FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Mrz 2017
3655627 19.03.
3672596 19.03.
3672561 12.03.
3653005 12.03.
3653002 05.03.
3701049 05.03.
Februar 2017
3672373 25.02.
3660069 21.02.
3652998 19.02.
4810802 19.02.
Januar 2017
4741661 28.01.
Dezember 2016
3672473 19.12.
3871915 13.12.
3871909 13.12.
3672388 11.12.
3652987 04.12.
November 2016
3871899 29.11.
3672355 27.11.
3655461 27.11.
3668639 13.11.
3672333 13.11.
3652976 13.11.
3871883 07.11.
3672318 06.11.
3652972 06.11.
3871873
Von der 1. Minute an entwickelte sich in Warendorf ein hochklassiges Spiel zwischen der Regionalligareserve der Gastgeber und der HSV, die sofort deutlich machte, den Aufwärtstrend der vergangenen Wochen weiterführen zu wollen. In den ersten 20 Minuten erspielte sich das Team aus Hamm eine ganze Reihe hochkarätiger Chancen, scheiterte allerdings 5x! am Pfosten. In der 34. Minute war es dann aber endlich soweit, Elisabeth Ermel behielt aus kurzer Distanz die Ruhe und erzielte den mehr als verdienten Führungstreffer für die Gäste. Auch in der 2. Halbzeit sahen die Zuschauer ein attraktives Fußballspiel, beide Teams zeigten technisch guten und schnellen Kombinationsfußball, es gab Chancen auf beiden Seiten doch beide Torhüterinnen konnten auch beste Möglichkeiten zunichte machen. In der 66. Minute war dann aber doch Torjägerin Vika Asnaimer zur Stelle und schloss eine schöne Kombination mit ihrem 19. Saisontreffer zum 2:0 ab. In der Folge ließ dann die beste Abwehr der Liga nichts mehr anbrennen und brachte den 2. Auswärtssieg in Folge nach Hause. "Insgesamt geht der Sieg besonders auf Grund der ersten Halbzeit in Ordnung, wobei die Partie insgesamt sehr ausgeglichen auf hohem Niveau stattfand. Auch die WSU hatte ihre Möglichkeiten, doch auch heute zeigte unser Team wieder einmal großen Einsatz und Zusammenhalt", freuten sich die Verantwortlichen der HSV. Obwohl das Spiel insgesamt hart aber sehr fair geführt wurde, mussten zwei Spielerinnen der WSU den Platz verletzt verlassen. Wir hoffen, die Verletzungen sind nicht so schwer und wünschen gute Besserung!
01.11.
3702550 01.11.
Oktober 2016
3672300 31.10.
3652964 30.10.
3871867 24.10.
3672288 23.10.
3671288 21.10.
3871852 19.10.
3871859 19.10.
3672260 17.10.
3652955 16.10.
3672251 10.10.
3652949 09.10.
3871843 03.10.
3672237 02.10.
3652945 01.10.
September 2016
3657478
Unsere 1.Mannschaft musste am siebten Spieltag der Westfalenliga Saison ihre erste Niederlage hinnehmen. Ausgerechnet beim punktlosen Mengede 08/20 unterlage das Team von Marcel Bieschke und René Ziarna. Für die größte Überraschung des Spieltages sorgte Mengedes Trainer Thomas Gerner mit seiner Mannschaft. Als Tabellenschlusslicht empfing Mengede die DJK mit sechs Niederlagen auf dem Buckel. Hordel hingegen war noch ungeschlagen und haushoher Favorit. Doch ab und zu stürzen die Favoriten. So auch diesmal. Emirhan Danabas brachte Mengede kurz vor der Pause in Führung, Matthias Schmidt sorgte nach dem Seitenwechsel schnell für das 2:0. Zwar bleibt Mengede Tabellenletzter, doch sind es drei Punkte, aus denen ganz viel Selbstvertrauen gezogen werden kann. "Das war eine verdiente Niederlage. Mengede hat mit sehr viel Herz verteidigt. Wir haben uns von den äußeren Begebenheiten zu sehr runterziehen lassen und hatten dazu einen gebrauchten Tag an dem uns sehr wenig gelungen ist. Erst in der Schlussphase sind wir zu Möglichkeiten gekommen, das war dann definitiv zu spät", sagte uns Hordels Coach Marcel Bieschke. Westfalenliga Staffel 2 - 7. Spieltag Mengede 08/20 - DJK TuS Hordel 2:0 (1:0) Tore: 1:0 (45.), 2:0 (51.)
26.09.
3702540 26.09.
3871838 26.09.
3672236 25.09.
3652942 24.09.
3871827 19.09.
3655438 18.09.
3672212 18.09.
3871824 15.09.
3672199 12.09.
4367255 04.09.
August 2016
3669193 29.08.
3672068 29.08.
3671661 21.08.
3669136 16.08.
3670091 15.08.
3657299 14.08.
3620291 14.08.
3620241 09.08.
Juli 2016
3597359 03.07.
Juni 2016
3593961 30.06.
3580113 25.06.
Mrz 2016
2625330 20.03.
Top 20 Spielberichtsschreiber
1.Patrick SimonPatrick Simon
SC Plettenberg
2
2.Bastian OttoBastian Otto
FC Eiserfeld
2
3.Torsten LindnerTorsten Lindner
TSG Adler Dielfen
1
4.Daniel KrecklowDaniel Krecklow
SV Germania Salchendorf
1
5.Gunther FriesGunther Fries
TSV Weißtal
1
6.Carsten SchmidtCarsten Schmidt
TSV Weißtal
1