FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Mai 2017
3774310 23.05.
4002960 22.05.
4004728 22.05.
3773713 22.05.
3692122 22.05.
3692117 22.05.
3694760 22.05.
4002960 22.05.
3692360 22.05.
3773526 22.05.
3692356 22.05.
3696004 22.05.
3696003 22.05.
3895574 22.05.
4003442 22.05.
3895827 22.05.
4005927 22.05.
4006427 22.05.
4002253 21.05.
3694761 21.05.
4905528 21.05.
4617794 21.05.
4604214 20.05.
4577876 20.05.
3692362 20.05.
3895752 19.05.
4004700 19.05.
4004687 19.05.
4002858 18.05.
4002952 18.05.
4448195 18.05.
4590572 17.05.
3773669 17.05.
3694750 17.05.
5016717 16.05.
4004725 15.05.
4002947 15.05.
4002001 15.05.
3692100 15.05.
4004726 15.05.
3772883 15.05.
3692390 15.05.
3695860 15.05.
3695861 15.05.
4003432 15.05.
3896054 15.05.
4005915 15.05.
4005919 15.05.
4006423 15.05.
4002240 14.05.
4002953 14.05.
4617788 14.05.
4577871 13.05.
4002884 13.05.
4604213 12.05.
4604206 12.05.
4909160 12.05.
3895557 10.05.
3694578 10.05.
3692067 09.05.
3896045 09.05.
3692410 09.05.
4005911 09.05.
4002945 08.05.
4003425 08.05.
4002944 08.05.
4006665 08.05.
3896047 08.05.
3692404 08.05.
4005910 08.05.
3895494 08.05.
3769436 08.05.
3671926 08.05.
4617784 08.05.
4002232 07.05.
3896048 07.05.
3694575 07.05.
4002939 07.05.
3695851 07.05.
4002237 07.05.
4002244 07.05.
4005913 07.05.
3896848 06.05.
4577864 06.05.
4760190 06.05.
3690643 06.05.
4001990 06.05.
4002920 05.05.
3694455 05.05.
4002882 04.05.
3695845 04.05.
4617780 04.05.
3895553 03.05.
3896039
ES IST GESCHAFFT!!! Der Spielverein ist nach dem 2:1 Sieg von TuS Langerwehe gegen den CSV Düren 6 Spieltage vor Schluss rechnerisch nicht mehr einzuholen und darf sich ab der neuen Saison in der Kreisliga A behaupten! Am gestrigen Tage wurde viel gefeiert und auch das ein oder andere alkoholische Getränk wurde vernichtet! Der krönende Abschluss des Sonntags stellte die Traktorfahrt auf dem Karnevalswagen von Prinz Arno statt. Die Momente werden wir alle wohl nie vergessen! Leider gibt es auch eine schlechte Nachricht. Meistertrainer Philipp Sattler hört nach 2 erfolgreichen Jahren in Stammeln auf und beendet nach 45 Jahren seine Trainerlaufbahn. Wir hätten Ihn sehr sehr gerne noch ein weiteres Jahr als Trainer gehabt, doch man soll ja bekanntlich aufhören wenn es am schönsten ist. Schweren Herzens akzeptieren wir natürlich seinen Entschluss und bedanken uns für den Aufstieg, an dem er maßgeblich beteiligt war!! Danke Coach! Wir möchten uns auch bei allen Fans bedanken, die uns jedes Wochenende unterstützt haben. Erinnern möchten wir an Spiele wie z.B auswärts beim CSV, als mehr als 30 Leute mitgefahren sind um uns zu unterstützen! Danke!! Wir möchten natürlich nun ungeschlagen und ohne jeden Punktverlust die Meisterschaft holen. Am kommenden Freitag steht das nächste schwere Spiel beim Dürener Spielverein an. Anstoß ist um 19:30 auf dem Aschenplatz des Türkischen SV! Bis dahin, eine schöne Woche und bis Freitag! Aufsteiger Aufsteiger Hey Hey!!
03.05.
4005901
Erste Rückrundenniederlage auf dem Heimischen Rasenplatz Am Sonntag den 30.04.2017 hatte der SVK den Sportclub aus Erkelenz zu Gast! Im Vorfeld nahm man sich vor, den Rückenwind vom vergangenen Spieltag aus Baal mitzunehmen um die volle Punktzahl zu Hause zu halten. Bei zufriedenstellenden Wetterverhältnissen konnte der Schiedsrichter pünktlich um 15 Uhr bei 19 Grad Außentemperatur und mittelstarkem Wind anpfeifen. Leider konnte man schon zu Beginn des Spiels feststellen, dass der SVK einen Raben-Schwarzen Tag erwischt hatte. Uns gelang es in keinster Weise, die Ruhe und Souveränität im eigenen Spielaufbau an den Tag zu legen um somit das Spiel an uns zu reißen. Unzählige und vor allem unnötige Fehlpässe luden den Gegner immer wieder zu gefährlichen Spielszenen ein, wodurch der 0:1 Rückstand nicht lange auf sich warten ließ. Schon in der 4. Spielminute konnte der SC durch Hommers aus 25 Metern unbedrängt einen Volleyschuss abfeuern, der durch den teils starken Wind unhaltbar ins obere linke Tor-Eck einschlug. Die Gäste konnten sich immer wieder beruhigt den Ball durch die eigenen Reihen schieben um auf weitere Stellungsfehler des SVK zu lauern, um Richtung Tor zu stürmen. In der 30. Spielminute konnten die Gäste dann ihre Führung ausbauen. Nach einem berechtigten Foulspiel 5 Meter von der linken Sechzehnerecke, flankte Hommers den Ball in den Strafraum, den wir nicht aus der Gefahrenzone beseitigen konnten, sodass Erkelenz‘s Müller den Ball aus 16 Metern mit einem Flachschuss ins Klinkumer Tor versenken konnte. Nach einer satten aber durchaus berechtigten Ansprache in der Halbzeitpause durch Trainer Broich ist unserer Ersten dann endlich klar geworden, dass es Zeit ist wach zu werden um einem Debakel aus dem Weg zu gehen. Mutig und mit breiter Brust kamen wir aus der Kabine mit nur einem Ziel: Wir haben was gut zu machen! Und dies sollte Wirkung zeigen! Ähnlich wie das 0:1 der Erkelenzer konnte Dustin Schmitz in der 47. Spielminute ebenfalls aus 25 Metern das Spielgerät unhaltbar ins Tor versenken. Wie ausgewechselt, haben wir den Glauben an uns selber zurück gewonnen und fingen endlich an Fußball zu spielen. Doch leider konnten die Männer aus Erkelenz durch einen Konter ihre Führung weiter zum 3:1 ausbauen, wovon wir uns aber nicht haben unterkriegen lassen. Dustin Schmitz konnte in der 66. Spielminute noch auf den 2:3 Endstand verkürzen. Fazit: Nach einer miserablen ersten Halbzeit , und auch nicht überragenden zweiten Halbzeit geht die Niederlage völlig in Ordnung. Mit dem gewissen Quäntchen Glück hätte ein Unentschieden durch weitere Torchancen von R. Lütters und Dustin Schmitz drin sein können, aber nicht zu vergessen ist das unser Torwart Tim Jansen uns einige Male durch starke Paraden vor schlimmerem bewahren konnte. Am nächsten Spieltag heißt es für die Broich Elf gegen den SV Schwanenberg die unzufrieden Leistungen wieder gut zu machen, um somit die drei Punkte gegen hochmotivierte Schwanenberger zu Hause zu halten. Aufstellung: Jansen, J. Maschke (62. Verschooten), Viethen (67. Feiter), N. Maschke, R. Lütters, Barth, Schmitz, Engels, Hoppen (45. Maaßen), Dreßen, Theissen Autor: L.Feiter
03.05.
4448135 02.05.
4603583 02.05.
4003417 02.05.
3692603 02.05.
3895549 02.05.
3694449 01.05.
4002935 01.05.
4002224 01.05.
4002937 01.05.
3695841 01.05.
4002230 01.05.
4006414 01.05.
3694451 01.05.
4001984 01.05.
4002931 01.05.
April 2017
3692603 30.04.
4617778 29.04.
4543767 29.04.
4590562 28.04.
4590560 28.04.
4590553 28.04.
4590548 28.04.
4590544 28.04.
4590534 28.04.
4573894 28.04.
4590532 28.04.
3695704 27.04.
3896029 25.04.
4167483 25.04.
4002925 24.04.
4001973 24.04.
4006656 24.04.
3691514 24.04.
3694269 24.04.
4005898 24.04.
4002926 24.04.
4002889 24.04.
3691202 24.04.
3691510 24.04.
3895547 24.04.
3692774 24.04.
3895542 24.04.
4005897 24.04.
4006656 24.04.
4003409 24.04.
3671933 24.04.
3692773 24.04.
4002215 23.04.
4006409
+++Torfestival in Venrath+++ Nach dem sensationellen Sieg in Kuckum durfte unser neuer Trainer Sascha Radermacher sein erstes Heimspiel gegen TuS Germania Kückhoven bestreiten . Mit einem breiten Kader von 20 Mann ging er in das Spiel. Kaum war das Spiel angepfiffen erzielte Niels Hamann das 1 zu 0, zu diesem Zeitpunkt waren gerade einmal 3 Minuten gespielt . In der 7. Minute fiel schon das 2 zu 0 durch Tom Ohmann. Im Minutentakt ging es mit den Chancen für den SVV weiter. Leider haben wir verdammt viele ausgelassen. Kückhoven kam nicht wirklich hinten heraus . In der 25 Minute bekam unser Freistoßspezialist Lucas Pick aus 25 Meter seine Chance, um zu zeigen was er drauf hat. Er hat den Ball mit soviel Drall erwischt, dass er rechts oben einschlug. Kategorie Tor des Monats . Kurz vor der Halbzeit erhöhte Kückhoven durch ein Eigentor auf 4 zu 0 . In der zweite Halbzeit gingen wir es etwas langsamer an. Dadurch hatte Kückhoven doch die ein oder andere Chance unseren 16er zu besuchen, aber ohne wirklich gefährlich zu werden. Unser Torwart durfte heute zwei mal zeigen was er kann, sonst hatte er aber nicht viel zu tun. In der Mitte der zweiten Halbzeit nutzten wir endlich wieder eine unserer zahlreichen Chancen und gingen durch Jan Bolz 5 zu 0 in Führung. Er nutze die Chance als Kückhoven den Ball nur unzureichend in die Mitte klärte und hämmerten ihn aus der Distanz auf den Kasten. Der Ball sprang vom Innenpfosten unhaltbar ins Tor. Jonas Fuchs und Tom Ohmann erhöhten in der Schlussphase auf 6 bzw. 7 zu 0. Fazit des Spiels: 7 Tore geschossen aber leider viel zu viele Chancen liegen gelassen. Nun sind es nur noch 3 Punkte auf Platz 6. Wer hätte das nach der Hinrunde gedacht . Bei 5 ausstehende Spielen ist der direkte Klassenerhalt für die junge Mannschaft noch machbar. Heute standen in der Startelf wieder 4 A-Jugendliche des Jahrgangs 98 auf dem Platz und dann kamen noch 4 Spieler des Jahrgangs 97 dazu, die gerade aus der A raus sind. Es macht wieder richtig Spaß dieser junge Mannschaft beim Fußball spielen zuzusehen . Nächste Woche hat die 1.Mannschaft spielfrei und darauf die Woche findet das Derby gegen die zweite Mannschaft des SV Immerath in Venrath statt.
23.04.
4005899 23.04.
4617772 23.04.
Top 20 Spielberichtsschreiber
1.Jürgen WezelJürgen Wezel
FC Teutonia Weiden
346
2.Tim RademacherTim Rademacher
186
3.Marc BaltesMarc Baltes
SC Wegberg
186
4.Willi PolflietWilli Polfliet
Hambacher Spielverein
135
5.Rainer LossnerRainer Lossner
SC Alemannia Straß
132
6.Marcel ThevißenMarcel Thevißen
SV Waldfeucht-Bocket
114
7.Redaktion SeniorenRedaktion Senioren
SC Bardenberg
106
8.Manfred WernerManfred Werner
Alemannia Aachen
106
9.Michael HoubéMichael Houbé
VfB 08 Aachen
83
10.Volker LückVolker Lück
TuS Langerwehe
72
11.Marko GasparovicMarko Gasparovic
FC Cro Sokoli Aachen
72
12.Lars EichlerLars Eichler
BC Oberzier
70
13.Dirk HermannsDirk Hermanns
FC Eintracht Kornelimünster
69
14.Rene MerkensRene Merkens
TSV Hertha Walheim
67
15.Rolf BertramsRolf Bertrams
FC Wegberg-Beeck
64
16.Stefan WegenerStefan Wegener
SV Sportfreunde Aachen-Hörn
60
17.Kevin BreuerKevin Breuer
Spielverein Breinig
56
18.Mehmet SelviMehmet Selvi
VfJ Ratheim
56
19.Heinz KoralHeinz Koral
SV Schwarz-Weiß Huchem-Stammeln
53
20.Jan SchmitzJan Schmitz
SV Ophoven
52