jahre besprochen und gestellt.

Ziel ist die Kräfte und Stärken beider Vereine zum Wohle der Jugendlichen in unserem Bezirk zu bündeln. Talente sollen eine Möglichkeit haben, sich ideal in unseren Jugendabteilungen zu entwickeln, um anschließend in den jeweiligen Seniorenmannschaften der DJK FV Haaren und der Eintracht Verlautenheide die nächsten Schritte zu machen. Zunächst werden die Jahrgänge 2002, 2003, 2004 und 2005 konkret in die Planungen der nächsten 3 Jahre einbezogen. Wobei auch jetzt schon die Jahrgänge 2008 bis 2010 als Perspektivteams gesehen werden.

Bereits jetzt stimmen sich Dennis Buchholz, Jürgen Lipka, Volker Hemforth und Hans-Peter Lipka zu den Talenten der jetzigen A-Jugend des Jahrgangs 2002 ab. Wer hat aus Sicht der Trainer die Chance sich im kommenden Jahr im Team der Eintracht und damit in der Landesliga durchzusetzen? Für wen ist ein Start im Bezirksligateam des DJK FV Haaren sinnvoller? Wer sollte zunächst noch Zeit in einem der Reserveteams erhalten? Das sind die Themen für die nächsten Wochen.

“Wir müssen eine Situation schaffen, in der die Jugendlichen aus unserem Stadtbezirk die Chance haben einen leistungsbezogenen Fußball zu spielen. Dabei dürfen wir aber auch den Breitensport nicht vergessen. Kein Junge soll unnötige Fahrwege machen müssen, um sich optimal entwickeln zu können.” so Herbert Linden im Laufe des Abends. “Das ist der einzig richtige Weg. Wir wollen unsere Jungs zukünftig nicht mehr an die vermeintlich großen Vereine unseres Fußballverbandes verlieren.” ergänzt Adi Hermanns. Auch in den nächsten Jahren wollen wir im Bezirk mit der A1-Jugend den Platz in der Bezirksliga behaupten und mit einer A2-Jugend in der Sonderliga spielen. Dazu wollen wir weiter ein B-Jugendteam in der Bezirksliga und ein B2-Jugendteam auf Kreisebene stellen. Die U14 des DJK FV spielt aktuell in der Bezirksliga und wird in der kommenden Saison mindestens in der Sonderliga gesehen und auch in der D-Jugend sollen Teams in der Sonderliga und der Kreisklasse spielen.

Wir betrachten uns im Jugendbereich ab sofort als der eine Stadtbezirk und weniger als 2 getrennte Vereine auch wenn selbstverständlich beide Vereine autark bleiben wollen und sollen. Doch unsere Jugendlichen sollen alle Möglichkeiten für ihre Entwicklung in unserem Bezirk für sich nutzen können. Zukünftig soll es nur eine untergeordnete Rolle spielen, ob die Jugendlichen unserer Teams in Verlautenheide oder in Haaren ihre Heimspiele bestreiten oder ihre Trainingszeiten absolvieren. “Neben den Trainern, Spielern und Betreuern, müssen wir aber auch die Eltern für dieses Projekt und die Kooperation gewinnen.” so Bernd Lohmüller. Dazu braucht es einen Informationsabend, der noch im Dezember stattfinden soll. 

Was also in den letzten Jahren mit einigen Versuchen ausprobiert wurde, nimmt jetzt eine klare Struktur an und ist auf die nächsten Jahre ausgerichtet. So ist es eine starke Kooperation für Kinder und Jugendliche in unserem Bezirk!


DJK FV Haaren, 1. Mannschaft

DJK FV Haaren, A-Jugend
DJK FV Haaren, B-Jugend


Verlinkte Inhalte

Interessante Artikel


FuPa Hilfebereich