FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Freitag 10.11.17 17:06 Uhr|Autor: Dieter Kremer
303
Bis zum Sommer in Meppen: Lara-Marie Cordes (Mitte). Archivfoto: Doris Leißing

Spitzenspiel gegen Ex-Meppenerin Cordes

B-Juniorinnen des SVM empfangen am Samstag Wolfsburg
Auf das Bundesliga-Spitzenspiel bereiten sich die B-Juniorinnen des SV Meppen vor. Sie empfangen am Samstag um 11 Uhr auf der Anlage des SV Hemsen den VfL Wolfsburg. Dort spielt seit dieser Saison die Ex-Meppenerin Lara-Marie Cordes.

Cordes hatte immer gesagt, irgendwann beim VfL Wolfsburg spielen zu wollen, wo ihr Vorbild Lena Goeßling in der Frauenmannschaft kickt. Vor einem Jahr hatte Cordes im belgischen Tubize ihr Länderspieldebüt für Deutschland gefeiert. Aktuell ist sie ist mit vier Treffern Wolfsburgs beste Torschützin. Meppens Pascalle Pomper hat bereits neunmal getroffen, womit sie hinter Potsdams Sophie Weidauer (14 Treffer) Platz zwei in der Torjägerinnenliste einnimmt.
„Wir freuen uns natürlich auf Lara. Sie ist eine Spielerin, die lange für den Verein gespielt“, sagt Meppens Trainerin Birgit Niemeyer. Natürlich verfolge sie Cordes‘ Entwicklung und hoffe sie, dass die Spielerin in Wolfsburg ihren Weg gehen wird. „Es ist schön, sie mal wiederzusehen.“ Wolfsburg habe eine starke Truppe und Cordes sei einer der stärkeren Spielerinnen, so Niemeyer.
Bei dem heutigen Vergleich handelt es sich um das Duell Zweiter gegen Dritter. An der Spitze steht mit vier Punkten Vorsprung Potsdam, das allerdings ein Spiel mehr bestritten hat.
Meppenerinnen und Wolfsburgerinnen waren zuletzt gemeinsam unterwegs. Mit den niedersächsischen U-16-Juniorinnen belegten sie den zweiten Platz beim Norddeutschen Länderpokal-Turnier in Malente. Isabella Jaron, Pia Kortenjan und Mara Winter vom SV Meppen liefen für die Auswahl von Trainer Thomas Pfannkuch. Niemeyer: „Das wird interessant. Dort haben sie miteinander gespielt, jetzt müssen sie gegeneinander spielen.“
Personell kann Meppen aus dem Vollen schöpfen.
Zuletzt ging es vor drei Wochen um Punkte: Meppen setzte sich daheim mit 2:1 gegen Magdeburg durch. Für den SVM war es der fünfte Sieg im sechsten Spiel. Nur bei der 2:3-Heimniederlage gegen Potdam ging das Team leer aus.
Wolfsburg siegte zuletzt mit 5:0 gegen Neuling Osnabrücker SC. Schon zur Pause stand das Endergebnis nach Toren von Vanessa Schäfer (7.), Finya Seidel (10./27.), Natasha Kowalski (20.) und Lara-Marie Cordes (40.) fest.

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
23.11.2017 - 959

Hohen Neuendorferin in Nationalmannschaft berufen

Yasmin Ben Houssine von den U17-Bundesliga-Juniorinnen darf beim U17-Nationalteam von Marokko vorspielen.

20.11.2017 - 115

SV Meppen kassiert 0:3 in Spitzenspiel

Niederlage beim SV Weder Bremen

24.11.2017 - 17

Meppen sucht spielerische Lösungen

Samstag auf Kunstrasen gegen Aufsteiger Osnabrücker SC

Tabelle
1. Potsdam 927 23
2.
Wolfsburg 918 21
3.
Werd. Bremen 912 21
4.
SV Meppen 822 18
5.
USV Jena 89 14
6.
Neubranden. 9-15 12
7. Magdeb. FFC 95 10
8. Hamburger SV 9-10 6
9.
H. Neuendorf (Auf) 9-35 3
10.
Osnabr. SC (Auf) 9-33 1
ausführliche Tabelle anzeigen
Interessante Links
Allgemeines
1. FC Neubrandenburg 04 1. FC Neubrandenburg 04Alle Vereins-Nachrichten anzeigen
Magdeburger FFC Magdeburger FFCAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
Osnabrücker SC Osnabrücker SCAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
SV Blau-Weiß Hohen Neuendorf SV Blau-Weiß Hohen NeuendorfAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
FF USV Jena FF USV JenaAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
1. FFC Turbine Potsdam 1. FFC Turbine PotsdamAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
SV Meppen SV MeppenAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
VfL Wolfsburg VfL WolfsburgAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
Hamburger SV Hamburger SVAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
SV Werder Bremen SV Werder BremenAlle Vereins-Nachrichten anzeigen

Hast du Feedback?