Karlsruher SC reist ohne Punkte aus Donzdorf ab
Mittwoch 20.11.19 20:35 Uhr|Autor: Bernd Drienko 84

Karlsruher SC reist ohne Punkte aus Donzdorf ab

9. Spieltag - Samstag: 1. FC Donzdorf - Karlsruher SC 3:1
1. FC Donzdorf: Paulina Drienko, Samira Steiner, Lisa Groeneveld, Jessica Kinkel, Annika Bantel, Luisa Reiser, Annika Bischoff, Lena Andric (29. Anna Meißner), Pascale Nives Mangold, Joana Bauer, Juli-Marie Liegl (29. Lena Scheiring) (65. Sofia Zachariadis) - Trainer: Christoph Reiser - Trainer: Jürgen Kinkel
Karlsruher SC: Zoè Stoll, Paula Neuhold, Cora Obenson, Jule Pade, Carolin Rothas, Lena Schwarz, Chiara Katharina Schäfer, Nina Treu, Nina Hornung - Trainer: Shahin-Reza Philipp
Schiedsrichter: Johann Bender - Zuschauer: 70
Tore: 1:0 Pascale Nives Mangold (12.), 2:0 Luisa Reiser (45.), 2:1 Carolin Rothas (57.), 3:1 Joana Bauer (59.)


Unser heutiger Gast aus Baden glänzte nicht nur durch seinen bekannten Namen, sondern war auch der erwartet starke Gegner für unsere Donzdorfer Mädels.

Die Widersacher schenkten sich auf dem tiefen Rasen nichts und so entwickelte sich ein kampfbetontes Spiel. Donzdorf startete gleich mit einem tollen, raumgreifenden Pass von Abbey auf Juli, die jedoch im Vollsprint ihre Chance nicht nutzen konnte und am Gegner hängen blieb.
Donzdorf machte weiter Druck. Nach einem weit geschlagenen Freistoß von Lena, kann eine Abwehrspielerin, bedrängt von Luisa, nur kurz abwehren und so kommt der Ball zu Pascale, deren Schuss über den rechten Innenpfosten auf der anderen Seite im Netz landete (12.).
Diese Führung gab Donzdorf erstmal Sicherheit. Doch der KSC war nicht sonderlich beeindruckt ob des Rückstandes und spielte seinerseits nach vorne, ohne zunächst Torgefahr auszustrahlen. Im Mittelfeld wurde verbissen um die Hoheit gekämpft, so dass sich beide Manschaften in dieser Phase neutralisierten. Nach einem missglückten Abstoß des Torwarts ergatterte sich Joana den Ball und scheiterte mit ihrem Schuss denkbar knapp. Mit einer weiteren Großchance scheiterte Joana nach einem Schuss aus 20m an die Unterkante der Latte, von welcher der Ball ins Feld zurücksprang. So blieb es beim 1:0 zur Pause.

In Durchgang zwei pressten die Gäste früh, um unser Aufbauspiel zu durchkreuzen. So gab es einige Ballverluste, die zu brenzligen Situationen führten, doch Karlsruhe konnte letztendlich kein Kapital daraus schlagen! Donzdorf machte es besser. Nach einem weiten Ball von Jessi auf Luisa, rannte diese ihrer Gegenspielerin davon, entlang der Grundlinie aufs Tor zu und gab einen krachenden Schuss Richtung Tor ab, wo eine Abwehrspielerin etwas überrascht ins eigene Tor velängerte.
War das schon die Vorentscheidung?
Karlsruhe gab sich jedenfalls nicht auf und hielt dagegen. Nach einer nicht genutzten Chance der Heimelf, spielten die Gäste schnell aus der Abwehr und nach einem langen Ball aus dem Mittelfeld in die Spitze, setzte sich die Stürmerin gegen zwei durch, ließ auch Torspielerin Paulina keine Chance und erzielte den 1:2-Anschlusstreffer (57.).
Donzdorf blieb jetzt cool, war sofort wieder fokussiert und bekam 2 min später nach einem Foul im Mittelfeld Freistoß. Abbey schlug den Ball weit hinter die Abwehrlinie auf die lauernde Joana, die zielstrebig Richtung Ball ging und an der kurz zögernden Torhüterin vorbei zum 3:1 einköpfte.
Welch ein Jubel nach der abermaligen 2-Tore-Führung! Diese ließen sich unsere Mädels auch nicht mehr nehmen und hatten nach einer Co-Produktion von Sofia und Joana sogar noch eine weitere Chance, die jedoch von der Torhüterin vereitelt wurde.

Nach diesem tollen Sieg über Karlsruhe grüßen die Donzdorfer Mädels nach wie vor von der Tabellenspitze!


Verlinkte Inhalte

Interessante Artikel

Tabelle
1. FC Donzdorf 1142 30
2. TSV Tettnang 1020 23
3. SV Eutingen 1116 23
4. Hegau 97 16
5. Karlsruhe 1114 18
6. SC Sand 117 17
7. FC Ellwangen 10-2 14
8. Frommern 111 15
9. FFV Heidnhm 11-13 7
10. Viernheim 10-25 3
11. Mingolsheim 11-67 0
Wertung gemäß Quotientenregel: Erreichte Punkte dividiert durch absolvierte Spiele
ausführliche Tabelle anzeigen

FuPa Hilfebereich