Vereinsverwaltung
Suche
Dienstag 18.04.17 17:02 Uhr|Autor: RP / RP107
F: Thomas Rinke

Arminia Kapellen-Hamb setzt sich neue Ziele

Bei der Mitgliederversammlung hat der Club die "Agenda 2021" ausgerufen. Verein soll zukunftsfest gemacht werden.
Viele Mitglieder des SV Arminia Kapellen-Hamb trafen sich jüngst zur jährlichen Mitgliederversammlung im Vereinslokal. Eröffnet wurde die Versammlung durch den Vorsitzenden Andreas Albers, der neben den Mitgliedern und Ehrenmitgliedern auch die Ortsbürgermeisterin Andrea Dahmen begrüßen konnte.

Nach einem kurzen Gedenken an die verstorbenen Vereinsmitglieder trug der Vorsitzende den Bericht des Vorstands vor, in dem er über die vielfältigen Aktivitäten im abgelaufenen Jahr berichtete.

Aus der Jugendabteilung berichtete Jugendleiter Andy Baldy, dass man in den vergangenen zwölf Monaten neben dem Meisterschafts-Spielbetrieb und dem Sommer-Fußballturnier auch zahlreiche außersportliche Aktivitäten mit den Kindern und Jugendlichen durchgeführt hat.

Barbara Oymanns berichtete zudem aus den diversen Breitensport-Angeboten, die aktuell wegen der weiterhin gesperrten Turnhalle in Kapellen häufig improvisiert werden müssen. Ein regelmäßiger und uneingeschränkter Übungs- und Trainingsbetrieb ist daher seit mehr als einem Jahr nicht möglich.

Weitere Berichte aus dem Fußball-Seniorenbereich schlossen sich an. Hervorgehoben wurde, dass der ersten Mannschaft im Jahr 2016 der Aufstieg in die Kreisliga A gelungen ist und man sich dort bisher sehr achtbar geschlagen hat. Nach den Abteilungsberichten legte der Kassierer Christoph Brey den Mitgliedern die Kassenlage des Vereins dar. Die Kassenprüfer und die versammelten Mitglieder erteilen dem Kassierer Entlastung. Unter der zwischenzeitlichen Versammlungsleitung durch Ehrenmitglied Karl Hußmann wurde dem gesamten Vorstand ebenfalls Entlastung für das abgelaufene Geschäftsjahr erteilt. Der 1. Vorsitzende Andreas Albers, Geschäftsführer Rüdiger Oymanns und Fußball-Obmann Lars Grimm wurden im Anschluss erneut in ihre Ämter gewählt.

In einem weiteren Tagesordnungspunkt wagte der Vorstand mit den Mitgliedern einen Ausblick auf die Arminia im Jahr 2021 - dem 75. Jubiläumsjahr. Hierbei wurden neue Ziele, insbesondere im Jugendbereich und im Breitensport gesteckt, aber auch hinsichtlich Vereinskultur und Infrastruktur, um den Club zukunftsfest zu machen. Alle Mitglieder wurden aufgerufen, an dieser Zukunftswerkstatt mitzuwirken, um die Ziele gemeinsam erreichen zu können. Ein Höhepunkt der Versammlung war auch in diesem Jahr wieder die Ehrung langjähriger Vereinsmitglieder. Für 40-jährige Mitgliedschaft wurde Peter van Betteray ausgezeichnet. Für 50 Jahre bei der Arminia erhielten Reiner van de Wetering, Volker van de Wetering und Wilfried Gerhards eine Ehrung. Für ihre langjährige ehrenamtliche Arbeit erhielten Georg Brey und Thomas Kämpfer jeweils einen Präsentkorb.

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
10.08.2017 - 7.687

VfL Tönisberg empfängt den KFC Uerdingen

In Duisburg fiel die Entscheidung, wer in der zweiten Runde des Niederrheinpokals gegen wen antritt +++ Liveticker mit den Paarungen zm Nachlesen

10.08.2017 - 317

Früh strampelt, wer Weltmeister werden will

Eine "Youngster-First"-Regelung im Fußball? Ein humorvoller Kommentar von Michael Meenen.