FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Freitag 11.08.17 10:15 Uhr|Autor: MOZ.de / Kerstin Bechly354
Mit vereinten Kräften: Die Frankfurter Lukas Guttke (rechts) und Ernestas Pilypas unterbinden die Angriffsbemühungen des Brieseners Jakob Naskrenski. ©Kenny Fuhrmann

Briesen als unbequemer Gegner in Frankfurt

MIT VIDEOS + GALERIE: Der 1. FCF und der FV Blau-Weiß 90 testen vorm Landespokal

In einem weiteren Testspiel hat sich Oberligist 1. FC Frankfurt mit 3:0 gegen den Landesligisten Blau-Weiß Briesen durchgesetzt. Nach ausgeglichener erster Halbzeit wussten die Gastgeber ihre Chancen besser zu nutzen.



[ViDEO-47384]


GALERIE 1. FC Frankfurt (Oder) - FV Blau-Weiß 90 Briesen

Es war für beide Mannschaften ein wichtiger Test vor dem Landespokal am Sonnabend - mit unterschiedlicher Herangehensweise. "Da wir gegen den Oberligisten Brandenburger SC Süd spielen, sollte es heute ein Liga-Konkurrent sein. Das war ein klasse Test. In der ersten Halbzeit gab es kaum Klassenunterschiede", erklärte Briesens Trainer Daniel Wichary. Sein Frankfurter Kollege Peter Flaig hatte sich für den Gegner entschieden, weil dieser "körperbetont spiele". Er wusste um den schmalen Grat, von seiner Mannschaft zu fordern, "hundert Prozent zu geben und die Zweikämpfe anzunehmen und sich andererseits vor dem Pokal gegen Frankonia Wernsdorf nicht zu verletzen. In der ersten Halbzeit sah es bei den Zweikämpfen noch mager aus".

Dessen ungeachtet forderte Toni Moritz den Frankfurter Torwart Philipp Reschke schon in der dritten Minute heraus, der aber aufmerksam agierte. Auf der anderen Seite sorgte Niclas Weddemar mit einem Kopfball für ein erstes Achtungszeichen (8.), dann verfehlte er aus Nahdistanz (15.). In dieser Phase agierte der 1. FCF lauffreudiger, doch junge Spieler wie Toni Labes (18) suchten aus günstiger Position nicht den Abschluss. Für Briesen setzte Jakob Naskrenski einen Lupfer knapp über die Latte, ehe Erik Huwe das erste (Kopfball-)Tor gelang, als er nach einer Ecke exakt in die Flugbahn lief.

Während Wichary nach der Pause nur einen Einwechsler bringen konnte, schickte Flaig gleich fünf Neue aufs Feld. Robin Grothe legte gleich vor und flankte zu Artur Aniol, dessen Kopfball knapp das Tor verfehlte. Zweimal erfolglos blieb Testspieler Ernestas Pilypas. Die Chance zum Ausgleich bekam Briesen nach einem Foul an Kevin Schübler, der von Matti Stamnitz und Pjotr Kasperkiewicz gestoppt wurde. Aber Reschke parierte den Freistoß von Kapitän Mathias Klein.

Kurz danach konnte Frankfurts Ruven Bertel (17) per Kopf sein erstes Tor bei den Männern verbuchen. Blau-Weiß verstärkte den Druck, wurde aber durch die Gastgeber wiederholt ausgebremst, die nun stärker den Zweikampf suchten. Nach dem 3:0 durch Sandro Henning zeigten die Frankfurter eher halbherzige Schüsse, während Klein es noch mal mit einen direkten Freistoß versuchte.

Der Oberligist hatte den Test genutzt, um weiter an der Umstellung auf die Dreierkette zu arbeiten. "Die Überzahl im Mittelfeld bereitet uns noch Probleme", analysierte Flaig. Und die Briesener? "Wir wollen ein neues System probieren. Langsam kommt die Mannschaft damit zurecht". Ins Detail ging Wichary nicht.

Frankfurt: Reschke - Peschke (Bertel), Huwe (Henning), Pilypas - Guttke (Grothe), Sauer, Karaszewski, Labes (Stamnitz), Kasperkiewicz - Aniol, Weddemar (Herzberg/alle 46. )

Briesen: Sell - Anke, Ballhorn, Gottschalk (46. Vrazilov), Zalenga - Sellmann, Wenzel, Moritz, Naskrenski - Klein, Schübler

Tore: 1:0 Eric Huwe (41.), 2:0 Ruven Bertel (63.), 3:0 Sandro Henning (74.) - Schiedsrichter: Sven Hennig (Schwerzko)

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
18.10.2017 - 918

"Vor 15 Jahren brauchten wir keinen Balldienstplan"

Tim Binting ist ein "Alter Hase" im Fußballgeschäft, der sich den Respekt der Jungen Spieler verdient hat. Zurzeit laboriert er an einer schwerwiegenden Verletzung

17.10.2017 - 677

Best of Brandenburg - Pokalwoche war gestern

Von der Brandenburgliga bis zur Kreisklasse - Ihr habt eure Favoriten gewählt

16.10.2017 - 488

Wacker lässt Federn gegen Erkner

MIT GALERIEN: Brieske bleibt in der Erfolgsspur, Kolkwitz punktet mit "Miniaufgebot", der VfB verliert bei Pohlands Trainer-Einstand und Burg verspielt erneut eine Führung

13.10.2017 - 307

Freiluftsportler in Frankfurt sollen mehr zahlen

"Wir müssen Erträge erzielen" erklärt Ellen Otto den Grund für die Anhebung der Nutzungsgebühren.

09.10.2017 - 268

Kantersieg für Brieske

Inkl. Fotos und Videos - In der Fußball-Landesliga besiegt der FSV den überforderten Aufsteiger aus Cottbus nach einem 0:1-Rückstand noch mit 8:1.

18.10.2017 - 220

1. FC Frankfurt bleibt vor dem Tor zu harmlos

MIT VIDEOS: Der Fußball-Oberligist erarbeitet sich mehrere Chancen, unterliegt dem Aufsteiger SC Staaken aber mit 1:2.