FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Donnerstag 20.04.17 12:00 Uhr|Autor: Michael Eggert / FuPa.net377
F: Bernd Seyme

Kreisligisten im Halbfinale

Raspo II verliert Elfmeterschießen in Hellern - Voxtrup II will nach Aus die Meisterschaft
Die Underdogs zeigten starke Leistungen: VFR Voxtrup II und der SV Rasensport II forderten ihre Gegner stark, aber am Ende setzten sich die höherklassigen Teams von BW Schinkel und des SV Hellern mit etwas Glück und Geschick durch. In Halbfinale treffen sie im Direktduell aufeinander. 

VFR Voxtrup II - BW Schinkel 1:2 (0:0)

Tore:
0:1 55. Min. Lucas Menkhaus
0:2 64. Min. Marco Prütz
1:2 73. Min. Dominik Tyrtania

Es war ein typisches Pokalspiel. Die favorisierten Gäste machten in der ersten Halbzeit viel Druck. Voxtrup stemmte sich dagegen und fand dabei nur wenig Entlastung. Dennoch hatte die Mannschaft von Trainer Thomas Falke bei einem Lattentreffer eine sehr gute Tormöglichkeit. Nach der Pause zeigten sich die Gäste beim Ausnutzen der Torchancen geschickter. Ein Doppelschlag von Lucas Menkhaus und des Ex-Voxtrupers Marco Prütz brachte eine Vorentscheidung.nNach dem Anschlusstreffer hatte der Gastgeber seine stärkste Phase. In einem druckvollen Schlussspurt gelang der Ausgleich allerdings nicht 
mehr. Von dem unglücklichen Ausgang des Spiel will sich das Team des VFR Voxtrup II nicht entmutigen lassen. "Wir werden kein Stück nachlassen und jetzt geht es darum in der Liga die Meisterschaft perfekt zu machen.Glückwunsch an BW Schinkel. Unter dem Strich ist der Sieg verdient", resümierte Lennart Albers (VFR Voxtrup). 
Der Coach von BW Schinkel Peter Vorberg meinte: " Es war ein gutes Pokalspiel. Wir hatten die Spielkontrolle und mehr Chancen. Deshalb ist Sieg trotz der starken Voxtruper Schlussoffensive verdient". 


Schiedsrichter: Malte Bruns

Assistenten: Anton Kunde / Elvedin Skijelj


SV Rasensport II - SV Hellern 6:4 (2:2) n. E. 
Tore:
0:1 4. Min. Dominik Balke 
1:1 Pascal Dobrawa
2:1 Alexander Horstmann 
2:2 78. Min. Malte Bockholt

Der SV Rasensport agierte gegen die höherklassig spielenden Gäste aus einer geschichkten Konterhaltung heraus. Mit gelegenlichen Kontern kam die Mannschaft von Trainer Fernando Caeiro immer wieder zu guten Tormöglichkeiten. Der SV Hellern war gegen die geschickt verteidigen Gastgeber überwiegend feldüberlegen, nutzte aber aber die sich bieten Tormöglichkeiten nicht konsequent aus. Nach Ablauf der regulären Spielzeit ein insgesamt gerechtes 2:2 Unentschieden. Im anschließenden Elfmeterschiessen zeigte sich der SV Hellern abgezockter. Durch die verwandelten Elfmeter von Dominik Balke, Malte 
Bockholt, Arben Zekic, Yannick Benjamin Dietz erreichte der Kreisligist das Halbfinale. Dort erwartet er am 10.5.17 den Ligakonkurrenten BW Schinkel.
"Schade! Es war ein toller Kampf meiner Jungs", kommentierte Raspo Coach Fernando Caerio das Ergebnis. 
"Wir waren überlegen, haben aber die Tore nicht gemacht. Raspo hat klug verteidigt und gelegentlich gekontert", sagte Michael Lüken (SV Hellern).

Schiedsrichter: Joao Luis Silv Goncalves
Assitenten: Maximillian Scheer / Robin Bischoff 

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
25.08.2016 - 2.963

Mit prominenter Hilfe

Ex-Profi Schäfer am starken Hasberger Saisonstart beteiligt

27.10.2016 - 1.353

Michael Lüken übernimmt in Hellern

Rückkehr in der Winterpause

25.05.2017 - 960
1

1:0 - Pokaltriumph für Raspo

Ulbricht-Team belohnt sich für tolle Saison - SV Hellern fehlte das Glück

02.02.2017 - 911

"Ich möchte noch einige Plätze gut machen"

Interview mit dem neuen Coach des SV Hellern Michael Lüken

12.05.2016 - 831

Aufsteiger erst ab Platz 3?

Aufstiegskampf in der 1. KKL Osnabrück-Stadt - 16 II darf nicht aufsteigen, Raspo II bangt

05.08.2015 - 780

Das FuPa-Speedometer zu Gast beim VfR Voxtrup

Julius Zepter hat den schnellsten Schuss +++ Vanessa Falke siegt bei den Frauen