FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Mai 2017
3998797 24.05.
3690981 24.05.
3976605 24.05.
4183647 23.05.
4183683 23.05.
4183541 22.05.
4183548 22.05.
3683226 22.05.
4330379 22.05.
3975931 20.05.
3975929 20.05.
4330243 20.05.
4330170 18.05.
3764040 18.05.
3683155 18.05.
3998792 17.05.
4330202 17.05.
3690975 16.05.
4881168 15.05.
4181025 15.05.
4179058 15.05.
4330375 15.05.
4183642 15.05.
3683216 14.05.
3764102 14.05.
3976580 14.05.
4330240
Bei wunderschönem Fußballwetter, Sonne und nasses Geläuf, forderte die junge Reserve von Ofenerdiek die alten ersatzgeschwächten Haudegen von Ohmstede. Trotz vieler Sorgen wollten die Ohmsteder Jungs unbedingt den Negativlauf stoppen. Von Anfang an dominierten sie das Spiel gegen passive und auf Konter lauernde Ofenerdieker. Den Bann brach dann die Urgewalt Thomas Busch, der eine Ecke von Thomas Peters reinwuchtete. Weitere sehr gut herausgespielte Chancen wurden teilweise kläglich vergeben. Erst Karsten Schütz brach den Bann, indem er einen Traumpass von Libero (für die Jungen unter uns: Zentraler Spieler in der Dreierabwehrkette ;-))Thomas Pauly etwas glücklich verwertete. Da weitere Chancen ungenützt blieben, machte Ofenerdiek das Spiel nochmal etwas spannender. Cedric Beyer setzte sich wuchtig durch. Die zweite Halbzeit startete wie die erste. Dominanz pur vom Auswärtsteam.Belohnt durch Franky Tingler. Einen tollen Pass vom überragenden Thomas Busch verwertete der Capitano eiskalt. Nun versuchte der SVO noch einiges. Wenn es gefährlich wurde, war jedoch der gute Leo Engeln immer zur Stelle, so dass es nie mehr knapp wurde. Den Endstand besiegelte der ebenfalls starke Karsten Schütz mit einem Elfer. Als krönenden Abschluss feierte die Dritte die Einwechslung vom alten Trainer Ronald Kühn. Ein Mann, der der Opa einiger Jungs auf dem Platz sein könnte. Sebastian Schmidt:"Zur Zeit nehmen wir jeden Punkt mit einem Lächeln mit, die Verletzungswelle ist unfassbar. Umso mehr freue ich mich über Energieleistungen wie die heutige. Sie zeigen jedem, dass das Team völlig intakt ist. Ein großes Kompliment geht von mir an Thomas Pauly und Ronald Kühn. Diese "Jungs" zeigen, dass das Alter nichts mit fußballerischer Klasse zu tun hat."
14.05.
4330373 14.05.
3975927 13.05.
3975925 13.05.
4576296 10.05.
3764021 10.05.
4330230 10.05.
3998787 09.05.
4179050 09.05.
3690965 08.05.
4181019 08.05.
4881164 08.05.
4330501 08.05.
3683212 08.05.
3975921 07.05.
3757479
Neun Punkte Vorsprung auf den Tabellenvorletzten VfL Wildeshausen II und die um 21 Treffer bessere Tordifferenz – drei Spieltage vor Schluss sollten die Dötlinger den Klassenerhalt in der Tasche haben. Obwohl die Gastgeber nicht ihre beste Leistung zeigten, kamen sie zu einem klaren Sieg. Der überragende Johan Hannink erzielte nicht nur zwei Treffer (40./44.), sondern bereitete noch drei weitere vor. Hanninks WG-Partner Jan Mewis glänzte ebenfalls mit einem Doppelpack (83./90.). Wie der Joker beim Warmmachen angekündigt hatte, traf er auch per Kopf. Außerdem netzten Benjamin Bohrer (21.) und Alec Lüdemann (70.). Für Ahlhorn waren Swen Arkenbout (30.) und Hung Vong Qunc (65.) erfolgreich. Kurios: Schiedsrichter Fred Henschel (TuS Heidkrug) pfiff bereits nach 42 Minuten zur Halbzeit. Nachdem er seinen Irrtum bemerkt hatte, holte er beide Teams aus den Kabinen und setzte die Partie fort. Weil Hannink die Kugel dann aus 20 Metern unter die Latte hämmerte, gingen die Platzherren mit einer 3:1- statt einer 2:1-Führung in die Pause. Quelle: kreiszeitung.de
07.05.
4184577 07.05.
3764095 06.05.
4330223 06.05.
3976572 04.05.
4907943 04.05.
4181009 03.05.
4183672 03.05.
3979109 03.05.
3998781 02.05.
4330363 02.05.
4330214 02.05.
3764090 02.05.
4179045 01.05.
3640005
Am Dienstag hatten wir mit dem VfL Bückeburg den Tabellenletzten zu Gast. Wie in den Spielen zuvor hatten wir Probleme in das Spiel zu kommen. Wir verloren viel zu viele Zweikämpfe und ein geordneter Spielaufbau kam auch nicht zustande. So kamen die Gäste immer wieder zu Torchancen von denen Sie zum Glück keine nutzen konnten. Mit Beginn der 2. Halbzeit spielten wir viel aggressiver und schon bestimmten wir das Spielgeschehen. Folglich hatten wir zahlreiche Chancen und konnten inder 54. Minute durch Navid Shahmoradi eine davon nutzen. Leider konnten wir in der Folgezeit zumTeil hundertprozentige Torchancen nicht zum 2:0 verarbeiten. Aber auch Bückeburg setzte immer wieder Nadelstiche und gingen zum Glück sehr fahrlässig mit ihren guten Chancen um. Wie es dann so kommen musste, geschah es auch. Förmlich in der letzten Sekunde kamen die Gäste durch einen Fernschuss aus 18 Metern doch noch zum letzendlich verdienten Ausgleich. Aber auch der eine Punkt lässt uns noch hoffen den Klassenerhalt zu schaffen.
01.05.
4881158 01.05.
4183535 01.05.
3764084
Am Sonntag, den 30.04.2017 siegten wir gegen den Nachbarn aus Bookholzberg trotz 0:2 Rückstand noch mit 4:2. Wir wollten den Rückenwind in der ersten Hälfte nutzen, um gleich klare Verhältnisse im Derby zu schaffen. Leider kam es ganz anders. Nach einem verunglückten Rückpass auf der linken Seite nahm ein Gästespieler den Ball auf, der eigentlich zum Trinken außerhalb des Platzes stand, passte ihn in die Mitte und der völlig frei stehende Spieler konnte einschieben. Kurz darauf fiel aus einem Gewusel im Strafraum gar noch das 0:2. Durch einige Wechsel konnten wir danach aber das Spiel wieder an uns reißen und noch vor der Pause durch Dennis nach feinem Pass von Mike und Bajrush mit einer sehenswerten Doppelpass-Stafette ausgleichen. Nach dem Seitenwechsel erwarteten wir lange, hohe Bälle von den Gästen, die jetzt den Rückenwind hatten. Aber viel kam da nicht. Wachte erzielte nach gut 70 Minuten die wichtige Führung, danach war der BTB völlig platt. Es wurden selbst beste Freistoß-Situationen um den 16er kläglich vergeben. Torjäger Ameler war ziemlich frustriert und gab sich ein kleines Wortgefecht mit dem guten Schiedsrichter, wofür er mit glatt Rot vom Platz gestellt wurde. Mit dem Schlußpfiff erzielte Tom mit einem klasse Sololauf -von Bajrush geschickt- das verdiente 4:2.
01.05.
3683200 01.05.
April 2017
3975917
Ocholt verlässt letzten Tabellenplatz! Am Freitagabend war der TuS Ocholt in Nordloh bei der SG Gotano/Godensholt zu Gast. Die Anfangsphase gehörte dabei ganz klar den Ocholtern. Sie hatten mehr Ballbesitz und spielten sich auch einzelne Chancen heraus. Die verdiente Führung fiel dann in der 20. Minute. Nach einem Eckball schien der Ball zunächst geklärt, doch Jannes Leptin erkämpfte sich den Ball 20 Meter vor dem Tor zurück und traf mit einem Distanzschuss über den Torwart hinweg zur 0:1 Führung für Ocholt. Nach dem Führungstreffer kamen die Gastgeber aus Nordloh besser ins Spiel und erzielten in der 35. Minute auch den Ausgleich. Einen Schuss aus 18 Metern konnte Mario Bohlen im Ocholter Tor noch gerade entschärfen, doch beim Nachschuss war er machtlos. Kurz vor der Pause schlugen die Ocholter dann aber nochmal zurück. Nach einer Ecke setzte sich Kuwe Diekmann im Kopfballduell durch und Jan Wehner spitzelte den Ball am Gegenspieler vorbei ins Tor zum 1:2. So ging es mit der knappen Führung für Ocholt in die Halbzeitpause. Der zweite Durchgang startete dann gleich mit guten Chancen auf beiden Seiten. Gotano setzte einen Freistoß an den Außenpfosten und quasi im Gegenzug traf Wehner frei vorm Tor nur die Latte. Danach dominierten die Ocholter wieder das Spielgeschehen und arbeiteten sich eine Chance nach der anderen heraus. In der 65. Minute kam Tobias Kolbe nach einer Ecke von Malte Kreke relativ frei zum Abschluss. Den ersten Schuss konnte der Keeper noch parieren, doch im zweiten Versuch drosch Kolbe den Ball zum 1:3 unter die Latte ins Tor. Nur 5 Minuten später wurde Wehner im Strafraum von den Beinen geholt und den fälligen Strafstoß versenkte Malte Kreke sicher zum 1:4. Danach war das Spiel entschieden. Von Gotano kam nichts mehr und Ocholt ließ noch einige gute Konterchancen liegen. So blieb es beim 1:4 Erfolg für Ocholt, die sich damit in der Tabelle an Gotano vorbeischieben.
29.04.
3976558 29.04.
3975915 29.04.
3757472 28.04.
3976556 28.04.
4178995 28.04.
4178937 27.04.
4178938 27.04.
4178949 27.04.
4178954 27.04.
4178961 27.04.
4179071 27.04.
4178972 27.04.
4178974 27.04.
4178984 27.04.
4178992 27.04.
4179004 27.04.
4179015 27.04.
4179027 27.04.
4179085 27.04.
4179038 27.04.
4179020 27.04.
4179003 27.04.
4179040 27.04.
4576278 26.04.
3764053 26.04.
4331484 26.04.
3976494 25.04.
4032921 25.04.
3640020
Am Ostermontag hatten wir dann den Tabellen 4. aus Rehden zu Gast. Man sah von Beginn an,das da eine Spitzenmannschaft angereist war. Leider bekamen wir durch eine Unachtsamkeit auf unserer rechten Abwehrseite schon nach 5 Minuten das 0:1. Trotz alledem hatten wir auch unserer Torchancen die wir leider nicht Nutzen konnte. In der 1. Spielhälfte verloren wir einfach zu viele Zweikämpfe und dadurch hatte der starke Gegner immer wieder die Gelegenheit seine Offensivkräfte in Szene zusetzen. Und so fiel dann auch schon in der 20. Spielminute das 2:0 zum Pausenstand. Leider fiel dann nach dem Wiederanpfiff das 3:0 und das Spiel war gelaufen,dachte man! Aber was dann nach einigen Wechseln und Umstellungen meine Mannschaft an Kampf und Moral zeigte war aller achtens wert. So gelang dann auch verdient das 1:3 durch einen Freistoß von Cedric Jahnel in der 58. Minute. Selbst Chancen zum 2:3 und sogar zum Ausgleich hat es noch gegeben aber es sollte an diesem Tag einfach nicht sein.
24.04.
3640009 24.04.
3640043 24.04.
3690959 24.04.
Top 20 Spielberichtsschreiber
1.Florian NackeFlorian Nacke
DJK-SV Bunnen
132
2.Malte TabkenMalte Tabken
VfB Oldenburg
103
3.Andre KauthAndre Kauth
BSV Kickers Emden
101
4.Kai EmmelKai Emmel
TV Apen
84
5.Jan WehnerJan Wehner
TuS Ocholt
77
6.Bastian GolzBastian Golz
SV Eintracht Wiefelstede
71
7.Söhnke KlattSöhnke Klatt
1. FC Ohmstede
69
8.Tim BeckerTim Becker
Kickers Ganderkesee
68
9.Jonny PetersJonny Peters
SV Brake
55
10.Holger KaatzHolger Kaatz
VfL Stenum
52
11.Gino CicaleseGino Cicalese
Polizei SV Oldenburg
39
12.Daniel ChristianDaniel Christian
STV Wilhelmshaven
31
13.Mario AndererMario Anderer
SV Eintracht Wiefelstede
30
14.Julian LindenblattJulian Lindenblatt
TuS Dangastermoor
28
15.Christoph WienkenChristoph Wienken
DJK-SV Bunnen
25
16.Volkhard PattenVolkhard Patten
25
17.Gerold BrunsGerold Bruns
BV Cloppenburg
24
18.Jan RosenauJan Rosenau
FC Querenstede
24
19.Mats KrügerMats Krüger
BSV Benthullen-Harbern
24
20.Elmar SchreiberElmar Schreiber
SV Eintracht Wildenloh
23