FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Dienstag 10.01.17 02:13 Uhr|Autor: Andreas Arens2.404
Vom "Co" zum Cheftrainer: Michael Schmitt. Foto: Krämer
Weiterer Neuzugang ist im Anflug
FSV Salmrohr will personell noch einmal nachlegen

Während die Spieler des FSV Salmrohr noch ein paar Tage die Füße hochlegen können, laufen hinter den Kulissen die Bemühungen, den Kader zu verstärken, auf Hochtouren. Einen weiteren Akteur will der abstiegsbedrohte Oberligist, bei dem der bisherige Assistent Michael Schmitt das Traineramt vom zurückgetretenen Paul Linz übernommen hat (FuPa berichtete), noch verpflichten.



 Leicht hatte es sich Michael Schmitt offenbar nicht gemacht, Paul Linz als Cheftrainer des FSV zu beerben: „Die Zusammenarbeit mit Paul war sehr gut. Nach seinem überraschenden Abgang wollte ich auf gar keinen Fall den Anschein erwecken, als ob ich ihm in den Rücken gefallen wäre.“ Das Drängen der Salmrohrer Verantwortlichen, aber auch die Bestärkung durch Linz selbst hätten dann aber seine Entscheidung vor allem beeinflusst, so der 42-Jährige. „Außerdem hat mich das Vertrauen, das man hier beim FSV in mich setzt, natürlich schon gefreut.“

Mehr Konstanz als Schlüssel zum Erfolg

Bis auf den 15. und damit viertletzten Tabellenplatz ist das Team im Spätherbst abgerutscht. Der Weg zum Klassenverbleib geht laut Schmitt „vor allem über mehr Konstanz. Dass die Jungs es können, haben sie gerade zu Hause immer wieder bewiesen.“

Zum Start in die Wintervorbereitung am Montag, 16. Januar, erwartet der neue, gerade aufgrund seines langjährigen Spielerengagements beim FSV aber doch so bekannte Coach nicht nur die beiden Neuzugänge vom Rheinlandligisten SV Leiwen-Köwerich, Walid Hammou und Marco Unnerstall (FuPa berichtete), sondern auch nach ausgeheilten Verletzungen Pascal Meschak (Kreuzbandriss) und Lars Schäfer (Patellasehnenprobleme). Pünktlich aus Spanien und mit den notwendigen Papieren für eine dauerhafte Aufenthalts- und Arbeitsgenehmigung im Gepäck soll auch Angreifer Anthony Ekene Ozoh erscheinen. Ein dritter Neuzugang ist nach Angaben von Schmitt im Anflug: „Wenn er kommt, wäre das aber noch mal ein Spieler aus der näheren Umgebung, der uns gut zu Gesicht stehen würde.“

Vorbereitungsspiele im Überblick

Die Testspiele des FSV: 21. Januar, 14 Uhr, in Morbach, 29. Januar, 14 Uhr, beim FC Bitburg, 4./5. Februar, Turnier in Ralingen, 11. Februar, gegen die SG Schneifel Auw, 12. Februar gegen den CS Grevenmacher (Uhrzeiten noch offen).AA

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
18.02.2017 - 2.110

FSV Salmrohr: Aus im Pokal und zwei Platzverweise

Oberligist geht bei der klassentieferen SG 2000 Mülheim-Kärlich beim 0:3 unter.

21.02.2017 - 1.173

"Wir schielen alle Richtung Regionalliga"

Janek Ripplinger von Schott Mainz spricht im FuPa-Interview der Woche über seinen persönlichen Weg, die aktuell hervorragende Torquote und den Hunger auf Erfolg

21.02.2017 - 782

Emotionalität entscheidet

OBERLIGA TSV Schott bittet Gonsenheim zum Fußball-Stadtduell / Personallage durchwachsen

22.02.2017 - 554

Mielczarek ist zurück

Franzose nach langer Pause wieder im Training

20.02.2017 - 536

Pokalverteidiger Gladbach ist raus

Mosel-A-Ligisten setzen sich in Viertelfinals klar durch

21.02.2017 - 209
2

Letzter SVR-Test am Mittwoch