FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Dienstag 28.03.17 15:04 Uhr|Autor: Presseabteilung 1. FC Schweinfurt
172
Könnte eine wichtige Rolle spielen: Schweinfurt-Keeper David Paulus. F: jürgen meyer

Toto-Pokal: Kann Schweinfurt der Favoritenrolle gerecht werden?

BFV-Toto-Pokal-Viertelfinale
1. FC Schweinfurt - Nach dem überzeugenden Heimerfolg über den Spitzenreiter aus Unterhaching fahren die Schnüdel am Dienstag (28.03.2017) nach Amberg, um dort mit dem Bayernligisten FC Amberg um den Einzug ins Toto-Pokal-Halbfinale zu kämpfen.

Der letztjährige Regionalligist hat nach 24 absolvierten Spielen 35 Punkte und steht somit auf dem 10. Platz der Bayernliga-Nord-Tabelle. Die Formkurve der Oberpfälzer zeigt nach durchwachsener Hinrunde im neuen Jahr allerdings stark nach oben, aus fünf Spielen konnte der FC Amberg elf Punkte holen. In der letztjährigen Regionalliga-Saison konnten beiden Mannschaften ihre Heimspiele für sich entscheiden, Amberg gewann mit 4:1, die Schnüdel mit 2:0 im heimischen Willy-Sachs-Stadion. Amberg konnte sich im bisherigen Pokalverlauf in der ersten Runde mit 6:0 gegen die SpVgg Hainsacker durchsetzen, in der zweiten Runde dann die SV Fortuna Regensburg mit 2:1 schlagen und im Viertelfinale schließlich den Regionalligisten FC Bayern Hof mit 8:6 nach Elfmeterschießen 8:6 ausschalten. Die Schnüdel setzten sich gegen den 1. FC Mitwitz (6:0), Viktoria Aschaffenburg (2:1) und den TSV Aubstadt (5:2) durch.

Schweinfurts Chef-Trainer Gerd Klaus schätzt die Partie am Dienstag folgendermaßen ein „Amberg hat seit dem Trainerwechsel fünf Spiele am Stück nicht mehr verloren und hat einige gute Regionalliga-Spieler im Kader. Natürlich müssen wir auswärts aufpassen, wollen aber unbedingt in das Pokal-Halbfinale kommen. Wir werden morgen alles geben, um dieses Ziel zu erreichen, wir wissen wie wichtig der Pokal für den Verein und die Fans ist“.

Verzichten muss der Schnüdel-Trainer auf Stürmer Nicolas Görtler, der am vergangenen Freitag bereits nach gut einer halben Stunde verletzt ausgewechselt werden musste. Nic wird sich in dieser Woche verschiedenen medizinischen Untersuchungen stellen, um Klarheit über die Verletzung zu erhalten.

Auf den Sieger der Viertelfinalbegegnung wartet dann im Halbfinale der Gewinner der Partie SpVgg Bayreuth – FC Memmingen.

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
24.07.2017 - 969

Die zwei Welten der kleinen Bayern

Vorbereitung für die Mission Aufstieg

14.07.2017 - 566

Nächste Trikot-Panne bei Berzel: Fehlt da nicht etwas?

Nach dem Brezelgate

14.07.2017 - 441

FV Illertissen sucht neuen Mittelfeldchef

Für den FV Illertissen beginnt die Saison in der Regionalliga Bayern am Freitag gegen Bayreuth

18.07.2017 - 396

„Das war 1988“: Bierofka erzählt von Grünwalder-Premiere

Freitag müssen die Löwen daheim ran

17.09.2017 - 288

Gebenbach siegt im Aufsteigerduell

Gegen die spielstarke Schweinfurter Reserve mühen sich die Gastgeber ab. Kapitän Kohler ergriff dann die Initiative.

16.09.2017 - 221

DJK Gebenbach will den Sieg vergolden

Maloku-Team strebt nach dem Erfolg in Bamberg auch gegen die junge Schweinfurter Mannschaft drei Punkte an.

Tabelle
1. Haching 3472 83
2. TSV 1860 II 3410 63
3. FC Bayern II 3422 58
4. FC Augsburg II 3435 57
5. FC Memmingen 3414 52
6.
Illertissen 340 51
7.
FC Nürnberg II 345 49
8.
Ingolstadt II 348 48
9.
Schweinfurt 34-4 48
10.
1860 Rosenh. (Auf) 34-4 48
11.
SV Wacker 34-8 47
12. VfR Garching (Auf) 34-8 46
13. SpV Bayreuth 34-10 42
14. Buchbach 34-19 41
15. Schalding 34-7 40
16. Greuth.Fürth II 34-19 31
17. Seligenport. (Auf) 34-35 29
18. Bayern Hof (Auf) 34-52 12
Tordifferenz bei Punktgleichheit maßgebend, nicht der direkte Vergleich!

Zwangsabstieg TSV 1860 II wg. Abstieg TSV 1860 München aus der 2. Liga.
ausführliche Tabelle anzeigen