Die Top-11 des Podcast-Gastes
Samstag 06.06.20 15:00 Uhr|Autor: Team FuPa Sachsen-Anhalt 1.324

Die Top-11 des Podcast-Gastes

Markus Molzahn zeigt im Gespräch mit Erlebnisurlaub Kreisklasse seine besten Mitspieler auf
Der Podcast Erlebnisurlaub Kreisklasse von Pascal BöneckePhilipp Seyffert und Patrick Welsch ist mit der Besprechung von Spieltagen in den Ligen Sachsen-Anhalts und im besonderen in Anhalt-Bitterfeld an den Start gegangen. Nach der Unterbrechung der Spielzeit wurde aus der Not eine Tugend. Einmal die Woche wird ein Gast eingeladen und es wird über Fußball in der Region geplaudert und über so manch anderes Thema im Dunstkreis des runden Leders philosophiert. Alle Folgen dazu findet ihr auf Apple Podcasts, Anchor.fm, Spotify und Youtube unter "Erlebnisurlaub Kreisklasse". Die aktuellsten Folgen sind dazu noch bei Soundcloud zu finden. 
Zu Gast in seiner eigenen Folge war Markus "Molli" Molzahn (zum Spielerprofil).
Für Erlebnisurlaub Kreisklasse hat er seine Top-Elf erstellt. Dazu konnte er den letzten Abschnitt der aktuellen Folge 16 zur Erklärung nutzen.


Molli ist von Kindesbeinen an auf dem Sportplatz des VfL Eintracht Bitterfeld und dem 1. FC Bitterfeld-Wolfen. Dabei kam er mit vielen Kickern, die regionale und zum Teil auch überregionale Bedeutung erreichten, in Kontakt. So sind auch viele Spieler seiner Top-Elf durchaus bekannt:

Im Tor steht Marcel Reichelt, der aktuelle Präsident des 1. FC Bitterfeld-Wolfen, als Torhüter wichtiger Bestandteil des HKM-Titels des Clubs und das obwohl er schon mit 6 Jahren 5 Dioptrien hatte, die Bälle hat er wohl aber sehr gut gehört. Davor steht die Abwehr: Michael Meißner hat mit Molli in der Jugend gespielt, in einer "wahnsinnigen Truppe", für ihn hätte es auch höher gehen können, aber er ist und bleibt Roitzscher. Daneben Sebastian Hügl, wir kennen ihn schon, ein Pfundskerl für den Fußball und seinen Verein, seine Leistung ist Gold wert, Molli hätte ihn unter anderen Umständen geheiratet. Auch Jan Bär darf als Zievater Mollis nicht fehlen, er war Kapitän und Legende in Wolfen und später in Bitterfeld. "Bärchen" war ein toller Kicker, ein toller Mensch und konnte den jungen Molli führen.
Das Mittelfeld beginnt mit Marcus Mewes, der Bitterfeld immer die Treue gehalten hat und sich Jahr um Jahr wieder überreden lässt, weiterzuspielen. Mit Jan Riediger gesellt sich ein Sandkastenkumpel von Molli dazu, der nach einem kurzen Ausrutscher nach Thalheim wieder nach Bitterfeld kam. Er ist Mollis bester Freund und hilft auch in der Gestaltung des Clubs mit. Der beste Flügelspieler, den Molli kennt, hätte sicher noch einige Verbandsliga-Jahre im Tank: Nicky Ebert kam seinerzeit vom HFC nach Bitterfeld und war mit Molli auf einer Wellenlänge. Mollis Trainertätigkeit und Nachwuchsmannschaften werden durch Marcello Scholz repräsentiert. Ausgebildet wurde er von den "Null-Dreiern" aus Köthen (in der vorletzten Wochenshow wurde diese Bezeichung etabliert), für jedes Spiel und Training hat Molli ihn von Köthen geholt, er war ein Bombenkicker, seine Leidenschaft hat er immer noch, allerdings vor allem für Hansa Rostock, die er zu den Spielen begleitet und so nicht mehr im Kreisfußball zu finden ist. Man kann hier sicher von einem großen Verlust sprechen.
Aus dem Sturm sind Nico Böttcher und Andy Dreßler schon aus vergangenen Aufstellungen bekannt. Nico ist ein Hammertyp, der gerade in der Betriebsmannschaft von Molli und ihm beim Gegner für die ein oder andere Überraschung sorgt, er ist einfach kaum zu stoppen. Andy ist der beste Torjäger in der Historie von BiWo II und kehrt jetzt aus Zörbig zurück. Er hat einfach einen Torriecher und eine Wahnsinnsdynamik. Der beste Fußballer, den BiWo II je hatte, ist Sebastian Stober. Der kam aus dem Nachwuchs von Dynamo Dresden. Fußball ist für ihn leider nur ein Zeitvertreib, fußballerisch eine absolte Rakete und dazu ein guter Freund.

Content
Content
Mollis Top-Elf
Elf des Jahres
Reichelt
Meißner
Hügl
Bär
Ebert
Mewes
Riediger
Scholz
Böttcher
Dreßler
Stober





Tabelle
1. Eintr Köthen 1635 38
2. Osternienb. (Auf) 1523 32
3. Gröbzig 1519 31
4. Zörbig II 1510 27
5. Friedersdorf II 1415 25
6. Greppin 159 24
7. Bitterfeld II (Ab) 15-2 23
8. Edderitz (Ab) 15-4 23
9. Mühlbeck 16-5 21
10. Brehna 16-2 20
11. Zscherndorf 16-13 12
12. Trinum (Auf) 15-21 9
13. SG Elsdorf II 16-31 8
14. Paschleben 15-33 7
Wertung gemäß Quotientenregel: Erreichte Punkte dividiert durch absolvierte Spiele
ausführliche Tabelle anzeigen

FuPa Hilfebereich