FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Montag 24.07.17 09:18 Uhr|Autor: MOZ.de / Hans Eberhard467
Erbitterter Zweikampf: FSV Luckenwalde-Kapitän Marcel Hadel und Frankfurt-Stürmer Arthur Aniol im Duell um den Ball. Foto: Paul Brokowski

Luckenwalde zwingt Frankfurt nach einer Stunde in die Knie

MIT VIDEOS: 1. FCF spielt trotz der Niederlage gegen den FSV couragiert

Nach zwei klaren Testspiel-Siegen setzte es für den Oberligisten 1. FC Frankfurt die erste Niederlage beim 1:5 (1:1) gegen den Regionalligisten FSV Luckenwalde.



>>>Alle Daten und Fakten zum Spiel, den Liveticker zur Nachlese und die Wahl zum Mann des Spiels gibt es hier.<<<



Die junge Frankfurter Mannschaft kann es verschmerzen. Zum einen, weil sie dem hohen Favoriten in der ersten Hälfte couragiert und mit hohem Laufaufwand die Stirn bot. Zum anderen, weil die Kraft im zweiten Abschnitt zwangsläufig fehlte, jeder mehr oder weniger platt war. "Da machte sich der Verschleiß mit täglichem Training bemerkbar, das war abzusehen", konstatierte Trainer Peter Flaig. Jetzt gehe man in den normalen Punktspiel-Rhythmus mit wöchentlich drei Übungsabenden über. Eingebettet darin sind die restlichen Heimtests gegen den FC Eisenhüttenstadt (Donnerstag) und gegen den SC Charlottenburg (Sonnabend), bevor es am 5. August richtig ernst wird beim Oberliga-Start gegen Mecklenburg Schwerin.

"Solche Wochen intensiven Grundlagentrainings unter dem neuen Coach-Duo habe ich noch nicht erlebt", zeigte sich Vorstandsmitglied Andre Wolff beeindruckt. "Aber die Jungen haben das angenommen und weggesteckt, präsentieren sich laufstark, offensiv und kämpferisch." Sie gingen durch Lukas Guttke (18) schnell in Führung (4.), hielten bis zum Ausgleich durch den schnellen Japaner Yutaka Abe die Partie lange offen. Nach einer Stunde aber kam der Einbruch, weil Kondition und Konzentration vor allem in de Defensive zunehmend schwanden. Lok-Leipzig-Zugang Daniel Becker (30) krönte seine starke Vorstellung der nun überlegenen Luckenwalder mit zwei Treffern in der Schlussphase. FCF-Kapitän Erik Huwe musste zudem noch zweimal auf der Linie retten. Da konnten die Gastgeber auf dem Platz am Buschmühlenweg nur Nadelstiche nach vorn setzen (Artur Aniol/77.).

Die am Ende zu hohe Niederlage gegen den FSV um die ehemaligen Frankfurter Sportschüler Ingo Nachtigall (Trainer) und Marcel Hadel (Kapitän) kann man Damian Schobert nicht anlasten. Der 18-jährige Schlussmann hatte nach der Saison 2016/17 Angebote u. a. von Eintracht Frankfurt, Kaiserslautern und Dresden für die U-19-Bundesliga, konzentriert sich nun jedoch voll auf das Abitur an der Frankfurter Sportschule. "Ich freue mich auf eine schwierige, aber geile Saison." Auf dieser Schlüsselposition hatten die Oderstädter nie ein Problem, da sind sie Oberliga-tauglich. Nach Tobi Labes, Mathias Reischert und Paul Karaszewski arbeitet der Oberligist noch an zwei weiteren Zugängen, hört man aus der Chefetage. Viel Zeit bleibt nicht mehr ...

Perfekt ist seit langem eine weitere Position. Der Übergang von Teammanager Marian Pochanke zum noch jüngeren Matti Roeck vollzog sich fließend und geräuschlos. Roeck (24) ist beim FFC Viktoria groß geworden. Nach Kreuzbandriss beendete er seine fußballerische Laufbahn beim FCF II in der Kreisoberliga. Der Bundeswehr-Soldat ist ausgebildeter Notfall-Sanitäter. "Es macht Spaß, mit der jungen Oberliga-Truppe zu arbeiten, für sie mit Video, Logistik und allem Drumherum da zu sein", sagt er.

>>>Alle Daten und Fakten zum Spiel, den Liveticker zur Nachlese und die Wahl zum Mann des Spiels gibt es hier.<<<

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
02.08.2017 - 1.123

Fürstenwalde überrascht in Berlin

MIT GALERIE: Hertha BSC II macht das Spiel, FSV Union nutzt die Chancen

17.09.2017 - 1.116

So lief der 7. Spieltag der Regionalliga Nordost

Über 8000 Zuschauer sehen das Spitzenspiel zwischen Cottbus und dem BFC Dynamo. Babelsberg gewinnt irres Duell bei Viktoria mit Last-Minute-Tor. Auch für Leipzig, Altglienicke, Luckenwalde, Halberstadt und Bautzen fällt die Entscheidung in der Nachspielzeit.

24.07.2017 - 904

Zu- und Abgang beim FSV Union Fürstenwalde

FSV Union verpflichtet jungen Flügelspieler | Visa-Problem bei Australier

21.07.2017 - 828

Geisterspiel bleibt Energie Cottbus erspart

Strafe des NOFV wird nach Berufungsverhandlung geändert

19.09.2017 - 706

Best of Brandenburg - Vier gewinnt

Von der Brandenburgliga bis zur Kreisklasse - ihr habt eure Favoriten gewählt

20.09.2017 - 684

Das ist die Elf der Woche in der Regionalliga

Energie Cottbus, Babelsberg 03, Altglienicke, Chemie Leipzig, Viktoria Berlin, Neugersdorf und Neustrelitz sind dabei.