FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Samstag 08.07.17 19:32 Uhr|Autor: Florian Diehl
1.119
F: Hischemöller Leon Lindenthal traf heute gegen Lohfelden wie schon in der Vorwoche gegen den SVA Bad Hersfeld.

Schwalmstadt feiert nächsten Achtungserfolg

Verbandsligist besiegt auch Lohfelden vor heimischer Kulisse +++ Lindenthal trifft erneut +++ FSC mit erster Pleite in der Vorbereitung
Auch gegen Hessenligist FSC Lohfelden hat der 1. FC Schwalmstadt seine gute Frühform unter Beweis gestellt. Wie schon im ersten Testkick gegen den KSV Baunatal (3:0) behielten die Schwälmer mit dem neuen Übungsleiter Marco Schwab gegen das Velte-Ensemble am Ende mit 2:1 (0:0) die Oberhand. Im vierten Vorbereitungsmatch der vierte Sieg für die junge neu formierte Mannschaft der Schwälmer.

Während bei den Hausherren mit Maximilian Schuch, Arthur Keil und Daniel Petersohn gleich drei Neuzugänge in der Startelf standen, trat der FSC mit Übungsleiter Otmar Velte mit der vermeintlich stärksten Formation an - mit Rückkehrer Mounir Boukhoutta, den neuen Torjäger Enis Salkovic und Okan Gül in der Startelf. Und wie schon gegen Baunatal zeigte die Heimelf, dass sie gegen die spielstarken Gäste nicht auf verlorenen Posten waren und hielten das Spiel im ersten Durchgang offen. Zur Pause lagen die Gelb-Blauen dank des Tores von Youngster Leon Lindenthal gar mit 1:0 vorne. Nach der schwächeren vergangenen Spielzeit scheint Lindenthal in dieser Serie wieder zu alter Stärke zurück zu finden. Mit dem Pausenpfiff egalisierte FSC-Neuzugang Enis Salkovic per Elfmeter die Führung des Verbandsligisten.

Im zweiten Abschnitt aber waren es erneut die Schwälmer, die abermals in Führung gingen. Der zur Pause eingewechselte Yannik März markierte zehn Minuten nach Wiederanpfiff das 2:1. Beide Übungsleiter nutzten die Gelegenheit, um vielen Akteuren Spielzeit zu geben. Lohfelden drückte in der Schlussphase zwar nochmal auf den Ausgleich, der dem Hessenligisten aber nicht mehr gelingen wollte, sodass Schwalmstadt auch nach dem vierten Testspiel der laufenden Vorbereitung weiterhin die weiße Weste hat. Lohfelden hingegen kassierte die erste Pleite und konnte nicht an die sehr gute Leistung vom 8:2-Sieg am Donnerstag gegen den SV Türkgücü anknüpfen.

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
26.07.2017 - 1.737

LOTTO-Hessenliga startet mit Nordhessenderby

Startschuss für die neue Saison der höchsten hessischen Spielklasse +++ Der KSV Baunatal empfängt den OSC Vellmar

23.08.2017 - 1.612

"Power-Ranking" - die formstärksten Teams aus Nordhessen

FuPa präsentiert die aktuelle Formtabelle der Teams in Nordhessen / Wer ist derzeit "on fire"?

07.11.2017 - 1.542

Eure Stars in der "Elf der Woche"

Abstimmung: FuPa-Voting mit 25 südhessischen Amateurligen / Bringt eure Favoriten in die Top-Elf des Spieltags

16.02.2017 - 1.250

5:5 - Spektakel zwischen Vellmar und CSC 03 Kassel

Rothosen überzeugen gegen Hessenligist Vellmar +++ Igor Radisavljevic mit Dreierpack für den CSC 03 +++ OSC dreht 3:5-Rückstand noch in Remis um

31.10.2017 - 1.173

Eure Stars in der "Elf der Woche"

Abstimmung: FuPa-Voting mit 28 südhessischen Amateurligen / Bringt eure Favoriten in die Top-Elf des Spieltags

10.07.2017 - 814

Watzenborn-Steinberg verpflichtet Henn

HESSENLIGA: +++ Bundesliga-erfahrener Innenverteidiger kommt mit 133 Drittligaspielen im Gepäck aus Rostock an die Neumühle +++ Bundesliga-Aufstieg mit Eintracht Braunschweig +++

Tabelle
1. SC Hessen 3255 70
2.
Stadtallend. 3237 69
3.
RW Frankfurt 3245 66
4. Alzenau 3238 64
5. Bor. Fulda 3231 58
6. Hadamar 3215 54
7. TSV Lehnerz 325 49
8. Seligenstadt 3212 44
9.
KSV Baunatal 327 41
10.
OSC Vellmar 32-21 41
11.
Lohfelden 32-3 41
12.
Ederbergland (Auf) 32-24 38
13.
Griesheim 32-20 38
14.
SV Steinbach (Auf) 32-32 36
15. RW Darmstadt (Auf) 32-46 23
16. Kelsterbach * (Auf) 32-38 21
17. Urberach (Auf) 32-61 11
* 1. FC Viktoria Kelsterbach: 1 Punkte Abzug
ausführliche Tabelle anzeigen

Hast du Feedback?