SV Eintracht Jerxen-Orbke

SV Eintracht Jerxen-Orbke

mehr Teams
Mo. 09.05.16 | Autor: NW | 433
News-Foto

Beim TuS Jöllenbeck ist die Luft raus

Bezirksligist SW Marienfeld trotz 3:1-Sieg beim SV Jerxen-Orbke auf einem Abstiegsplatz +++ Wiedenbrücker Reserve glänzt +++ Bezirksligist FSC Rheda unterliegt dem Post SV Detmold verdient mit 1:3 +++ ...
Eine 0:4-Auswärtspleite kassierte der TuS Jöllenbeck am Sonntag bei Viktoria Rietberg. Dabei erklärte Trainer Tobias Demmer die Saison – zumindest aus Sicht der Jöllenbecker – quasi für beendet. „Da war gar nichts von uns zu sehen. Bei sommerlichen Wetter haben beide Mannschaften nicht viel gemacht, aber Rietberg tat halt doch ein bisschen mehr. Nach drei Fehlern auf unserer Seite stand es auf einmal 3:0.“ Dabei schossen zunächst Lennart Kleygrewe und Lukas Suchy die Gastgeber mit einem Doppelschlag in der 21. und 24. Spielminute in Front. Suchy schnappte sich bei seinem Treffer einen wenig sinnvollen Rückpass auf TuS-Keeper Sören Moritz Vogt. Mit dem 2-Tore-Vorsprung ging es in die Pause. Im zweiten Durchgang sah es nicht anders aus. „Wir haben nicht viel getan“, fasste es Tobias Demmer zusammen. Julian Wilsmann erhöhte in der 61. Minute auf 3:0. In der Folge verpasste Hakan Kocaman den Anschluss, als er allein auf den Rietberger Torhüter zulief, das Duell gegen diesen jedoch verlor. Wilsmann sorgte in der 67. Minute mit seinem zweiten Treffer für den Rietberger Kantersieg. „Die Luft ist raus. Nun noch drei Partien, aber die Akkus sind leer“, beschrieb der Jöllenbecker Trainer die Stimmung seiner Mannschaft. „Letzte Saison war ja bis zuletzt Zittern angesagt“, bezog er sich auf den Aufstiegskampf im Sommer 2015.


FuPaAktivitäten

0
Aktivitäten
Verein Spielorte
Sportplatz Jerxen-Orbke
alle Spielstätten anzeigen
Verein Steckbrief
FuPa Vereinsverwalter