FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Sonntag 19.03.17 16:55 Uhr|Autor: Steve Henrich
40

VFL Frauen mit nächstem Schützenfest

Auch der SF Gechingen kommt gegen den VFL Herrenberg unter die Räder

Von Beginn an hielt die Partie zwischen den beiden Teams den hohen Erwartungen stand. Rasse, Klasse, Tempo und zahlreiche Strafraumszenen des VFL´s machten die erste Halbzeit zu einer unterhaltsamen und kurzweiligen Angelegenheit. Der VFL kontrollierte von Anfang an das Geschehen und war sehr auf Ballbesitz ausgerichtet. Gechingen formierte sich kurz vor der Mittellinie in einem 4-4-2und lauerte darauf, nach Ballgewinn schnell umzuschalten und so zu eigenen Chancen zu kommen. Das war aber Fehlanzeige. Die VFL Abwehr stand sicher und ließ den gegnerischen Stürmerinnen keine Chance. In der 12. Minute war es dann soweit, Nina Notter schaltete am schnellsten und nutze einen Fehler der Hintermannschaft zum 1:0 aus. Kurze Zeit später hatte Notter das 2:0 auf dem Fuß, jedoch ohne Erfolg. Nun rollten binnen weniger Minuten mehrere Angriffe auf das Tor der Gechingerinnen. Celine Philipp brachte den VFL mit zwei schönen Weitschüssen 31. und 42. mit 3:0 in Führung, das gleichzeitig auch der Halbzeitstand war. Mit dem Drei-Tore-Vorsprung dachte man der VFL lässt es ruhiger nach dem Seitenwechseln angehen, der wurde eines Besseren belehrt. Gechingen versuchte etwas mehr in der Offensive und das gab Raum für schnelle und kontrollierte Angriffe. Binnen sechs Minuten krachte es gleich drei Mal im Gechinger Gehäuse. Celine Philipp ließ Verena Urban in der 47. Minute nach Hereingabe von Emel Agca keine Chance. Nur drei Minuten später (50.) nutze Leonie Kopp einen krassen Torwartfehler zum 5:0 aus. Und Nina Notter erzielte mit ihrem zweiten Tor an diesem Tag das 6:0 in der 52 Minute. Das Spiel war entschieden und nun legte der VFL etwas den Schongang ein, jedoch ohne die Spielkontrolle aufzugeben. Man hätte aber auch in dieser Phase den Vorsprung weiter ausbauen können, ließ im Abschluss  aber die letzte Entschlossenheit vermissen.  Die Gäste aus Gechingen nutzen eine Unkonzentriertheit in der 54. Minute aus und kamen zum 6:1 Anschlusstreffer. Der Ball lief ab dem Zeitpunkt wie am Schnürchen in den eigenen Reihen und der VFL ließ im restlichen Spielverlauf nichts mehr anbrennen.

"Wir haben auch heute wieder gezeigt, dass wir einen schönen Fußball spielen und auch den nötigen Einsatz und Laufbereitschaft haben um solch einen Gegner wie Gechingen verdient auch in dieser Höhe schlagen zu können. Wir sind mehr als zufrieden mit den ersten zwei Spielen, dürfen aber uns nicht auf diesen Ergebnissen ausruhen. Nächsten Samstag haben wir Spielfrei, da Grafenau um eine Verlegung gebeten hat. Das nächste Spiel findet am 01.04.2017 gegen den SV Glatten in Herrenberg statt. Anpfiff ist um 17:00 Uhr.

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
11.07.2017 - 884

Die Spielerwechsel im Bezirk auf einen Blick

Vereinsverwalter können auf FuPa die neuen Kader eingeben +++ Ende der Wechselperiode am 31. August

15.07.2017 - 597

Neue Einträge auf der Spielerwechselbörse

Jetzt Vereinsverwalter auf FuPa werden und die neuesten Transfers eintragen

18.07.2017 - 435

Start mit Derby-Kracher Rohrau vs. Nufringen

Am 25. August beginnt die neue Saison der Bezirksliga +++ vorläufiger Spielplan