FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Mittwoch 15.02.17 14:00 Uhr|Autor: AZ/AN39
In sechs Turnieren wurden die strahlenden Sieger mit Pokalen und Medaillen ausgezeichnet. Das Bild zeigt das Sieger-Team des Wolgang-Jaek-Pokal, den SC Stetternich 08.
Wettstreit um Pokale, Bälle und Medaillen
Jugendhallenturniere des SC Stetternich 1908. Bis auf B-Junioren alle Altersklassen am Start. Spannender Verlauf bei den E-Junioren.
Die Jugendabteilung des SC Stetternich 1908 richtete unlängst in der Nordhalle Jülich ihre alljährlichen Jugendturniere aus. In diesem Jahr wurden mit Ausnahme der B-Jugend in allen Altersklassen Wettbewerbe um Pokale, Bälle und Medaillen angeboten. Insgesamt 37 Mannschaften nahmen an den sechs Turnieren teil.

Wechselnde Führung

Bedauerlicherweise hatte beim E-Jugendturnier eine Mannschaft ihre Zusage kurzfristig nicht einhalten können. Die Turnierleitung änderte kurzerhand den Spielplan, und der Dr. Wolfgang Jaek-Pokal wurde dadurch erstmals in einer Gruppe mit sieben Mannschaften im Modus jeder gegen Jeden ausgespielt. Im Laufe des Turnieres änderte sich mehrfach die Tabellenführung, und es blieb bis zu den letzten Spielen spannend. Die SG Niederzier/Hambach/Selgersdorf gewann im vorletzten Gruppenspiel mit 1:0 gegen den SC Jülich 1910/97, der den Turniersieg im Prinzip schon vor Augen hatte. Durch einen Sieg im nachfolgenden Spiel konnte sich die E1 der Gastgeber mit einem Punkt Vorsprung auf die SG und den SC Jülich 1910/97 noch den Wanderpokal sichern.

Am Vormittag bei der F-Jugend hatten Jülichs „Zehner“ dagegen mit einem sicheren 3:0 über Stetternich triumphiert. Auch das Spiel um Platz 3 war eine eindeutige Angelegenheit zu Gunsten von Rasensport Tetz über SG Körrenzig/Gevenich gewesen. Bei den Bambini siegte Germania Kückhoven mit 2:1 im Finale gegen Borussia Derichsweiler. Der SC Jülich 1910/97 wurde hier Dritter.

Ausgeglichene Vorrunde

Am Vortag hatten die älteren Altersklassen ihre Auftritte. Bei der D-Jugend gewann der SC Stetternich das Endspiel mit 3:2 gegen Viktoria Koslar. In der Vorrundengruppe B der C-Jugend kamen drei Vereine auf zwei Siege bei einem Unentschieden. Das Torverhältnis ließ Grün-Weiß Welldorf-Güsten in das Finale einziehen, das allerdings der starken Viktoria aus Koslar mit 0:1 den Turniersieg überlassen musste. Im kleinen Finale war es zum Bruderkampf der Mannschaften der SG Kirchberg/Stetternich gekommen, das die jüngere 2. Mannschaft für sich entschied.

Das abschließende A-Jugendturnier am späten Samstag Nachmittag litt unter der geringen Resonanz von Spielern und Zuschauern. Dies hatte sich leider schon bei den Meldungen abgezeichnet. Die SG Vossenack/Hürtgen/Burgwart dominierte das Turnier ohne jeden Punktverlust vor Stetternich und SG Niederzier/Hambach/Selgersdorf.

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
21.03.2017 - 674

Düren: 11 Ligen mit Elf der Woche

Mittelrheinliga, Landesliga, Bezirksligen und fast alle Kreisligen stellen eine Auswahlmannschaft

22.03.2017 - 466

Power-Ranking: Die formstärksten Dürener Teams

Die "heißesten" Herren-Teams von der Kreisliga A bis zur Kreisliga C gehen wieder auf Punktejagd

25.03.2017 - 7

SC Stetternich überrollt die Alemannia

In der Fußballkreisliga A der Frauen kam die zweite Mannschaft des SC Stetternich zu einem klaren Sieg über Alemannia Rommelsheim.