FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Montag 13.03.17 10:28 Uhr|Autor: Steve Henrich
22

VFL Herrenberg mit Kantersieg

VFL Damen lassen dem SV Oberreichenbach keine Chance am Ende steht es 2:9 für die VFL-Kickerinnen

Nach einer doch eher mittelmäßigen Wintervorbereitung auf die Rückrunde, startet der VFL Herrenberg mit einem Kantersieg gegen den SV Oberreichenbach in die Rückrunde. Das Spiel war noch keine zehn Minuten alt, ehe Emel Agca 2. und 7. Minute mit einem Doppelpack den VFL in Führung brachte. Somit schien das Spiel schon am Anfang entschieden. Die Gastgeberinnen kamen nicht aus der eigenen Hälfte heraus und versuchten ihre ganze Kraft in die Defensive zu stecken, jedoch rollte ein Angriff nach dem anderen auf das Tor des SVO. In der 26. Minute erhöhte Celine Philipp nach toller Vorarbeit von Janine Deffner auf 3:0 und mit dem Halbzeitpfiff erzielte Emel Agca mit ihrem dritten Treffer den 4:0 Halbzeitstand. In der Pause wechselte Trainer Steve Henrich zweimal. Für Florentine Buck, kam Melisa Günes ins Spiel und Annabel Peters ersetzte die bis dahin stark spielende Janine Deffner. Der VFL machte sofort wieder Druck und beherrschte das Spiel in allen Belangen. Diesem Druck konnte das Team um Martin Cicka nicht standhalten und es kam zu einer Torwelle binnen fünf Minuten. Celine Philipp die über die linke Seite mehrmals sich durchtanken konnte schloss erst selber zum 5:0 ab (49.) die gerade eingewechselte Annabel Peters erhöhte nur eine Minute später (50.) nach toller Vorarbeit von Celine Philipp auf 6:0. Damit aber nicht genug drei Minuten später (53.) erzielte Celine Philipp per Weitschuss mit ihrem dritten Treffer das 7:0 und wiederum nur zwei Minuten später (55.) erhöhte Annabel Peters mit ihren zweiten Treffer auf 8:0. Den Schlusspunkt der Herrenberger Tore setzte dann Leonie Kopp, die in der 78. Minute nach einem tollen Solo zum 9:0 erhöhte. In den letzten zehn Minuten war die Konzentration nicht mehr bei allen in der Hintermannschaft des VFL´s vorhanden und Oberreichenbach nutze diese durch Jana-Sophie Albrecht in der 81. Und 90. Minute zum 9:2.

„Wir haben ab der ersten Minute gezeigt, dass wir hier als Sieger vom Platz gehen wollen. Trotz der nicht so guten Vorbereitung (Verletzungen, Auslandsaufenthalte etc.) haben wir ein richtig gutes Spiel gemacht. Wir schießen unsere Tore aber bekommen auch wieder das ein oder andere, das wir besser verteidigen müssen bzw. auch in den letzten Minuten noch konzentrierter sind. Daran müssen und werden wir unser Hauptaugenmerk in den nächsten Wochen legen. 

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
18.05.2017 - 260

VfL Herrenberg II tritt nicht mehr an

An den letzten beiden Spieltagen bekommt die Bezirksligareserve in der Kreisliga B 5 kein spielfähiges Team mehr zustande

17.05.2017 - 174

Pokal-Endspiele finden an einem Tag statt

Herrenberger Fußballfans geraten in die Zwickmühle: A-Jugendfußball oder Frauenspiel?

25.05.2017 - 172

VfL Herrenberg feiert Bezirkspokalsieg

Frauen des VfL gewinnen das Finale gegen den TSV Grafenau mit 6:1