Vereinsverwaltung
Suche
Dienstag 04.06.13 14:18 Uhr|Autor: FuPa Niederrhein3.005
F: Theo Titz
Wuppertaler SV geht in die Insolvenz
Neustart in der Oberliga Niederrhein +++ 1. FC Köln bleibt in der Regionalliga West
Nun ist es amtlich: Der Regionalligist Wuppertaler SV ist zahlungsunfähig. Das gab der Klub am frühen Dienstagnachmittag bekannt. Der Insolvenzantrag wird gestellt. Der Traditionsklub wird in der kommenden Saison in der Oberliga Niederrhein starten. Die Landesliga war dem Vernehmen nach kein Thema.

Für die Reserve allerdings schon, die aus der Oberliga eine Liga tiefer rutscht. Freuen darf sich die Reserve des 1. FC Köln. Sportlich abgestiegen verweilen die Geißböcke nun doch in der Regionalliga West - immer vorausgesetzt, dass Insolvenzverfahren wird bis zum 30. Juni tatsächlich formal eröffnet. Unabhängig vom Szenario um den schwer verschuldeten MSV Duisburg werden in der kommenden Oberliga-Spielzeit 18 Teams an den Start gehen.

Die Verbindlichkeiten des WSV liegen nach Klubangaben bei 5,1 Millionen Euro. "Wir haben alle Szenarien durchgespielt, aber Zahlungsunfähigkeit ist Zahlungsunfähigkeit", erklärte Vorstand Alexander Eichner. Das Verfahren soll bis zum 30. Juni eröffnet werden.

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
15.01.2017 - 938

Spannender geht es nicht: Das Finale des Gütersloher Masters

Die U-17-Juniorinnen des FSV Gütersloh unterliegen im Finale des bestbesetzten Hallenturnieres dieser Altersklasse in Deutschland hauchdünn CTO Amsterdam mit 1:2

16.01.2017 - 732

Jetzt Testspiele anlegen

Die ersten Vereine haben die Vorbereitung aufgenommen, Vereinsverwalter können die Testspiele eintragen.

15.01.2017 - 556

FSV Gütersloh scheitert knapp an CTO Amsterdam

Das 17. Gütersloher Hallenmasters gewinnt der Vorjahresdritte aus Amsterdam. Die B-Juniorinnen von Ausrichter FSV Gütersloh können ihren Titel nicht verteidigen

13.01.2017 - 305

Salau und Kray verlassen den Wuppertaler SV

Die Vertrage zwischen dem WSV und Noah Salau und Julian Kray wurden in beidseitigem Einvernehmen aufgelöst.

19.01.2017 - 103

Vollmerhausen: "Den nächsten Schritt machen"

Interview mit dem Trainer des Regionalligisten Wuppertaler SV

Tabelle
1. SF Lotte 3843 86
2. Fortuna Köln 3836 79
3. Schalke 04 II 3821 68
4.
RW Essen 3813 66
5.
SF Siegen (Auf) 3815 64
6. Viktor. Köln (Auf) 389 61
7. Borussia MG II 386 57
8.
RW Oberh. (Ab) 38-2 53
9.
Wiedenbrück 380 51
10. SC Verl 3812 50
11. Bayer 04 II 38-3 50
12.
F. Düsseld. II 38-5 47
13.
SSVg Velbert (Auf) 38-14 47
14.
VfL Bochum II 385 46
15.
Wuppert. SV 38-3 46
16. 1. FC Köln II 38-1 42
17. VfB Hüls (Auf) 38-23 42
18. SV Bergisch (Auf) 38-27 39
19. MSV Duisburg II (Auf) 38-35 34
20. FC Kray (Auf) 38-47 32
Der Wuppertaler SV stellte im Juni 2013 einen Insolvenzantrag. Somit steht das Team als Zwangsabsteiger fest. Der 16.Platzierte 1. FC Köln II verbleibt in der Regionalliga West.
ausführliche Tabelle anzeigen