Unglückliche Niederlage zum Saisonauftakt
Samstag 27.07.19 17:34 Uhr|Autor: bj | AZ/AN2.113
Foto: Joe Gras

Unglückliche Niederlage zum Saisonauftakt

Alemannia Aachen verliert beim Wuppertaler SV mit 1:2
Das erste Pflichtspiel der Saison endete mit einer unglücklichen Niederlage. Fußball-Regionalligist Alemannia Aachen musste sich trotz spielerischer Überlegenheit und einer Vielzahl von Chancen beim Wuppertaler SV mit 1:2 (0:1) geschlagen geben


Wuppertaler SV - Alemannia Aachen 2:1

Im Stadion am Zoo hatte Gary Noel (19.) es verpasst, sein neues Team in Führung zu bringen: Alemannias Angreifer scheiterte aus kurzer Distanz an WSV-Keeper Edin Pepic. Von den Gästen sahen die 3863 Zuschauer offensiv nicht viel - bis zur 42. Minute: Wuppertals Kapitän Tjorben Uphoff fasste sich aus knapp 30 Metern ein Herz. Und da Aachens Keeper Ricco Cymer zu weit vor seinem Kasten stand, schlug der Ball im Aachener Tor ein - 0:1.
Auch in Halbzeit zwei dominierten die Aachener das Spielgeschehen. Der Ausgleich ließ aber bis zur 70. Minute auf sich warten: André Wallenborn hatte sich auf dem linken Flügel durchgesetzt und flach in die Mitte gepasst. Am langen Pfosten lauerte der aufgerückte Matti Fiedler, der kein Problem hatte, den Ball über die Linie zu drücken - 1:1. Sieben Minuten zuvor hatte der Rechtsverteidiger Pech, als er aus dem Gewühl heraus nur den Pfosten traf.
Die Gäste waren dem Führungstreffer jetzt nah, das Happy End blieb aber aus. Das lag auch an Uphoff (82.), der nach einer Ecke goldrichtig stand und für den glücklichen Wuppertaler Siegtreffer sorgte. Der WSV-Kapitän grätschte den Ball zum 2:1 für die Hausherren über die Linie. Es passierte bis zum Abpfiff nicht mehr viel, der eingewechselte Ufumwen Osawe verpasste kurz vor Schluss die endgültige Entscheidung. Und so endete das erste Meisterschaftsspiel in der neuen Saison mit einer unnötigen 1:2-Niederlage für die Alemannia.

Schiedsrichter: Niklas Dardenne (SG 69 M.-N.) - Zuschauer: 3.863
Tore: 1:0 Tjorben Uphoff (42.), 1:1 Matti Fiedler (70.), 2:1 Tjorben Uphoff (80.)
 
FOTOS Wuppertaler SV - Alemannia Aachen
FOTOS Wuppertaler SV - Alemannia Aachen

Verlinkte Inhalte

Interessante Artikel

AZ/AN - vor
Regionalliga West
Abschied von Vollmerhausen und Hengen [+]

Regionalligist trennt sich vom Trainer, Sportdirektor wechselt zum 1. FC Kaiserslautern. Hintergründe bei AZ/AN.

Alemannia Aachen hat sich nach einer internen Analyse der vergangenen Wochen von Cheftrainer Stefan Vollmerhausen getrennt. Das haben Ges ...

FC Wegberg-Beeck / Romulus Timar - vor
Regionalliga West
Wegberg-Beeck trennt sich im Sommer von Burlet

Regionalligist und Trainer gehen nach zwei Jahren getrennte Wege.

Regionalligist FC Wegberg-Beeck und Trainer Michael Burlet gehen zum Saisonende getrennte Wege. Der im Sommer auslaufende Vertrag mit dem 56-jährigen wird nicht verlängert.

FuPa - vor
Regionalliga West
SC Wiedenbrück trauert um Hans-Dieter Paschköwitz

Stadionsprecher, Betreuer und »gute Seele« des Regionalligisten ist verstorben. »Paschi« galt als Vereinsikone.

Der langjährige Stadionsprecher und Betreuer des SC Wiedenbrück, Hans-Dieter Paschköwitz, ist tot. Diese Nachricht erreichte den Region ...

Verwaltungsrat Alemannia Aachen - vor
Mittelrheinliga
Alemannia: Stellungnahme des Verwaltungsrates zur aktuellen Situation

Der Verwaltungsrat von Alemannia Aachen äußert sich zur aktuellen Situation +++ Verwaltungsrat als Kontrollorgan des Präsidiums ist höchst besorgt um die aktuellen Entwicklungen

Liebe Alemannen, im Verwaltungsrat fühlten wir uns bisher am wohlste ...

FuPa Westrhein - vor
A-Junioren Bundesliga Nord/Nordost
RB-Talent Matti Cebulla wechselt zu Alemannia Aachen

Regionalliga West: Alemannia Aachen verpflichtet Matti Cebulla aus der U19 von RB Leipzig

Regionalliga West: Alemannia Aachen verpflichtet Matti Cebulla aus der U19 von RB Leipzig

Markus Voss / FuPa - vor
Regionalliga West
Mit 29 Jahren: Robin Twyrdy erleidet Herzinfarkt

Dem Spieler des SC Wiedenbrück geht es den Umständen entsprechend gut. Bereits unter der Woche hatte Twyrdy sich unwohl gefühlt.

Die Hiobsbotschaften beim SC Wiedenbrück reißen nicht ab: Wie der Regionalligist am Mittwochmittag mitteilte, hat Abweh ...

Norbert Feder - vor
Mittelrheinliga
Kommentar: DFB – müssen wir uns Sorgen machen?

Kommentar von Norbert Feder +++ Die Stimmung an der Basis ist schlecht

Viele ehrenamtliche Vereinsfunktionäre aus dem Amateurbereich beklagen schon seit geraumer Zeit eine insgesamt ungenügende Wertschätzung ihrer Arbeit durch den DFB. Die Stimmung an ...

FuPa Westrhein - vor
Regionalliga West
Alemannia Aachen stellt seinen Trainer frei

Regionalliga West: Alemannia Aachen hat sich nach einer internen Analyse der vergangenen Wochen von Cheftrainer Stefan Vollmerhausen getrennt

Regionalliga West: Alemannia Aachen hat sich nach einer internen Analyse der vergangenen Wochen von Cheftrain ...

Andreas Santner und Christian Kurth - vor
Regionalliga Bayern
Nur drei Regionen sehen die Regionalliga noch nicht als Profiliga an.
3. Liga oder Regionalliga - wo beginnt der Profi-Fußball?

Das Ergebnis zur zweiten großen FuPa-Umfrage ist nur auf den ersten Blick eindeutig.

Im Januar 2021 hat FuPa den zweiten Teil einer Umfrage-Serie gestartet, in der aufgezeigt werden soll, was den Amateurfußball und seine Anhänger sowie Protagonisten ...

Helga Raue | AZ/AN - vor
Regionalliga West
Muss sich im Juni verabschieden: Beecks Trainer Michael Burlet.
Burlet: „Ich werde weiter mit Herzblut dabei sein“

Der FC Wegberg-Beeck verlängert den auslaufenden Vertrag des Trainers nicht, da sich der Verein neu ausrichten muss

REGIONALLIGA WEST

Tabelle
1. Rödinghausen 2647 63
2. SC Verl 2237 53
3. RW Essen 2418 51
4. RW Oberh. 2321 46
5. 1. FC Köln II 2310 35
6. Alem. Aachen 247 35
7. SF Lotte (Ab) 222 31
8. Borussia MG II 241 33
9. Dortmund II 254 34
10. Fortuna Köln (Ab) 22-7 29
11. F. Düsseld. II 24-4 30
12. Schalke 04 II (Auf) 254 31
13. Wuppert. SV 22-18 23
14. Bonner SC 25-15 25
15. TuS Haltern (Auf) 23-19 23
16. SV Lippstadt 22-22 19
17. Berg. Gl. 09 (Auf) 23-36 15
18. VfB Homberg (Auf) 25-30 16
19. Wattensch 09 zg. 00 0
Wertung gemäß Quotientenregel: Erreichte Punkte dividiert durch absolvierte Spiele
Die SG Wattenscheid 09 steht durch Insolvenz als erster Absteiger fest.

Der SC Verl bestreitet die Aufstiegsspiele zur 3. Liga, weil der SV Rödinghausen keinen Lizenzantrag gestellt hat.
ausführliche Tabelle anzeigen

FuPa Hilfebereich