FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Sonntag 16.07.17 20:30 Uhr|Autor: sho759
Der TSV Kareth-Lappersdorf zeigte dem Aufsteiger aus Schwarzenfeld, wie in der Landesliga Fußball gespielt wird. Foto: Würthele

Aufsteiger zahlt reichlich Lehrgeld

1. FC Schwarzenfeld verliert sein Auftaktspiel in der Landesliga mit 1:5. Stier-Elf lädt Gegner zum Toreschießen ein.

Alles andere als wunschgemäß verlief für den 1. FC Schwarzenfeld nach dem Aufstieg der Start in die Fußball-Landesliga-Saison. Das Gastspiel beim TSV Kareth-Lappersdorf endete für den Neuling mit einer 1:5-Niederlage. Hierbei zeigte sich deutlich, dass in der neuen Umgebung Fehler schneller bestraft werden als in der Bezirksliga. Beim Zwischenstand von 4:0 war das faire Spiel praktisch nach einer Stunde entschieden.



Für diesen ersten Auftritt nach der Bezirksligameisterschaft hatten sich die Schwarzenfelder Spieler für den Landesliga-Auftakt viel vorgenommen. Sie waren positiv gestimmt, was auf die guten Trainingseindrücke der vergangenen Wochen und auch auf die Testspielergebnisse zurückzuführen war. Schnell sahen sich die Gäste aber auf dem Boden der Wirklichkeit angekommen, denn nach nicht einmal zehn Minuten war das Konzept von Trainer Wolfgang Stier über den Haufen geworfen worden. Bei vier der fünf Treffer wurden die Karether durch gegnerische Abwehrfehler begünstigt. So auch beim frühen 1:0 in der 8. Minute durch Siegfried Ludwig, der von der Außenbahn angespielt wurde und nur vollstrecken musste.

Auch das 2:0 nach einer halben Stunde durch den selben Spieler wurde auf diese Art und Weise vorbereitet. Die Gastgeber wirkten spritzig und spielfreudig und waren insgesamt torgefährlicher als der Aufsteiger. Kurz vor der Pause hätte es noch einmal spannend werden können, denn der 1. FC Schwarzenfeld bekam nach einem Foul des heimischen Torwarts einen Elfmeter zugesprochen, den Marco Zirngibl aber nicht verwandeln konnte. Er scheiterte an Torwart Rachner. Vielleicht wäre zu diesem Zeitpunkt ein Ruck durch die Gästeelf gegangen, die sich allerdings noch nicht geschlagen gab.

Fünf Minuten waren dann gespielt, als sich die Defensive der Schwarzenfelder erneut einen Aussetzer erlaubte und Maximilian Röhrl auf 3:0 erhöhte. Dieses Tor kam einer Vorentscheidung gleich, denn dem TSV Kareth gelang fortan alles. Die Folge war das 4:0 von Siegfried Ludwig in der 58. Minute nach einer Flanke von der rechten Seite. Für die Heimelf war somit das Spiel gelaufen, sie schaltete einen Gang zurück, ohne großartig in Gefahr zu geraten. In dieser Phase gelang dem Gast durch Sebastian Bauer der Ehrentreffer zum 4:1. Wenig später wurde eine weitere gute Möglichkeit des 1. FC Schwarzenfeld zur nochmaligen Ergebniskorrektur vergeben.

Den Schlusspunkt setzte Michael Kirner in der vorletzten Spielminute, als sich der Neuling einen Fehler in der Vorwärtsbewegung leistete und der Ball von den Einheimischen schnell nach vorne gespielt wurde, wo der Torschütze unhaltbar flach zum 5:1 einschoss. Trainer Wolfgang Stier meinte hinterher, dass sein Team vielleicht etwas zu blauäugig gewesen wäre und geglaubt hatte, mit geringem Aufwand zum Erfolg zu gelangen. „Der Unterschied lag am druckvollen Spiel und der Laufbereitschaft des TSV Kareth. Sie haben unsere Fehler eiskalt bestraft“, lautete das Fazit des Gästetrainers.

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
23.07.2017 - 1.763

Jahn-U21 dreht Spiel gegen Donaustauf

Auch wenn der Siegtreffer erst kurz vor Schluss fiel: Die Youngster von Yavuz Ak besiegen Wettberg-Truppe letztlich verdient.

22.07.2017 - 1.404

Maximilian Röhrl einmal mehr der Held für Kareth!

3. Spieltag: Zum zweiten Mal innerhalb einer Woche gewinnt Kareth mit dem Glück des Tüchtigen knapp mit 1:0 +++ Doppelpacker Johannes Pötzl schießt Etzenricht gegen Bogen zum 2:0-Heimsieg

26.07.2017 - 734

Bezirksliga Nord schaut auf Schwarzhofen

Ausgeglichene Liga +++ Viele neue Gesichter

26.07.2017 - 405

Die ELF DER WOCHE aus Cham/Schwandorf

Es geht wieder los: wir sagen, wer aus dem Kreis Cham/Schwandorf dabei ist!

23.07.2017 - 388

Schwarzenfeld beugt sich den Favoriten

Der ASV Cham besiegt den Liganeuling mit einem klaren 3:0.

26.07.2017 - 328

Die ELF DER WOCHE aus Amberg/Weiden

Es geht wieder los: wir sagen, wer aus dem Kreis Amberg/Weiden dabei ist!