,,Nächstes Wochenende wollen wir feiern''
Sonntag 07.05.17 21:00 Uhr|Autor: Robin Natusch477
Blau-Weiß fuhr gegen VfR Alsheim II den nächsten Kantersieg ein und festigt Rang zwei.F: Schmitt

,,Nächstes Wochenende wollen wir feiern''

Nibelungen unmittelbar vor Meisterschaft +++ FTA tut sich schwer +++ 28. Spieltag der C-Klasse Worms
WORMS. Der 28. Spieltag der C-Klasse Worms hielt keine großen Überraschungen bereit. Die Nibelungen siegen weiter und stehen unmittelbar vor der Meisterschaft, während Blau-Weiß Worms den zweiten Platz festigt. Rheingold Hamm spielte stark auf und fertigte die TSG Heppenheim ab.


FC Blau-Weiß Worms - VfR Alsheim II 5:0 (1:0)
Der nächste wichtige Schritt für Blau-Weiß im ,,Projekt Relegationsplatz''. Gegen die Alsheimer werden sie ihrer Favoritenrolle gerecht und schicken sie mit 5:0 nach Hause. Treffsicher zeigten sich dabei Mirko Horstmann (29.), Patrick Lim (57., 66.), Timo Schmitt, sowie Michael Müller (72.). Sollte der FC Blau-Weiß Worms nun also nächste Woche drei Punkte einfahren, so könnte ihnen niemand mehr den Relegationsplatz streitig machen.

   
 
FOTOS FC Blau-Weiß Worms - VfR Alsheim II


TuS Monsheim II - FSV Abenheim II 0:1 (0:1)
Knapper Sieg für die Abenheimer in einem engen Spiel, wie Denis Zimmermann, Trainer der Monsheimer, berichtet:,, Es war ein ausgeglichenes Spiel. Die Abenheimer haben sich den Sieg dann einfach ein wenig mehr erkämpft.''  Das Tor des Tages erzielte Nino Holzemer nach einem Abwehrfehler in der 32. Minute. ,,Ohne den Fehler geht das Spiel hier wahrscheinlich 0:0 aus'', so Zimmermann.

   
  


ASV Nibelungen Worms - TuS Worms-Weinsheim III 5:0 (3:0)
Die nächste Machtdemonstration der Nibelungen. Mit 5:0 fertigen sie die extrem ersatzgeschwächten Weinsheimer ab und stehen nur haarscharf vor der Meisterschaft. Trotzdem war Trainer Thorsten Breth nicht so ganz zufrieden:,, Wir haben teilweise zu eigensinnig gespielt und hätten wesentlich mehr Tore schießen können.'' Die Tore erzielten Marvin Sanders (28.), sowie Spielertrainer Thorsten Breth (35.,40.) mit einem Doppelpack noch vor der Pause. Nach dem Seitenwechsel traf Bruder Oliver Breth dann ebenfalls doppelt (65.,75.).

    
  


SG Kickers Worms - SV Pfeddersheim II 7:2 (4:0)
Die Kickers zeigen zum Ende der Saison nochmal, was in ihnen steckt. Bereits zur Halbzeit war das Spiel so gut wie entschieden, wie Benny Ziegler, Spielertrainer der Kickers, berichtet:,, Der Sieg geht heute auch so in der Höhe völlig in Ordnung.'' Durch den Dreier geben die Kickers die ,,Rote Laterne'' ab und sind nun nicht mehr Tabellenletzter.

Torschützen zum Spiel

Für die Kickers trafen Damian Ilnicki dreimal, Dennis Lallemand zweimal, Osman Topsoy, Benjamin Ziegler per Foulelfmeter. Für Pfeddersheim waren Tamer Balcioglu und Ümit Osmanoglu erfolgreich.

 


   

FT/Alemannia 02 Worms - TSV Rhenania Rheindürkheim II 3:2 (1:1)
,,Man hat gemerkt, dass es für uns jetzt um nichts mehr geht'', merkte FTA-Trainer Anton kurt an. Trotzdem konnten sie die Rheindürkheimer im Schacht halten und den nächsten Dreier einfahren. Für die FTA trafen dabei Mikel Kurt (23.), Iulian Grozavu (71. Foulelfmeter) und Basri Cornelius (87.). Für die Gäste trafen Serkan Özen (14.) und Andre Kaase (76. Foulelfmeter).

   
  


SV Rheingold Hamm - TSG Heppenheim 5:0 (2:0)
Die Kicker vom SV Rheingold Hamm wahren ihre Chance auf den Relegationsplatz. Zumindest die Rechnerische, denn Blau-Weiß wird da wohl nichts mehr anbrennen lassen. Michael Best, Spielertrainer der Hausherren, zeigte sich hochzufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft:,, Wir haben heute wirklich gut gespielt.'' Treffsicher zeigte sich dabei unter anderem auch Michael Best, der einen Doppelpack schnürte (18., 33.). Die weiteren Tore erzielten Markus Kraft (65., 85.) und Gary Köhler (86.). Zwischenzeitlich verschoss Daniel Bless noch einen Foulelfmeter (39.).



TSV Flörsheim-Dalsheim - TSG Bechtheim 2:3 (2:1).
Vakkas Firat war an diesem Tag der Matchwinner für Bechtheim. Alle drei Treffer der TSG gingen auf sein Konto (35., 50., 60.). Zur Pause führte noch die Heimelf durch Tore von Laurent de Mandelaire (10.) und Albin Krasniqi (40.). "Flörsheim-Dalsheim war in der ersten Halbzeit besser und hätte eigentlich schon alles klar machen können. In der zweiten Hälfte waren wir dann stärker", kommentierte Bechtheims Spielertrainer Saban Firat das Spielgeschehen. eip


Schiedsrichter: Tufan Durmazalp - Zuschauer: 10
Tore: 1:0 Laurent de Mandelaere (2.), 1:1 Vakkas Firat (7.), 2:1 Albin Krasniqi (11.), 2:2 Vakkas Firat (58.), 2:3 Vakkas Firat (63.)


Verlinkte Inhalte

Interessante Artikel


FuPa Hilfebereich