FuPa Halle RSS-Feed
Partner & Infos
Content
So. 19.10.14 | Autor: Thomas Rinke | 292 1
Ammendorf verteidigt die Führung

Ammendorf verteidigt die Führung

Seeben und Reideburg geben sich keine Blöße +++ Im Keller punktet nur Post

Das Führungstrio der Stadtoberliga ist am 9. Spieltag im Gleichschritt marschiert. Ammendorf II, Seeben und Reideburg gewannen ihre Spiele - Seeben bei der Dölauer Reserve deutlich mit 5:2. Auch Reideburg war beim 4:0 gegen Turbine II klar spielbestimmend. Knapp machte es Ammendorf II beim 1:0-Auswärtssieg in Kanena. Der PSV kassierte bei der TSG Wörmlitz seine zweite Saisonniederlage. Wieder ein wenig im Aufwärtstrend befindet sich der VfB Lettin. 4:2 setzte sich Lettin gegen Motor durch. Im Keller bleibt Kröllwitz weiter punktlos, verlor am 9. Spieltag 0:2 gegen die SG Einheit. Der Kampf um den vorletzten Platz ist da schon eine engere Kiste zwischen vier Teams. Von diesem Quartett konnte nur Post punkten beim 1:1 gegem die ESG II. Alle Spiele im Überblick:

Sa. 18.10.14 | Autor: Thomas Rinke | 489 0
Hettstedt festigt die Spitze

Hettstedt festigt die Spitze

3:0 Erfolg gegen Nietleben +++ Eisleben nur Remis +++ Ostrau ist wieder dran

Der Spitzenreiter aus Hettstadt konnte gegen den Nietlebener SV Askania durch ein ungefährdetes 3:0 vor heimischem Publikum die Tabellenführung behaupten. Da der Verfolger aus Eisleben nicht über ein 1:1 beim Gastspiel in Zscherben hinaus kam, beträgt der Abstand von des Tabellenführers auf die Verfolger nun drei Zähler. Am Tabellenende konnte Ostrau durch den Heimsieg gegen Helbrau wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt einfahren und den Anschluss herstellen. Eintracht Emseloh überzeugte beim 3:0 in der Fremde gegen den FSV 67 Halle und ist nun punktgleich mit dem Zweitplatzierten aus Eisleben. Hier alle Resultate des neunten Spieltags in der Übersicht:

Sa. 18.10.14 | Autor: Cinja Fritsche | 389 0
Halle 96 II hält trotz Pleite die Spitze

Halle 96 II hält trotz Pleite die Spitze

Knappe Pleite für den Spitzenreiter in Spora+++Aber auch Landsberg holt nur Remis gegen Leuna+++Der 9.Spieltag im Überblick

Der Tabellenführer hält an seiner schlechten Bilanz gegen Spora fest und verliert mit 1:2 beim SV. Der Sportverein springt durch die drei Punkte auf Rang 7 in der Tabelle. Glück für den VFL: Auch Landsberg und Rotation kommen unter die Räder und spielen gegen die Kellerkinder Leuna und Laucha jeweils nur 0:0. Für diese beiden Teams reicht der Punkt aber nicht um die Abstiegszone zu verlassen. Im direkten Duell der Aufsteiger bezwingt Günthersdorf den Sportring Mücheln mit 2:0 und schiebt sich so auf Platz 11 hoch. Ein Schützenfest feierte Nessa mit einem 7:1-Auswärtssieg gegen IMO Merseburg II. Ebenso torreich verlief der Sieg für Herrengosserstedt, die Großgrimma mit 5:0 nach Hause schickten.

Sa. 18.10.14 | Autor: Robert Kegler | 594 0
Bernburg II ganz souverän

Bernburg II ganz souverän

Dölau unterliegt kurz vor Schluss +++ Weißenfels kommt nicht vom Fleck

Aufsteiger Bernburg II konnte sich am neunten Spieltag überraschend deutlich mit 5:1 in Braunsbedra durchsetzen und somit die Tabellenführung behaupten. Mit dem 1. FC Zeitz rangiert ein weiterer Neuling in der Landesliga Süd nach dem 2:1 Erfolg gegen den Naumburger SV auf dem zweiten Platz des Tableaus. Naumburg hingegen hat durch die Niederlage die rote Laterne von Stedten übernommen, die sich vor heimischem Publikum mit 4:2 gegen Brachstedt durchsetzen konnten. In der torreichsten Begegnung des Spieltags sicherten sich  die "Rot-Weißen" aus Thalheim drei Zähler bei der Partie in Annaburg. Hier alle Resultate des neunten Spieltags in der Übersicht:

Sa. 18.10.14 | Autor: Robert Kegler | 463 0
Piesteritz verteidigt Platz eins

Piesteritz verteidigt Platz eins

Souveräner Heimsieg gegen HFC II +++ Preussen Magdeburg hält Schritt +++ Dessau mit Heimpleite

Am neunten Spieltag der Verbandsliga setzte sich im Duell der Absteiger Grün-Weiß Piesteritz mit 4:2 gegen die Reserve vom Halleschen FC durch und bleibt somit das Maß aller Dinge. Auf Platz zwei rangieren weiterhin die Preussen aus Magdeburg, die nach dem 1:0 Auswärtserfolg bei Ammendorf dem Spitzenreiter aus Wittenberg auf den Fersen bleiben. Eine herbe Heimpleite musste unterdessen der SV Dessau 05 einstecken. Mit 0:3 unterlag man im heimischen Schillerpark den Gästen aus Merseburg und belegt somit immer noch den vorletzten Tabellenplatz. Aufsteiger Barleben fuhr in Völpe einen Arbeitssieg ein und manifestierte damit Rang drei des Tableaus. Hier alle Resultate in der Übersicht:

Sa. 18.10.14 | Autor: Cinja Fritsche | 154 0
Ilsenburg neu an der Spitze

Ilsenburg neu an der Spitze

Dank des Sieges von Wulferstedt überholen die Grün-Weißen Schackstedt+++Staßfurt siegt torreich+++Der 9.Spieltag im Überblick

Auch wenn Ilsenburg nur einen knappen 2:1-Sieg gegen Osterwieck vorweisen können, reichen ihnen die gewonnenen drei Punkte um sich als neuer Tabellenführer zu präsentieren. Denn auf heimischen Rasen konnte Wulferstedt den alten Spitzenreiter Schackstedt mit 2:0 bezwingen und sich so ebenfalls wichtige Punkte sichern. Aufgrund des besseren Torverhältnis steht nun aber Staßfurt auf dem dritten Tabellenrang, da sie ihren Gegner aus Langenstein mit 6:1 geradezu überrollten. Ebenso beeindruckend ist der 4:0-Auswärtssieg von Westerhausen in Darlingerode, zumal der Spieler Friedrich Reitzig alle Tore im Alleingang erzielte. Da im unteren Tabellendrittel keines der Teams punkten konnte bleiben hier die Platzierungen wie gehabt.

Fr. 17.10.14 | Autor: Thomas Rinke | 556 0
Jetzt bestellen: Unser Herbstangebot!

Jetzt bestellen: Unser Herbstangebot!

Einkleiden für die kalte Jahreszeit: Der WOSZ Fan Shop senkt für FuPa Sachsen-Anhalt bei den Herbstjacken noch einmal die Preise

Gemeinsam mit unseren Partner, dem WOSZ Fan Shop in Halle, haben wir ein tolles Herbstangebot für euch! Die Allwetterjacke "Attack 2.0" von Jako könnt ihr jetzt mit 35 Prozent Nachlass bereits für 22,72 Euro bestellen (Kindergrößen für 19,47 Euro). Und obendrauf tragt ihr damit in Zukunft das Logo von FuPa Sachsen-Anhalt. Diese Aktion ist Ausdruck der Partnerschaft zwischen dem WOSZ Fan Shop und FuPa Sachsen-Anhalt. Vom größten Teamsport-Ausstatter der Region bekommen wir in regelmäßigen Abständen für unsere User tolle Preisnachlässe. Das Bestellformular befindet sich nachfolgend als Link im Text.

Di. 14.10.14 | Autor: Robert Kegler | 588 2
Spiel der Gegensätze

Spiel der Gegensätze

Ligaprimus Hettstedt empfängt mit dem Nietlebener SV Askania den Vorletzten des Tableaus

Vor der Saison gingen viele Beobachter und Fans der Landesklasse 4 davon aus, dass sich am 9. Spieltag mit Hettstedt und dem Nietlebener SV zwei Mannschaften in einem Spitzenspiel gegenüber stehen werden. Der Gastgeber, in der laufenden Spielzeit noch ohne Niederlage, empfängt aber am Samstag als Spitzenreiter den Vorletzten der Liga. Die Askanen holten in den letzten fünf Begegnungen lediglich einen Zähler und wurden in der Tabelle bis auf Platz fünfzehn durchgereicht.

Mo. 13.10.14 | Autor: Thomas Rinke | 743 0
Wer hat den härtesten Schuss?

Wer hat den härtesten Schuss?

Wir schauen bei euch im Training vorbei! +++ Unternehmen können das Schussmessgerät ideal für Events nutzen und bei FuPa Sachsen-Anhalt buchen

FuPa Sachsen-Anhalt hat ein neues Spielzeug - den Ballspeedometer! Damit lässt sich eure Schussgeschwindigkeit messen - die Erfahrung zeigt: Einfaches Prinzip, macht aber vor Ort dann tierisch Spaß und motiviert mannschaftsintern ungemein.

So. 12.10.14 | Autor: Marwin Wolf | 371 0
Die Aufsteiger unter sich

Die Aufsteiger unter sich

Die Nachholepartien vom 5.Spieltag +++ Yazid Toure trifft vierfach +++ Neustadt unterliegt Post

Der für den 17.09.2014 terminierte fünfte Spieltag wurde am vergangene Samstag teilweise auf den halleschen Plätzen nachgeholt. Während im Stadtpokal das Viertelfinale auf den Plan stand - spielten die restlichen Teams ihren ausgefallenen Spieltag. Die Aufsteiger ESG Halle II und Polizei SV Halle trennten sich nach 90 Minuten 3:1. Die frühe Führung durch Hajro konnten die Eisenbahner in Person von Eric Fischer und Tobias Deinat noch drehen. Der Tabellenführer Ammendorf II gewann dank des goldenen Treffers von Florian Kanditt. Die 57 Zuschauer bei der Partie zwischen Wörmlitz und Einheit konnten sich nicht beklagen - sieben Treffer waren zu verbuchen, wobei Wörmlitz am Ende als Sieger den Platz verließ. Der Post TSV Halle feierte seinen zweiten Saisonsieg im Heimspiel gegen die Frösche aus Halle-Neustadt. Die 2:0 Führung der Hausherren wurde zwischenzeitlich auf den Kopf gedreht, ehe Clemens Jantsch im Doppelpack den Dreier für seine Mannen perfekt machte. Der VfB Lettin fuhr leicht alle drei Zähler gegen die noch punktlosen Kröllwitzer ein. Yazid Toure avancierte zum Held des Tages - alle vier Treffer gingen nämlich dabei auf sein Konto.  

So. 12.10.14 | Autor: Robert Kegler | 230 0
Nietleben II mit drittem Sieg in Serie

Nietleben II mit drittem Sieg in Serie

Brehmer eröffnet den Torreigen +++ Knorscheidt trifft doppelt

In der vorgezogenen Begegnung des neunten Spieltags gelang der Zweitvertretung vom Nietlebener SV Askania gegen Einheit Halle II ein 4:0 Heimerfolg. Durch den dritten Sieg in Serie festigte die Heinebrodt-Elf den zweiten Rang hinter dem verlustpunktfreien Tabellenführer Rotation II.

Sa. 11.10.14 | Autor: Marwin Wolf | 548 0
VfL Seeben bezwingt Rotation Halle

VfL Seeben bezwingt Rotation Halle

Nietleben siegt 2:1 +++ Buna unterliegt in der Verlängerung +++ HTB Halle verliert 0:4

Das Viertelfinale im halleschen Stadtpokal ist vorüber. Während Landesligist Dölau HTB Halle deutlich mit 4:0 bezwingt, schafft es der VfL Seeben als Stadtoberligist ins Halbfinale. Der Nietlebener SV bezwingt den Reideburger SV, nach dem man im letzten Pokalwettbewerb genau gegen diese Grün-Weißen ausschied. Das Landesklasse-Duell zwischen Turbine Halle und der SG Buna Halle endete am Ende knapp 2:1 nach Verlängerung. Nun warten spannende Partien im Halbfinale....

Do. 09.10.14 | Autor: Robert Kegler | 934 0

"Highlight des Jahres"

Landesligist fordert den HFC +++ Trainer Völckel hofft auf gutes Resultat

Mit der Partie am Samstag (11.10.14) gegen den Halleschen FC rundet der SV Union Heyrothsberge das Fußballjahr 2014 ab. Das Team von Trainer Torsten Völckel gelang im Sommer mit der Meisterschaft in der Landesklasse 2 der Aufstieg in die Landesliga. In der laufenden Spielzeit rangieren die Unionen auch Dank ihrer Heimstärke im Mittelfeld der Nord-Staffel. Im Landespokal zog man durch einen 2:1 Erfolg beim Ligakonkurrenten Stahl Thale in Runde zwei ein, wo die Mannschaft aus dem Jerichower Land sich nun auf das Spiel des Jahren gegen den Drittligisten aus Halle freuen darf.

Mi. 08.10.14 | Autor: Thomas Rinke | 682 0
Eure Spielberichte hier auf FuPa!

Eure Spielberichte hier auf FuPa!

Übersicht der Vereinsverwalter-Spielberichte des vergangenen Wochenendes

Auch an diesem Wochenende - welches durch den Tag der Deutschen Einheit noch verlängert wurde - haben wieder unzählige Vereinsverwalter und Ligaverwalter eigene Spielberichte zu den Mannschaften geschrieben, die sie hier auf FuPa betreuen. Nachfolgend findet Ihr eine Übersicht der Spielberichte des vergangenen Spielwochenendes. 72 Spielberichte sind diesmal zusammengekommen - jedes dieser Spiele erhält damit dank euch bereits jetzt einen informativen Spielbericht! Immer mehr Vereine erkennen und nutzen FuPa als Plattform für ihre Informationen. Ihr entscheidet, wie euer Verein auf FuPa präsentiert wird! 

Mi. 08.10.14 | Autor: Marwin Wolf | 477 0
Nicht schon wieder...

Nicht schon wieder...

Im Stadtpokal kommt es erneut zur Begegnung zwischen Reideburg und Nietleben +++ Dölau gastiert bei HTB Halle +++ Anstoß jeweils 13:30 Uhr

Im halleschen Stadtpokal steht mittlerweile das Viertelfinale auf dem Plan. In Nietleben dachte man sich wohl, dass es hoffentlich nicht erneut eine Niederlage in Reideburg setzten wird. Während Landesligist Dölau wohl eine vermeintlich leichte Aufgabe bei HTB Halle zu bewältigen hat, kommt es zum Duell zweier Landesklassisten. Auch Rotation trifft in dieser Saison wieder auf dem VfL Seeben. Der Landesklasse-Absteiger erwartet die Elf von Lars Becker.

Di. 07.10.14 | Autor: Thomas Rinke | 508 0
Elf der Woche

Elf der Woche

Motor ist nach dem Sieg dreifach vertreten +++ Dölau und Seeben entsenden Duo

Steve Kalka, Gregor Kleiner und Jan Paulus - die SG Motor Halle ist nach dem 2:0-Sieg gegen Wörmlitz in dieser Woche mit drei Spielern in der Elf der Woche vertreten. Mit Martin Hahn und David Richter entsendet Blau-Weiß Dölau II ebenso zwei Spieler wie der VfL Seeben mit Axel Märker und Steve Henze. Bester Keeper nach Meinung der Fans war Jan Bode von Turbine Halle II. In der Abwehr reiht sich Marco Rackwitz vom Polizei SV ein - es ist bereits seine vierte Nominierung im sechsten Spiel. Zum ersten Mal dabei sind Jens Naumann vom FC Halle-Neustadt und Christian Gruber vom BSV Halle-Ammendorf II.

Sa. 04.10.14 | Autor: Marwin Wolf | 407 0
Nullnummer beim Spitzenreiter

Nullnummer beim Spitzenreiter

Polizei SV holt einen Punkt gegen Ammendorf II +++ 7 Tore in Neustadt

Der VfL Seeben entführt am Ende mehr als verdient drei Punkte von der ESG Halle II. In der Nachspielzeit netzte Jens Meissner, zugunsten der Seebener, nachdem Karsten Weber in der ersten Hälfte per Elfmeter scheiterte. Das Spitzenspiel zwischen dem Polizei SV und der zweiten Mannschaft von Ammendorf endete torlos, sodass Absteiger VfL Seeben gleichziehen konnte. Auch der Reideburger SV ließ zwei Zähler bei Einheit Halle liegen. Nach dem Platzverweis gegen Willi Schulz, schafften es die Mannen von Einheit erst in der Nachspielzeit den Ausgleichstreffer zu erzielen. Der FC Halle-Neustadt holte den zweiten Saisonsieg, am achten Spieltag, im Heimspiel gegen den VfB Lettin. Ruben Wolfram zeigte sich dabei als souveräner Elfmeterschütze und verwandelte gleich drei Strafstöße in einem Spiel. Der Kanenaer SV eroberte sich wichtige drei Punkte gegen den Post TSV Halle und macht damit einen Platz in der Tabelle gut. Kröllwitz hingegen wartet weiter auf den ersten Sieg der laufenden Saison. Gegen Blau-Weiß Dölau II unterlag man recht deutlich mit 1:5. Die Samstagpartien des achten Spieltags im Überblick:

Do. 02.10.14 | Autor: Marwin Wolf | 299 0
Der Aufsteiger im Spitzenspiel

Der Aufsteiger im Spitzenspiel

Polizei SV Halle hat Ammendorf II zu Gast +++ Kellerduell zwischen Kanena und Post TSV

Absteiger VfL Seeben steht momentan, zwei Punkte hinter dem Tabellenführer, auf Platz vier und möchte möglichst alle drei Zähler von der ESG Halle II entführen. Während der engste Verfolger vom BSV Halle-Ammendorf II, der Reideburger SV, zu Einheit Halle reist, sind die Lettiner in Halle-Neustadt zu Gast. Nach dem überraschend hohen Sieg über Turbine Halle II in der Vorwoche, wollen sie wieder an diese Leistung anknüpfen. Das Kellerduell liefern sich der Kanenaer SV und Post TSV Halle, welche derzeit mit vier Zählern, in der unteren Tabellenregion wiederzufinden sind. Das Spitzenspiel findet auf dem Sportgelände des Polizei SV Halle statt. Der Aufsteiger ist weiterhin ohne Niederlage und versucht sich nun am BSV Halle-Ammendorf II - einfach wird das sicherlich nicht... Der komplette Spieltag im Überblick:

Mi. 01.10.14 | Autor: Thomas Rinke | 244 0
Benefizturnier in Halle

Benefizturnier in Halle

Titelverteidiger KickerArena-3A-FuPa unterstützt wieder die Sachsen-Anhaltische Krebsgesellschaft

Am 2. Oktober findet ab 16 Uhr zum zweiten Mal ein Benefizfußballturnier zu Gunsten der Sachsen-Anhaltischen Krebsgesellschaft in der Kicker Arena statt. Die Unternehmer Jörg von Malottki und Torsten Gründler schaffen mit großem persönlichen Engagement die Voraussetzungen für ein sportliches Event, an dem Firmenteams teilnehmen und mit ihren Startgeld Spenden für die Krebsgesellschaft erspielen. Auch FuPa wir teilnehmen, um gemeinsam in einem Team mit der Kicker Arena und 3A Immobilien den Titel der ersten Auflage zu verteidigen - auch wenn das am Donnerstag nicht im Vordergrund steht.

Mi. 01.10.14 | Autor: Marwin Wolf | 770 0
Beendet ein Derby die sportliche Misere?

Beendet ein Derby die sportliche Misere?

Ein "Landesliga-Leckerbissen" während der sportlichen Misere zweier Mannschaften in der Landesklasse 4

Das Derby zwischen dem FSV Bennstedt und dem Nietlebener SV gehörte mal zu den spannenden Partien der Landesliga. Zwar wechselte Nietleben öfter zwischen Landesklasse und Landesliga, dennoch schaute man sich gerne diese Begegnung an. Jetzt sind diese Zeiten jedoch längst vorbei. Nietleben spielt nun schon die dritte Saison keine Landesliga mehr - Bennstedt seit dieser. Und aus sportlicher Sicht gesehen, läuft bei keinem der beiden Vereine alles rund. Sowohl Bennstedt, als auch Nietleben belegen derzeit einen Abstiegsplatz, wobei viele damit rechneten, dass vor allem diese Beiden Eisleben und Hettstedt Paroli bieten können - Tabellenmäßig schon einmal nicht. Die Landesliga-Statistik spricht klar für die Blau-Gelben, welche drei der Aufeinandertreffen für sich entscheiden konnten, zwei endeten unentschieden und nur eine Partie gewann der Gastgeber aus Bennstedt. Spannung wird wohl auch in der Landesklasse garantiert, jedoch würde beiden Teams nur ein Dreier weiterhelfen.

0
Aktivitäten
6

Zum Liveticker


Content
Wer steigt aus der Stadtoberliga Halle ab?
Turbine Halle II
Post TSV Halle
Kanenaer SV
SG Einheit Halle
SG Motor Halle
TSG Kröllwitz
Polizei SV Halle
ESG Halle II
» Ergebnis anzeigen 348 Stimmen
Wechselbörse Halle
Müller, Daniel
Hallescher SC
SG HTB Halle II
Kalich Martin Kalich, Martin
VfL Seeben
Pausiert
Kühn, Pascal
Energie Cottbus
Hallescher FC II
Hädicke, Andreas
SV Grün-Weiß Ammendorf
TSV Schochwitz II
Werner, Nico
VfL Halle 96 II
Karriereende
Bennewirtz Kevin Bennewirtz, Kevin
Vereinslos
FC Halle-Neustadt
Hain Michael Hain, Michael
Reideburger SV
SG Großkugel
» zur Wechselbörse
neue Vereinsverwalter
SC Seeland
Lars TriebelHeute 11:50
ESV Bergwitz 05
Niklas Richter19.10. 19:47
SV Blau-Weiß Dölau
Marco Stöck19.10. 19:15
VfL Seeben
Karsten Weber18.10. 11:25
TSV Leuna
Stefan Motz14.10. 15:59
JSG Union Dessau
Martin Meye14.10. 13:16
SV Olympia Berga
Eric Michael12.10. 21:08
SV Stahl Thale
Philipp Pastorek12.10. 17:54
» Vereinszugang anfordern
Schiedsrichter-Gruppen
Halle
Facebook