Ein "ech­ter Bil­ker Jung" ist Coach des 1. FC Wülfrath
Mittwoch 18.11.20 12:00 Uhr|Autor: RP / Klaus Müller613

Ein "ech­ter Bil­ker Jung" ist Coach des 1. FC Wülfrath

Der neue Trai­ner des Wülfra­ther Lan­des­li­ga-Auf­stei­gers ar­bei­te­te frü­her für For­tu­na Düs­sel­dorf als Ta­lent-Scout im Ju­nio­ren­be­reich.
Erst mit­ten in der Vor­be­rei­tungs­zeit auf die Sai­son 2020/21 ist Go­ran To­mic als neu­er Trai­ner des Lan­des­li­ga-Auf­stei­gers 1. FC Wülfrath ein­ge­stie­gen. 


„Es war für mich im Au­gust si­cher­lich ein un­ge­wöhn­li­cher Start als Chef­trai­ner beim FCW. Der Ka­der, den ich über­nom­men ha­be, war von mei­nem Vor­gän­ger Se­bas­ti­an Sauf­haus zu­sam­men­ge­stellt wor­den. Für die Spie­ler war es ei­ne Um­stel­lung, dass der er­folg­rei­che Auf­stiegs­trai­ner kurz­fris­tig aus be­ruf­li­chen und fa­mi­liä­ren Grün­den in sei­ne Hei­mat in Nord­bay­ern zu­rück­kehr­te“, er­klärt Go­ran To­mic. Als er das An­ge­bot vom Wülfra­ther Vor­sit­zen­den Mi­cha­el Mas­sen­berg be­kam, den FCW zu über­neh­men, brauch­te er nicht lan­ge zu über­le­gen und es wur­de ein Ein-Jah­res-Ver­trag ver­ein­bart.

Da­bei war es nicht ganz un­pro­ble­ma­tisch in Wülfrath zu un­ter­schrei­ben, denn To­mic hat­te we­ni­ge Wo­chen zu­vor erst als Co-Trai­ner des Ober­li­gis­ten TuRU Düs­sel­dorf an­ge­fan­gen. „Ich bin ei­gent­lich ein Mensch, der Ver­trä­ge ein­hält, doch dies­mal woll­te ich un­be­dingt die Chan­ce nut­zen, um als ver­ant­wort­li­cher Coach ei­nes Lan­des­li­gis­ten ar­bei­ten zu kön­nen. Wir ha­ben dann bei der TuRU – ein Ver­ein, den ich seit Jah­ren gut ken­ne – ei­nen Weg ge­fun­den, da­mit ich zum FCW wech­seln konn­te.“

Dass der 44-Jäh­ri­ge die in Ober­bilk an der Feu­er­bach­stra­ße be­hei­ma­te­te tra­dit­ins­rei­che TuRU 80 nä­her kennt, liegt da­ren, dass er im be­nach­bar­ten Stadt­teil Bilk auf­ge­wach­sen ist. „Ich bin ein ech­ter Bil­ker Jung“, sagt der ge­bür­ti­ge Düs­sel­dor­fer nicht oh­ne Stolz. In Bilk be­gann er auch mit dem Fuß­ball­spie­len. In der Ju­gend spiel­te er ei­ni­ge Jah­re bei Spar­ta Bilk, lief spä­ter auch für an­de­re Düs­sel­dor­fer Klubs auf. So war To­mic spä­ter bei den Se­nio­ren un­ter an­de­rem für den PSV Bo­rus­sia Düs­sel­dorf und den Lan­des­li­gis­ten DSC 99 am Ball. Recht früh zog sich To­mic je­doch vom ak­ti­ven Fuß­ball zu­rück.

Zu­nächst ging es zum Mi­li­tär nach Ser­bi­en. „Das war da­mals kei­ne ein­fa­che Zeit, denn es tob­te der Bal­kan-Krieg“, be­rich­tet er. Mit An­fang 20 hei­tra­te­te er sei­ne heu­ti­ge Ehe­frau Mar­ga­re­ta und we­nig spä­ter wur­de be­reits Sohn Pre­drag (heu­te 22) ge­bo­ren, zwei Jah­re da­nach kam Dar­ko (20 Jah­re) auf die Welt. Bei­de Jungs sind sport­lich ak­tiv. Wäh­rend der Äl­te­re Bas­ket­ball spielt, ist Fuß­bal­ler Dar­ko der­zeit beim Wülfra­ther Lan­des­li­ga­ri­va­len MSV Düs­sel­dorf ak­tiv. Das Fa­mi­li­en­du­ell vor ei­ni­gen Wo­chen ge­wann üb­ri­gens Dar­ko, da der MSV beim FCW mit 4:1 sieg­te.

Durch sei­nen Sohn Dar­ko fand Go­ran To­mic wie­der in die Fuß­ball-Sze­ne. Zu­dem kann­te er Go­ran Vu­sic gut, der in ver­schie­de­nen Funk­tio­nen bei For­tu­na Düs­sel­dorf tä­tig war. Der hol­te den B-Li­zenz-In­ha­ber in die Scou­ting-Ab­tei­lung der For­tu­na. Dort war To­mic für die Ta­len­te-Sich­tung im Ju­nio­ren­be­reich bis hin zur U23 zu­stän­dig. „Das war ei­ne in­ter­es­san­te Tä­tig­keit, die mir viel Freu­de be­rei­te­te“, be­tont er. Es folg­te der Wech­sel in die Ju­gend­ab­tei­lung von Ra­tin­gen 04/19. „Mit dem heu­ti­gen Coach des Ra­tin­ger Ober­li­ga-Teams, Mar­tin Ha­sen­pflug, trai­nier­ten wir un­ter an­de­rem die in der Nie­der­rhein­li­ga spie­len­den A-Ju­nio­ren.“

Da­nach kam für To­mic sei­ne Zeit als Co-Trai­ner bei ver­schie­de­nen Fuß­ball-Ober­li­gis­ten. 2018 ar­bei­te­te er un­ter Chef­coach Ra­douan Yot­la bei den Sport­freun­den Baum­berg, da­nach un­ter Al­fre­do del Cue­to so­wie spä­ter Frank Zil­les bei Ra­tin­gen 04/19, ehe zu­letzt das kur­ze Gast­spiel bei TuRU 80 Düs­sel­dorf folg­te.

Beim 1. FC Wülfrath fühlt er sich nun als Chef-Trai­ner pu­del­wohl. „Es macht rie­si­gen Spaß mit den Jungs zu ar­bei­ten, die sehr mo­ti­viert sind und un­be­dingt ei­ni­ges er­rei­chen wol­len“ er­zählt er. Das Ziel als Auf­stei­ger ist der Klas­sen­er­halt. „Wenn wir den Ka­der kon­ti­nu­ier­lich auf ei­ni­gen Po­si­tio­nen ver­stär­ken, se­he ich das Po­ten­zi­al, mit­tel­fris­tig die Ober­li­ga an­zu­stre­ben. Mit dem tol­len Um­feld beim FCW, das vor al­lem durch den en­ga­gier­ten Vor­sit­zen­den Mi­cha­el Mas­sen­berg ge­prägt ist, se­he ich gu­te Zu­kunfts­per­spek­ti­ven für den Klub“, führt To­mic aus. Er fügt als Ver­fech­ter des Ju­gend­fuß­balls aber kri­tisch hin­zu, dass beim FCW die Ar­beit im Ju­nio­ren­be­reich for­ciert wer­den muss: „Ei­ni­ge po­si­ti­ve An­sät­ze sind si­cher­lich da, doch für ei­nen gu­ten Un­ter­bau ist noch mehr not­wen­dig.“

To­mic, der be­ruf­lich als Au­ßen­dienst­mit­ar­bei­ter im Ver­trieb tä­tig ist, er­läu­tert sei­ne Fuß­ball-Phi­lo­so­phie: „Ich bin über­zeug­ter Ver­tre­ter der kon­trol­lier­ten Of­fen­si­ve. Da ge­win­ne ich als Trai­ner lie­ber 5:4 als 1:0.“ Da passt es, dass er seit Jah­ren Fan von Bo­rus­sia Mön­chen­glad­bach ist. Der Ser­be fasst es so zu­sam­men: „Mein Herz schlägt für Ro­ter Stern Bel­grad – mei­ne gro­ße Lei­den­schaft ist Bo­rus­sia Mön­chen­glad­bach.“


Verlinkte Inhalte

Interessante Artikel

RP / Dirk Sitterle - vor
Landesliga Niederrhein, Gruppe 1
Aufschwung statt Corona-Blues

Die Holzheimer SG treibt die Planungen für die nächste Saison voran

Mitten im gerade erst bis Weihnachten verlängerten Teil-Lockdown sorgen die Fußballer der Holzheimer SG für positive Nachrichten. Schon jetzt ist sich der Landesligist mit 21 Kicker ...

RP - vor
Landesliga Niederrhein, Gruppe 1
Umfrage zum Gehalt von Amateurfußballer gestartet

Die Gehaltsstrukturen sollen in einer bundesweiten Befragung erhoben werden.

Das stiftungsfinanzierte Journalismus-Projekt Correctiv hat eine große, bundesweite Recherche gestartet, um herauszufinden, wie viel Amateurfußballer verdienen. Inzwischen ha ...

RP / Joachim Schwenk - vor
Landesliga Niederrhein, Gruppe 1
"Es wird dauern, bis Normalität einkehrt"

Holger Tripp,der Vorsitzende des Kreis-Fußballausschusses Kleve-Geldern, spricht über die weitere Saison und alternative Spielpläne.

Der Fußball-Verband Niederrhein (FVN) hat die Amateur-Teams in die Winterpause geschickt. Er hofft, dass die seit A ...

RP / JH - vor
Landesliga Niederrhein, Gruppe 1
FVN: Entscheidung über Winterpause wohl am Donnerstag

Es ist zu erwarten, dass der Fußballverband Niederrhein dem westfälischen Beispiel folgt und die Winterpause einläutet.

Neben vielen anderen Mannschaftssportlern müssen auch die Fußballer im Kreis Kempen-Krefeld seit dem 31. Oktober auf ihr Hobby v ...

RP / Daniel Mertens - vor
Landesliga Niederrhein, Gruppe 1
Ein Amateurfußballer auf der Erfolgswelle

Maximilian Nadidai ist Abwehrspieler beim Landesligisten MSV Düsseldorf und Trainer der C-Jugend von Borussia Mönchengladbach.

„Ich stehe sieben Tage die Woche auf dem Fußballplatz“, lacht Maximilian Nadidai. Das Leben des 27-Jährigen steht ganz im ...

RP / dm - vor
Landesliga Niederrhein, Gruppe 1
Trainerteam des RSV verzichtet auf sein Gehalt

So geht es den Düsseldorfer Landesligisten in der erneuten Zwangspause.

Erst wenn die Weihnachtsbäume schon lange wieder aus den Wohnzimmern verschwunden sind und das letzte Stück Christstollen längst verspeist ist, rollt der Fußball wieder in den he ...

Sascha Köppen - vor
Landesliga Niederrhein, Gruppe 1
Lockdown bis zum 10. Januar verlängert

Die Phase ohne Amateurfußball wird erneut ausgedehnt. Peter Frymuth spricht davon, dass es schwierig werden könnte, die Oberliga-Saison zu Ende zu spielen, wenn es nicht Anfang Februar weiter gehen kann.

Nachdem der Fußballverband Niederrhein der Ve ...

RP / David Beineke - vor
Landesliga Niederrhein, Gruppe 1
Zunächst soll die Hinrunde zu Ende gespielt werden

Als der Fußballverband Niederrhein entschied, dass die Saison 2020/2021 frühestens Ende Januar fortgesetzt wird, war Dirk Gärtner dabei. Der Vorsitzende des Fußballkreises Grevenbroich/Neuss steht voll dahinter.

Am Donnerstag kam die Nachricht vom ...

RP / Heiko van der Velden - vor
Landesliga Niederrhein, Gruppe 1
Le­on Fal­ter: Spie­ler­wech­sel sorgt für Un­stim­mig­kei­ten

Le­on Fal­ter vom ASV Süch­teln ver­stärkt künf­tig den Ober­li­gis­ten SC Uni­on Net­te­tal – sehr zum Un­mut sei­nes jet­zi­gen Ver­eins.

Der­zeit ruht der Ball auf­grund der be­hörd­li­chen Ver­fü­gung im ge­sam­ten Fuß­ball­ve ...

André Nückel - vor
Landesliga Niederrhein, Gruppe 1
Winterpause! FVN pausiert Saison mindestes bis Mitte Januar

Der Fußballverband Niederrhein verkündet die vorzeitige Winterpause für den Amateurfußball.

Seit Anfang November ruht zum zweiten Mal der Spielbetrieb im Fußballverband Niederrhein. Ein Teil-Lockdown, bewirkt durch die Coronavirus-Pandemie, brems ...

Tabelle
1. Rather SV 716 21
2. FC Viersen (Auf) 812 20
3. MSV Düsseld. 716 18
4. ASV Süchteln 89 13
5. VfB Hilden II (Auf) 72 13
6. SC Teutonia (Auf) 7-6 8
7. Holzheim 62 7
8. SC Kapellen 71 7
9. FC Wülfrath (Auf) 7-3 7
10. Schwarz-Weiß 7-6 7
11. SG Unterrath (Auf) 7-9 7
12. SC Reusrath (Auf) 50 6
13. Vohwinkel (Auf) 8-10 6
14. VfB Solingen 7-11 6
15. Giesenkirch. 8-13 6
ausführliche Tabelle anzeigen

FuPa Hilfebereich