FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Mittwoch 16.07.14 07:30 Uhr|Autor: volksfreund.de/Jörg Rossler386
Seit mehr als 50 Jahren ist Josef Bisdorf für den SV Gilzem aktiv. Aktuell laufen die Vorbereitungen für das kommende Wochenende. Bisdorf testet Tore und Bälle, ob sie zum Spielen geeignet sind. TV-Foto: Jörg Rossler

90 Jahre Fußball-Leidenschaft

Seit 1924 kämpfen Spieler in Gilzem ums runde Leder - Jubiläumsfest beginnt am Donnerstag
Schwarz-Gelb sind die Farben des SV Gilzem/Eisenach/Meckel. In diesen Tagen feiert der Verein sein 90-jähriges Bestehen mit einem großen Sportfest in Gilzem. Los geht es am Donnerstag, 17. Juli, mit dem Top-Spiel FC Viktoria Rosport gegen den SV Mehring.

Gilzem. Für Josef Bisdorf gehört Fußball zum täglichen Leben wie Aufstehen und Zähneputzen. "Ich liebe Fußball und beschäftige mich jeden Tag damit", sagt Bisdorf. Seit mehr als 50 Jahren ist er im Sportverein SV Gilzem/Eisenach/Meckel aktiv.
Dieser Tage nimmt Bisdorfs Lieblingssport noch mehr Raum des täglichen Lebens in Anspruch. Am Wochenende feiert der Sportverein sein 90-jähriges Bestehen. Gefeiert wird dieser runde Geburtstag mit dem Sportfest in Gilzem. "Wir sind seit mehr als einem halben Jahr mit den Planungen beschäftigt", sagt Bisdorf. Aktuell laufen die Vorbereitungen auf das Fest auf Hochtouren.
"Wir haben den Platz präpariert, gestrichen und alles rund um den Platz hergerichtet", sagt Bisdorf. Gemeinsam mit seinen zehn Vorstandsmitgliedern haben sie in den zurückliegenden Wochen Zeit und Arbeit investiert, damit von Donnerstag, 17. Juli, bis Sonntag, 20. Juli, auf der Sportanlage gefeiert werden kann. "Aktuell sind wir mit dem Aufbau für das Sportfest beschäftigt", sagt der erste Vorsitzende und hofft, dass das Wetter am Wochenende mitspielt.
Seit 1924 wird in Gilzem organisiert Fußball gespielt. Nach dem Krieg meldete der Verein erstmals 1957 wieder eine Mannschaft zum Ligabetrieb. Aktuell kickt die erste Mannschaft in der C-Klasse. "Bis zum Winter waren wir mit dem Tabellenführer punktgleich", sagt Bisdorf rückblickend auf die vergangene Spielzeit.
Weil das Team nach der Winterpause nicht recht aus den Startlöchern gekommen ist, wurde es mit dem Aufstieg in die B-Klasse nichts. "Wir haben ein wenig damit geliebäugelt", sagt Bisdorf. Weil die Mannschaft zusammenbleibt, glaubt der erste Vorsitzende an eine erfolgreiche Saison. "Wir versuchen aufzusteigen", gibt Bisdorf die Marschrichtung vor.
Den größten sportlichen Erfolg werden die Gilzemer soll schnell nicht vergessen. Er ist aber auch noch nicht so lange her: Vor zwei Jahren konnte sich das Team den Kreispokal sichern und startete in der ersten Runde des Rheinlandpokals. Da war allerdings in der ersten Runde Schluss. In der Liga hatte der Sportverein Anfang der neunziger Jahre großen Erfolg. Nachdem man mit Idesheim eine Spielgemeinschaft eingegangen war, stürmte diese bis in die A-Klasse.
Als 18-Jähriger hat Bisdorf in der ersten Mannschaft seines Heimatvereins debütiert. Seitdem ist er dem Verein treu geblieben. "Ich war hier schon Platzwart, Spieler, Trainer und Jugendbetreuer", sagt er. Nun organisiert er das Fest zum 90-jährigen Bestehen, an der Vereinshistorie hat Bisdorf selbst viel mitgearbeitet.
Extra
Seit 1924 wird in Gilzem organisiert Fußballgespielt. Neugründung des SV Gilzem/Eisenach/Meckel war 1957. Ernst Dichter war der erste Vorsitzende des Vereins nach dem Krieg. Auf Dichter folgte der heutige Ehrenvorsitzende Jakob Schmitt (Kreisvorsitzender Fußballkreis Eifel) und seit 2008 Josef Bisdorf. Der Verein hat rund 180 Mitglieder. Von den Bambini bis zur A-Jugend sind 40 Gilzemer Nachwuchskicker in Spielgemeinschaften unter anderem mit der DIST sowie in der A-Jugend mit Welschbillig und der SG Sauertal aktiv. Derzeit stellt der Verein zwei Seniorenmannschaften, die in einer Spielgemeinschaft mit SV Idesheim/Ittel spielen. jör
Extra
Donnerstag, 17. Juli: 19 Uhr FC Viktoria Rosport - SV Mehring Freitag, 18. Juli: 18.30 Uhr Turnier Betriebs- und Freizeitmannschaften Samstag, 19. Juli: 13 Uhr Spiel E-Jugend; 14 Uhr Spiel Bambini; 14.30 Uhr Spiel D-Jugend; 15.30 Uhr Spiele Freizeitmannschaften; 16.15 Uhr AH SV Gilzem/Eisenach/Meckel - AH Irrel; 18 Uhr FSV Trier Tarforst - Union Mertert/Wasserbillig Sonntag, 20. Juli: 11 Uhr F-Jugend Turnier; 13 Uhr Spiel C-Jugend; 15 Uhr SG Gilzem - Idesheim II; 17 Uhr SG Gilzem - Idesheim, danach Ehrungen; 19 Uhr Konzert MV Eisenach. jör
 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
15.04.2015 - 537

Aus dem Tiefstart in den Vollsprint

SG Idesheim/Gilzem peilt den Aufstieg in die B-Klasse an

21.04.2017 - 232

Idesheimer Serie soll gegen Spitzenreiter Bitburg halten

Theo Kaiser hat ein junges Topteam geformt.

Tabelle
1. SG Preist 26105 68
2. SG Mettendorf 2641 66
3. SG DIST 2663 59
4. SG Gilzem 2655 57
5. Metterich 2626 45
6. SG Baustert II 2616 42
7.
LIVE
 FC Bitburg II
263 38
8. SG Spangdahlem 262 38
9. Speicher II 26-52 23
10.
LIVE
 Stahler SC II
26-55 22
11. Kruchten (Auf) 26-37 20
12. SG Seinsfeld 26-27 18
13. SG Körperich III (Auf) 26-69 15
14. Mötsch (Auf) 26-71 11
Meister steigt auf, Zweiter nimmt an eventueller Relegation um einen B-Liga-Platz teil. Ein direkter Absteiger, ein Relegationsplatz um zwei oder drei freie C-Liga-Plätze (Relegation mit den Vorletzten der C- und den Zweiten der D-Ligen).
ausführliche Tabelle anzeigen