FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Freitag 21.04.17 12:30 Uhr|Autor: Backnanger Kreiszeitung / Uwe Flegel63
Die Spieler der SG Sonnenhof Großaspach schwören sich aufs Spiel in Magdeburg ein. F: Kölbel

Spiel der Wahrheit für die SG Sonnenhof Großaspach

Fußball-Drittligist aus dem Ländle gastiert beim 1. FC Magdeburg
Spiel der Wahrheit für die SG Sonnenhof Großaspach: Morgen ab 14 Uhr muss der Dorfklub beim viertplatzierten 1. FC Magdeburg ran. Gewinnt der Tabellenfünfte das Topduell im Hexenkessel des einstigen Europapokalsiegers unweit des Elbufers, dann ist der Fußball-Drittligist aus dem Fautenhau zweifellos ein ernsthafter Aufstiegskandidat.

Den Verbleib in der Dritten Liga haben Trainer Oliver Zapel und seine Mannschaft mit 49 Punkten längst eingetütet. Bei der Frage, ob nun zum Angriff auf die vier sowie drei Punkte entfernten Plätze zwei und drei geblasen wird, bleiben die Aspacher aber weiterhin schwäbisch zurückhaltend. Dabei ist jedem die Bedeutung der morgigen Partie in Magdeburg (52 Zähler) klar. Der Auftritt der Kicker aus dem 8000-Seelen-Dorf in der Landeshauptstadt Sachsen-Anhalts ist das Spitzenspiel in Liga drei und wird vom MDR mit der Partie des Dritten Holstein Kiel (52) gegen den Achten Chemnitzer FC (48) in einer Konferenzschaltung live im Fernsehen übertragen.

Fieberkurve:

Fieberkurve

Oliver Zapel weiß selbstverständlich um die Bedeutung des Duells beim Europapokalsieger von 1974 und freut sich darauf. Denn: „Dieses Spiel hat sich die Mannschaft verdient.“ Der 49-Jährige verrät, dass auch seine Kicker wissen, was die Stunde geschlagen hat: „Im Training spürt man, dass die Spieler heiß auf ein besonderes Duell vor einer außergewöhnlichen Kulisse sind.“ Klar ist dem SG-Coach, wie seine Elf zum Auswärtsdreier kommen soll: „Mentalität und Einsatz werden die Grundlagen für eine erfolgreiche Partie sein.“ Für Aspachs Trainer steht außer Frage, dass seine Elf alles geben wird. Zudem fordert er ein mutiges Auftreten und klare Aktionen. In Magdeburg bekommt es Aspach mit einem Gegner zu tun, der wie die Schwaben mit mannschaftlicher Geschlossenheit zu überzeugen weiß. Zudem verfügt der FCM mit Christian Beck über einen der Topspieler der Dritten Liga, der in der Torschützenliste mit 13 Treffern hinter Aspachs Angreifer Lucas Röser (14) den zweiten Platz einnimmt. Das Duell zwischen dem Vierten und dem Fünften ist auch der Vergleich der beiden Toptorjäger der Dritten Liga.

Bilanz:

3 Spiele insgesamt

2016/17 3. Liga Großaspach    -    Magdeburg 1:3
2015/16 3. Liga Magdeburg    -    Großaspach 4:0
2015/16 3. Liga Großaspach    -    Magdeburg 1:0

In der Vorrunde kassierte die SG eine unglückliche 1:3-Heimniederlage. Eine, an der die Elf aus dem Fautenhau zu kauen hatte und die Zapel nicht vergessen hat. Er erinnert daran, dass „wir bereits im Hinspiel Lösungen gefunden haben, um den Gegner zu bearbeiten – zudem haben wir aus dieser Partie noch eine Rechnung offen. Es wird ein harter Fight, darauf sind wir vorbereitet“. Das gilt auch mit Abstrichen für die Personallage. Publikumsliebling und Außenbahnflitzer Manfred Osei Kwadwo, der seit Wochen mit muskulären Problemen ausfällt, hat diese Woche wieder mit der Mannschaft trainiert und könnte eine Alternative sein. Dasselbe gilt für Pascal Sohm, der zuletzt wegen Adduktorenproblemen passen musste. Sicher fehlen werden Nico Gutjahr (Aufbautraining) sowie die verletzten Felice Vecchione und Mario Rodríguez. Ganz ohne Sorgen ist allerdings auch Gastgeber 1. FC Magdeburg nicht. Dem fehlen mit Kapitän Marius Sowislo und Tobias Schwede zwei Spieler, die im Mittelfeld normalerweise zum Stammpersonal zählen.

Tabelle:

    SSUNToreDiffP
1.
MSV Duisburg
MSV Duisburg (Ab) 33 15 13 5 39 : 26 13 58
2.
SSV Jahn Regensburg
SSV Jahn Regensburg (Auf) 33 15 8 10 53 : 43 10 53
3.
Holstein Kiel
Holstein Kiel 33 13 13 7 48 : 24 24 52
4.
1. FC Magdeburg
1. FC Magdeburg 33 14 10 9 45 : 31 14 52
5.
SG Sonnenhof Großaspach
SG Sonnenhof Großaspach 33 14 7 12 46 : 41 5 49
6.
VfL Osnabrück
VfL Osnabrück 33 14 7 12 44 : 40 4 49
7.
FSV Zwickau
FSV Zwickau (Auf) 33 14 7 12 41 : 42 -1 49
8.
Chemnitzer FC
Chemnitzer FC 33 13 9 11 49 : 42 7 48
9.
Hallescher FC
Hallescher FC 33 10 16 7 30 : 28 2 46
10.
VfL Sportfreunde Lotte
VfL Sportfreunde Lotte (Auf) 33 13 6 14 41 : 38 3 45
11.
VfR Aalen
VfR Aalen * 33 13 14 6 48 : 29 19 44
12.
SC Preußen Münster
SC Preußen Münster 33 13 5 15 41 : 40 1 44
13.
FC Hansa Rostock
FC Hansa Rostock 33 9 16 8 39 : 37 2 43
14.
SC Fortuna Köln
SC Fortuna Köln 33 11 10 12 34 : 48 -14 43
15.
SV Wehen Wiesbaden
SV Wehen Wiesbaden 33 11 9 13 34 : 39 -5 42
16.
FC Rot-Weiß Erfurt
FC Rot-Weiß Erfurt 33 10 9 14 26 : 40 -14 39
17.
SV Werder Bremen II
SV Werder Bremen II 33 10 7 16 26 : 45 -19 37
18.
SC Paderborn 07
SC Paderborn 07 (Ab) 33 9 6 18 32 : 55 -23 33
19.
FSV Mainz 05 II
FSV Mainz 05 II 33 7 6 20 27 : 52 -25 27
20.
FSV Frankfurt
FSV Frankfurt * (Ab) 33 7 12 14 33 : 36 -3 24
* VfR Aalen: 9 Punkte Abzug
* FSV Frankfurt: 9 Punkte Abzug

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Vereinsverwalter werden und eigenen Verein bei FuPa präsentieren: www.fupa.net/stuttgart/anmelden

Fragen, Anregungen oder einen Fehler gefunden? Schreibt uns direkt hier als Kommentar, bei FuPa Rems-Murr auf Facebook oder per Mail an fupa@bkz.de

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
17.08.2017 - 943

Tischer mit Comeback auf der Bank

Torwartproblem führt beim 1. FC Magdeburg zu einer kuriosen Personalie

02.08.2017 - 188

Erfreulich war nur die Kulisse

Hallescher FC verliert das Derby gegen Carl Zeiss Jena mit 0:2

17.07.2017 - 163

SG Sonnenhof Großaspach mit gelungener Generalprobe

Allerdings gibt der 1:0-Sieg im letzten Testspiel gegen die TSG Hoffenheim II nur bedingt Aufschlüsse für den Drittliga-Auftakt

18.07.2017 - 116

Deutsche Fußballfrauen spielen in Großaspach

WM-Qualifikationsspiel gegen die Färöer Inseln steigt am 24. Oktober

15.07.2017 - 74

Generalprobe für die SG Sonnenhof Großaspach

Drittligist trifft heute in Pfaffenhofen bei Brackenheim auf die TSG Hoffenheim II

17.07.2017 - 72

Föll: Perspektive als Stammspieler

Hansa-Coach Pavel Dotchev sieht viel Potenzial in dem 19-jährigen Offensivakteur / Gegen Wolfsburg hofft er auf einen Einsatz

Tabelle
1. MSV Duisburg (Ab) 3820 68
2. Holstein 3834 67
3. SSV Jahn (Auf) 3812 63
4. Magdeburg 3817 61
5. FSV Zwickau (Auf) 38-7 56
6. VfL Osnabr. 383 54
7.
Wiesbaden 383 53
8.
Chemnitz. FC 383 52
9.
Pr. Münster 386 51
10.
Großaspach 380 51
11. VfR Aalen * 3816 48
12. SF Lotte (Auf) 38-1 48
13. HallescherFC 38-5 48
14.
Erfurt 38-13 47
15.
FC Hansa 38-2 46
16.
Fortuna Köln 38-22 46
17.
Werd. Bremen II 38-16 45
18.
SC Paderborn (Ab) 38-19 44
19. Mainz 05 II 38-17 40
20. FSV Frankf. * (Ab) 38-12 25
* VfR Aalen: 9 Punkte Abzug
* FSV Frankfurt: 9 Punkte Abzug
ausführliche Tabelle anzeigen