AG Fortführung-Spielbetrieb der NOFV-Oberliga nimmt Arbeit auf
Dienstag 19.01.21 21:04 Uhr|Autor: PM NOFV1.190
Wann die NOFV Oberliga wieder spielen kann steht aktuell noch nicht fest. Foto: Bernd Choritz

AG Fortführung-Spielbetrieb der NOFV-Oberliga nimmt Arbeit auf

erste Beschlussvorlagen wurden ausgearbeitet und es gibt eine Bitte an die Politik.
Die ersten Schritte sind getan, Übereinstimmungen wurden erzielt und werden dem NOFV-Spielausschuss als Beschlussvorlage übermittelt.


Auch in der NOFV-Oberliga ruht der Ball weiterhin und die analog zur Regionalliga Nordost eingeführte Arbeitsgruppe - Fortführung Spielbetrieb der NOFV-Oberliga - beriet sich am gestrigen Abend erstmalig zu einer möglichen Weiterführung der Oberliga-Saison. Im Vorfeld dieser vom Verband organisierten Videokonferenz kamen in einigen Landesverbänden die jeweiligen Vereine (teilweise auch mit Verbandsvertretern) virtuell zusammen, um sich intern über mögliche Szenarien und Grundsätze zu beraten. Dies vor dem Hintergrund, dass die Vereinsvertreter in der Arbeitsgruppe nicht ihre eigenen Interessen vertreten sollen, sondern die aller Vereine ihrer jeweiligen Landesverbände. „Das Konkurrenzdenken und der Wettbewerb der Vereine muss in dieser Situation erst einmal zurückgestellt werden. Wir müssen nun die Kräfte bündeln und die möglichst beste, aber auch rechtssicherste Lösung für die Vereine und den Wettbewerb der 5. Spielklasse erarbeiten“, stellte Uwe Dietrich, Spielausschussvorsitzender des NOFV, gleich zu Beginn der Beratung fest.

Nach der gut zweistündigen virtuellen Tagung konnten sich die Vereinsvertreter gemeinsam mit den Verbandsvertretern auf folgende Grundsätze einigen und dem Spielausschuss als Beschlussvorlage mitgeben:

  1. Der Spielbetrieb soll mindestens bis zum 28.02.2021 ruhen.

  2. Das Spieljahr soll spätestens am 30.06.2021 beendet werden.

  3. Die Vorbereitungszeit bei einer möglichen Aufnahme des Spielbetriebes wird einen Zeitraum von mindestens vier Woche betragen.

  4. Der Landespokal muss in der weiteren Planung Berücksichtigung finden.

  5. Wochentagsspiele sind grundsätzlich in der NOFV-Oberliga als Amateurspielklasse nicht umsetzbar.

  6. Meisterschaftsspiele ohne Zuschauer sollten auf ein Minimum reduziert werden, sind aber dennoch möglich.

    Verband und Vereine werden sich mit der Bitte um finanzielle Unterstützung an die Politik wenden. Die Arbeitsgruppe wird nun die Entscheidungen und Beschlüsse der Regierung und Landesregierungen abwarten und sich zu gegebener Zeit wieder zu einer Zusammenkunft verabreden.

    Zur Liga: NOFV Oberliga Nord
    Zur Liga: NOFV Oberliga Süd


Verlinkte Inhalte

Interessante Artikel

Andreas Santner und Christian Kurth - vor
Regionalliga Bayern
Was sind die größten Probleme im Nachwuchsbereich?

Die große FuPa-Umfrage - Teil 3 +++ Was bewegt den Amateurfußball wirklich?

Seit Wochen ruht der Ball in ganz Deutschland - mit einer Ausnahme: die Profis genießen ein Sonderrecht und dürfen weiterkicken. Und einmal mehr stellt sich der Amateurfußba ...

FuPa Berlin / mp - vor
Regionalliga Nordost
Bekai Jagne bei einem seiner letzten Auftritte für Tennis Borussia Berlin.
Der leise Abschied des Bekai Jagne

Der Stürmer muss mit 23 Jahren seine Laufbahn beenden

Knapp anderthalb Jahre hat Bekai Jagne kein Spiel mehr absolviert. Dabei hatten Tennis Borussia und zuletzt der SC Staaken große Hoffnungen in den jungen, talentierten Stürmer gesetzt. ...

Fabian Wölfling/ MZ - vor
NOFV Oberliga Süd
VfL Halle 96 beantragt die Regionalliga-Lizenz

Oberliga Süd +++ VfL Halle 96 beantragt die Lizenz für die Regionalliga Nordost

Selbst der aufkommende Frühling verfehlt in diesem Fall seine übliche stimmungsaufhellende Wirkung. René Behring denkt bei Sonne satt und angenehmen Temperaturen gerade ...

FuPa Thüringen - vor
NOFV Oberliga Süd
"Manche bekommen Geld in den Ars** geblasen"

Carlo Preller kann mit 31 Jahren als ein Urgestein des FC An de Fahner Höhe angesehen werden.



Seit 2010 stürmt der schussgewaltige Angreifer für den Verein aus der Gemeinde Dachwig, Döllstädt, Gräfentonna. Als Sinnbild der Vereinstreue bestritt ...

Robert Kegler - vor
Verbandsliga Sachsen-Anhalt
Vor 13 Jahren: Der Publikums-Magnet im Oberhaus

Rückblick +++ SG Union Sandersdorf unterliegt am 22. Februar 2008 dem Ortsnachbarn FC Grün-Weiß Wolfen mit 1:2 +++ Alle Duelle der Rivalen in der Verbandsliga seit 1997

Immer, wenn sich die Ortsnachbarn SG Union Sandersdorf und der FC Grün-Weiß Wol ...

PM TFV - vor
NOFV Oberliga Süd
Oberliga-AG: Vorschläge für die Saisonfortführung

Am Montag (15.02.21) fand das zweite Treffen der Arbeitsgruppe (AG) „Fortführung des Spielbetriebs der NOFV-Oberligen“ statt.

Im Ergebnis der „langen und intensiven Überlegungen, unter Berücksichtigung aller Eventualitäten, der derzeitigen Situa ...

FuPa Thüringen - vor
NOFV Oberliga Süd
Oberliga-Aufstieg? Vier Thüringenligisten sind interessiert

Bis Freitag um 15 Uhr haben die Verbandsligisten Zeit um ihre Zulassungsunterlagen für die Oberliga beim NOFV in Berlin einzureichen. Vier Briefe stammen von Teams der aktuellen Thüringenliga.

Die TOP2 der Verbandsliga von der BSG Wismut Gera und SV ...

Mitsch Rieckmann, Marcelinho - vor
NOFV Oberliga Nord
In Strausberg wird am kommende Saison vorerst kein Oberliga-Fußball mehr zu sehen sein.
FC Strausberg zieht Oberliga-Mannschaft zurück

In einer emotionalen und umfangreichen Pressemeldung gibt der Verein die Gründe für den Rückzug bekannt.

Der FC Strausberg wird in der kommenden Saison nicht mehr in der Oberliga an den Start gehen und meldet zwei Ligen tiefer. ...

Robert Kegler - vor
Landesliga Nord
Vor 29 Jahren: Heimsiege für Thale und Magdeburg - Dessau mit Remis

Rückblick +++ Am 16.02.1992 sammelten Teams aus Sachsen-Anhalt Punkte in der Oberliga Mitte +++ Alle Torschützen und Daten dieser Begegnungen

Vor dem 23. Spieltag der Oberliga Mitte sah es für die Vertreter aus Sachsen-Anhalts in der Tabelle durchau ...

PM FC Rot-Weiß Erfurt - vor
NOFV Oberliga Süd
Gemeinnützigkeit weg - neue Probleme da

Eine Hiobsbotschaft gab es am Mittwoch für den Oberligisten vom FC Rot-Weiß Erfurt e.V. Der Verein verlor vorerst die Gemeinnützigkeit, was neue Herausforderungen mit sich bringt.

Mit förmlicher Zustellung teilte das Finanzamt Erfurt am 24.02.2021 ...

Tabelle
1. Eilenburg 913 20
2. VfL Halle 96 911 20
3. Erfurt (Ab) 1010 20
4. Neugersdorf 106 20
5. Sandersdorf 10-2 18
6. Grimma 99 17
7. Krieschow 89 16
8. VFC Plauen 102 16
9. Rudolstadt 95 14
10. Fahner Höhe (Auf) 10-9 13
11. FCI Leipzig 10-2 10
12. Merseburg 9-7 10
13. Zorbau (Auf) 11-10 10
14. Ludwigsfelde 8-2 8
15. Martinroda 9-7 8
16. FC CZ Jena II 11-14 4
17. Nordhausen (Ab) 8-12 2
ausführliche Tabelle anzeigen

FuPa Hilfebereich