FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Freitag 21.04.17 08:10 Uhr |Autor: Fried 30

Zwischentief in Wetzlar schnell beenden

1. FC Saarbrücken: Frauen wollen nach Heimniederlage wieder punkten
Das Frauen-Zweitligateam des 1. FC Saarbrücken hat bis zum vergangenen Sonnntag eine gute Rückrunde gespielt. Dann gab es im heimischen Kieselhumes-Stadion mit der 1:2 (0:1)-Niederlage gegen den VfL Sindelfingen einen leichten Rückschlag.

„Wir dürfen noch nicht denken dass wir durch sind, wir brauchen noch ein paar Punkte zum Klassenverbleib“, sagte Taifour Diane, der Trainer der Zweitliga-Frauen des 1. FC Saarbrücken drei Tage vor dem Auswärtsspiel beim FSV Hessen Wetzlar (Sonntag, 14 Uhr, Stadion Karl-Kellner-Ring). Die Gastgeberinnen haben sich in den letzten Jahren prächtig entwickelt und stehen vor den Sprung in die Bundesliga. Vier Punkte Rückstand auf den derzeit aufstiegsberechtigten 1. FC Köln lassen die Hoffnungen auf die erste Liga reifen. „Wir wissen, dass sie gerade zu Hause seht stark sind. Wir haben zuletzt zu Hause nicht so gut gespielt und wollen das nun schnell wieder umkehren“, sagte Diane, der mit der Leistung gegen die Sindelfingerinnen nicht zufrieden war. In Wetzlar soll sein Team nun ein anderes Gesicht zeigen. Personell wird sich nicht viel ändern. Tamara Tröster kommt nach ihrer Sperre zurück, dafür könnte Larissa Theil ausfallen. Lena Ripperger muss nach einer Operation sowieso noch länger pausieren. Außerdem kann Lena Reiter wegen einer anstehenden schulischen Prüfung die Reise nach Mittelhessen nicht mitmachen. Der 1. FFC Frankfurt II, der gleichzeitig beim Abstiegskandidaten SV 67 Weinberg gastiert und einen Punkt Vorsprung hat, könnte mit einem Sieg überholt werden. Nach hinten ist der Abstand größer, der Tabellenachte TSV Schott Mainz (empfängt den derzeitigen Zweiten 1. FC Köln) hat drei Punkte weniger.

 

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
15.06.2017 - 2.713

Die Staffeln der 2. Frauen-Bundesliga sind fix

Wer spielt im Norden? Wer im Süden? Wir haben die Übersicht. Ab 2018/19 soll es nur noch eine Staffel in der zweithöchsten Frauen-Liga Deutschlands geben.

09.06.2017 - 652

VfL Sindelfingen Ladies bleiben am Ball

Der Hauptverein greift der angeschlagenen Sparte unter die Arme

17.06.2017 - 559

Schott holt Torwart-Talent

Die 17-jährige Ann-Christin Schäfer wechselt vom Magdeburger FFC zu den Zweitliga-Fußballerinnen

11.07.2017 - 496

VfL Sindelfingen: Ein Verein benötigt Hilfe

Nach dem Beinahe-Crash im Juni haben wichtige Spielerinnen den Frauen-Zweitligisten verlassen

09.06.2017 - 196

Eine Wetzlarer Institution

FRAUENFUSSBALL: +++ Jacqueline Klippert Leistungsträgerin beim erfolgreichen FSV Hessen +++

19.08.2017 - 83

Saarbrücken ist ein erster Fingerzeig

Wormser U19-Fußballer starten mit Heimspiel gegen den 1.FC Saarbrücken