FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Mittwoch 14.06.17 10:50 Uhr|Autor: mmm490

Union Berlin wird Vereinspartner in Neuenhagen

Der 1. FCU und die SG Rot-Weiß wollen im Jugendbereich kooperieren.
Die Nachwuchsabteilungen des 1. FC Union Berlin und der  SG Rot Weiß Neuenhagen haben eine gemeinsame Vereinbarung unterzeichnet. Inhalt:  eine gemeinsam koordinierte Zusammenarbeit im Nachwuchsbereich.

„Beide Vereine streben eine enge Zusammenarbeit zur Förderung und Weiterentwicklung des Jugendfußballs an. Das betrifft unter anderem die Bereiche der Aus- und Fortbildung von Nachwuchstrainern sowie einen permanenten Austausch zu möglichen Talenten beider Vereine“, schreibt der Brandenburger Klub in einer Mitteilung auf der Vereinshomepage.


„Somit rücken talentierte Nachwuchsspieler, die einen möglichen Sprung in den Leistungsfußball schaffen möchten, bereits frühzeitig in einen möglichen Fokus. Bereits jetzt gibt es in den Neuenhagener Nachwuchsmannschaften Spieler, die zum „erweiterten Kreis der Talentsichtung des 1. FC Union Berlin gehören. Momentan betrifft das insbesondere die Jahrgänge 2005/2006 und 2007/2008. 

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
21.06.2017 - 2.697

Beierlorzer ist beim Jahn wohl im Anflug

Der Regensburger Zweitligist scheint auf der Suche nach einem Herrlich-Nachfolger fündig geworden zu sein.

15.06.2017 - 2.049

Die Staffeln der 2. Frauen-Bundesliga sind fix

Wer spielt im Norden? Wer im Süden? Wir haben die Übersicht. Ab 2018/19 soll es nur noch eine Staffel in der zweithöchsten Frauen-Liga Deutschlands geben.

21.06.2017 - 646

Wittek: "Dankbar für die Zeit, taurig über das Ende"

Emotionaler Abschied des Ur-Löwen

19.06.2017 - 613

Frauen BerlinLiga - Elf des Jahres!

Knapp drei Wochen nach Saisonende präsentieren wir die FuPa Elf des Jahres der Frauen-BerlinLiga.

21.06.2017 - 582

0:21! Grümerbaum gegen den VfL Bochum chancenlos

Spiel des Jahres für den Kreisligisten

19.06.2017 - 260

Eberswalder Kapitänin wird eine "Eiserne Lady"

Für die elfjährige Thea geht ein Traum in Erfüllung: Sie spielt nächstes Jahr beim 1. FC Union Berlin.