FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Montag 12.06.17 18:20 Uhr|Autor: Redaktion1.883
Sie gehen bei den "Fürsten" die Mission Wiederaufstieg an (von links): Spielertrainer Steffen Öhm, Maik Stöcker, Artur Weber, Tom Loos, Lars Treude und Mustafa Zabalawi. Es fehlt: Leon Kreuz. Foto: Verein

Klafelder rüsten sich für Mission Wiederaufstieg

Traditionsverein rekrutriert Neuverpflichtungen fast ausschließlich aus den eigenen Reihen
Mit einem sehr jungen Team, das zu großen Teilen nach dem A-Kreisliga-Abstieg zusammenbleibt, geht der VfL Klafeld-Geisweid die Mission Wiederaufstieg an. Bis auf Abwehrspieler Artur Weber vom FC Kreuztal haben die "Fürsten" ihre Neugänge für die kommende B-Kreisliga-Saison ausschließlich aus den eigenen Reihen rekrutiert. Das gab der Verein in einer Pressemitteilung bekannt.

Mustafa Zabalawi stößt aus der eigenen zweiten Mannschaft zum Kader und soll zu mehr Variabilität im Offensivbereich verhelfen. Lars Treude gilt nur auf dem Papier als Neuzugang, er verbrachte fast die komplette Saison schon bei der Ersten und war Stammspieler im Team von von Geisweids Spielertrainer Steffen Öhm. Der A-Jugendliche Tom Loos soll den Abgang von Emrah Sirtlan im Tor kompensieren und mit Jan Brandt in Konkurrenz treten. Mit Maik Stöcker und Leon Kreuz erweitern zwei weitere A-Jugendliche den Kader. Allerdings könnte sich bei beiden die berufliche Situation noch ändern, so dass bei ihnen noch kleine Fragezeichen hinter der neuen Spielzeit stehen. Luca Bellomo und Tobias Mroß hingegen sind fix und sollen langsam an die erste Mannschaft rangeführt werden. Damit sei die Personalplanung aber noch nicht abgeschlossen. Der Verein stehe mit drei jungen und hochtalentierten Spielern in Kontakt und hoffe, hier in Kürze Vollzug melden zu können. 

"Wir wollen in Zukunft weiter vermehrt Spieler aus der eigenen Jugend integrieren. Grundsätzlich möchten wir eine Mannschaft zusammenwachsen lassen, die sich über mehrere Jahre hinweg entwickelt und so den Stamm des VfL bildet. Das Projekt VfL Klafeld ist sehr spannend. Wir möchten den Weg, den wir im Winter begonnen haben, mit den jungen Leuten weitergehen und sie dafür begeistern. Trotz Abstieg herrscht hier Aufbruchsstimmung, das sieht man daran das die Mannschaft im Kern zusammenbleibt. Ziel ist es ganz klar, um den Aufstieg mitzuspielen", erklärt Öhm.

Neben Sinan Öztürk, der nach Niederschelden wechselt, verlassen Sirtlan, Mario Bode und Souhail Gasmi die Klafelder aus beruflichen Gründen. Die beiden Letztgenannten lassen ihren Pass aber beim VfL und stehen für Notfälle bereit.

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
16.06.2017 - 1.910

FC Kreuztal und Trainerteam gehen getrennte Wege

A-Ligist beendet einvernehmlich Zusammenarbeit mit Ningel und Henrich

22.06.2017 - 1.572

Fünf Kreuztaler zum FC Möllmicke

Olper A-Kreisligist hat Personalplanungen abgeschlossen

16.06.2017 - 1.112

Die Elf des Jahres in den D-Kreisligen

Zum Ende der Saison zeigt sich, wer auf dem Platz alles gegeben hat

13.06.2017 - 1.084

SG Oberschelden stellt Weichen für neue Saison

Trainer-Teams der 1. und 2. Mannschaft stehen - Acht neue Spieler kommen

18.06.2017 - 408

Klafeld kassiert Dämpfer zum Auftakt

B-Junioren verlieren 4:0 bei der JSG Rüblinghausen

16.06.2017 - 343

Ausgeglichene Elf des Jahres in der Kreisliga B 1

Vier Vereine mit jeweils zwei Spielern vertreten