FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Donnerstag 18.05.17 23:03 Uhr|Autor: Andreas Kempe
453
F: Patten

Wird der SV Eintracht am Wochenende Meister?

Am diesem vorletzten Spieltag könnte die Entscheidung fallen.

Der SV Eintracht steht ganz kurz davor, die Meisterschaft zu holen. Ein Sieg im Spitzenspiel in Westerstede könnte reichen, wenn der TuS Lehmden am Samstag  in Ofenerdiek nicht über ein Unentschieden hinaus käme. Ein Sieg muss für die Elf von Trainer Thomas Absolon auf jeden Fall her, denn schon bei einem Remis könnte der TuS Lehmden am Samstag mit einem Sieg in Ofenerdiek an der Eintracht vorbeiziehen, die Spannung wächst also fast ins Bodenlose. Schön für die Zuschauer und die Kicker, wenn eine Meisterschaft erst am letzten Spieltag entschieden wird. Da es bei den anderen Mannschaften kaum noch um etwas geht, nur noch um den Relegationsplatz neun zwischen dem TV Metjendorf und TuS Petersfehn, können alle frei aufspielen, vielleicht ist das eine Garantie für massig Tore.



FSV Westerstede - SV Eintracht Oldenburg (Fr 19:30)

Alles oder nichts. In diesem Spiel geht es in die Vollen. Der Favoritenschreck aus Westerstede, der schon in Eversten und gegen Lehmden gewonnen hat, wird sich auch gegen den SV Eintracht nicht auf die faule Haut legen. Ganz im Gegenteil, man freut sich auf das Spiel denn die Elf von Coach Rene Koopmann kann ja noch zum Zünglein an der Waage werden. Sollte Westerstede gewinnen, kann der TuS Lehmden am Samstag beim SV Ofenerdiek mit einem Sieg am SV Eintracht vorbeiziehen und hätte die Meisterschaft wieder in der eigenen Hand. Die Oldenburger müssen also die richtige Mischung finden. Taktisch werden die Kicker von Trainer Thomas Absolon gut eingestellt werden, bleibt nur die Frage, was geht auf dem Platz? Coolness und Cleverness sind gefragt, hier darf niemand den Ködel in der Hose haben. Die Gastgeber haben den Vorteil, sie können befreit aufspielen, haben ja nichts mehr zu verlieren. Die Fusionsliga ist fix, nur will man die Saison jetzt auch erfolgreich beenden. SV Eintracht hat, bis auf das Remis in Ofenerdiek zuletzt sechs Spiele gewonnen, also an Spannung wird dieses Spiele den Zuschauer sicher alles bieten.

Schiedsrichter: Hergen Dierks   

FC Rastede II - TSV Oldenburg II (Fr 19:30)

Es ist "das" Kellerduell des vorletzten Spieltages und es geht für beide Teams einzig noch um darum, die rote Laterne abzuwehren. Die Löwen haben mit dem 8:1-Sieg gegen den TuS Ofen Selbstvertrauen für dieses Spiel tanken können, der TSV Oldenburg II hat die letzten vier Spiele verloren. Aber das heißt nichts, denn in so einem Spiel ist alles drin. Da kann alles passieren. „Im Hinspiel haben wir uns selber um den Sieg gebracht und mussten völlig unnötig mit lediglich einem Punkt nach Hause fahren“, sagt Sascha Gollenstede (FCR II). „Das soll uns dieses mal nicht passieren und wir müssen mehr investieren, als im Hinspiel. Durch den deutlichen Sieg gegen TuS Ofen haben wir uns noch Mal zusätzliches Selbstbewusstsein und Motivation geholt, um im letzten Heimspiel gegen den TSV Oldenburg II weitere drei Punkte zu sammeln und damit auch den letzten Tabellenplatz weiterhin abzugeben. Falls Jeddeloh II nicht punktet, würden wir dadurch einen weiteren Tabellenplatz klettern. Zusätzliche Motivation zum Sieg sind unsere treuen Zuschauer, die auch in den schlechten Phasen bei jedem Heimspiel an unserer Seite standen und uns immer unterstützt haben. Sie haben es einfach verdient, dass wir im letzten Heimspiel wieder richtig Gas geben, und ein gutes Spiel liefern. Wir hoffen auf gutes Wetter, viele Zuschauer und ein erfolgreiches letztes Heimspiel der Saison 2016/17“.

Schiedsrichter: Christian Tapken     

TuS Ofen - TuS Petersfehn (Fr 19:30)

Zum letzten Heimspiel der Saison lädt am Freitagabend auch der TuS Ofen. Auf eigenem Platz will man die Chance natürlich nutzen, den Zuschauern noch einmal ein Erfolgserlebnis zu präsentieren, denn mit Siegen hatten es die Gastgeber ja nicht so oft. Gegen den TuS Petersfehn soll auf jeden Fall ein Heimsieg her und die Gastgeber werden alles geben, um diesen auch einzufahren. Zum Zuschauern kommt der TuS Petersfehn aber nicht nach Ofen. Die Gäste wollen auch die letzte Chance nutzen, vielleicht doch noch den Relegationsplatz zu erreichen, auch wenn es fast nicht mehr möglich scheint. Metjendorf führt mit fünf Punkten Vorsprung vor Petersfehn, aber die Gäste wollen sich nicht nachsagen lassen, nicht alles gegeben zu haben.

Schiedsrichter: Peter Labuda

1. FC Ohmstede - Schwarz Weiß Oldenburg (Fr 19:30)

Für die Elf von Coach Berthold Boelsen steht das letzte Saisonspiel an. Zu Gast ist Schwarz-Weiß Oldenburg und wenn man denkt, hier geht es um nichts mehr, wird man mit beiden Trainern nicht konform gehen. Die Ohmsteder wollen ihre Siegesserie von sechs Spielen in Folge mit Sieg Nummer sieben beenden. Außerdem kann immer noch der SV Ofenerdiek überflügelt werden, der am Sonntag gegen den TuS Lehmden auch erst einmal bestehen muss. Mit einem letzten Heimsieg in der Saison schließt man doch gerne ab. Was die Gäste angeht, so könnte man ja noch am TuS Eversten vorbeiziehen, wenn der patzt, weil die volle Konzentration eventuell fehlen mag. Aber, auch bei den Sandkrugern wird man die intensive Saison spüren. „Alles OK beim FCO. Für uns ist dieses Spiel das letztes Saisonspiel, da wir am letzten Spieltag nicht gefordert sind. Wir freuen uns auf dieses Match, von Saisonmüdigkeit ist im Team noch nichts zu spüren", macht FCO-Coach Berthold Boelsen deutlich. „Wir haben noch Power und wollen dies auch im Heimspiel gegen den SWO zeigen. Anschließend wollen wir die vergangene Spielzeit noch etwas feiern. Nach einem schwierigen Start sind wir eine starke Gruppe geworden. Wir haben die letzten 6 Spiele in Folge gewonnen und auch richtig guten Fußball gespielt. Besonders erfreulich ist, dass wir auch in der nächsten Saison zusammen bleiben. Da gerade in den letzten Jahren immer wieder ein Umbruch erfolgen musste, bleibt uns das jetzt erspart. Die Mannschaft ist sehr jung und in ihrer Entwicklung soll im nächsten Jahr ein weiterer Schritt erfolgen. Es macht mir unheimlich viel Spaß diese tolle Mannschaft zu trainieren".

Schiedsrichter: Sascha Schnor

SSV Jeddeloh II - TuS Eversten (Fr 19:30)

Die Gäste werden sich am Ende der Saison wahrscheinlich mit Tabellenplatz drei abfinden müssen aber den will man unbedingt auch halten. Mit einem Sieg in Jeddeloh sollte das auch sicher sein, denn Schwarz-Weiß hat das schlechtere Torverhältnis. Die Spannung konnte man zuletzt nicht mehr richtig hoch halten, setzte es doch zwei Niederlagen in Folge. Es ist jetzt an den Trainern, die Jungs noch einmal, oder besser zweimal motivieren zu können, alles zu geben. Schließlich will man sich ja auch nicht hängen lassen. Die Gastgeber sind schon beim Planen für die kommende Saison und werden sich auch gegen den TuS Eversten versuchen zu wehren. Eigentlich eine klare Sache vom Tabellenbild, aber erstens kommt es anders und zweitens als man denkt, so ist es ja oft.

Schiedsrichter: Marcus Berg (Westerloy)     

SV Ofenerdiek - TuS Lehmden (Sa 15:00)
Der Vorbericht zu diesem Spiel folgt am Samstag. Möglich, das hier die Entscheidung um die Meisterschaft fällt.


Schiedsrichter: Malte Biedermann
 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
22.05.2017 - 1.194

1:5 verleiht Oberliga-Ende faden Beigeschmack

20.05.2017 - 837

SV Ofenerdiek macht SV Eintracht zum Meister

Der SV Ofenerdiek hat am Samstagnachmittag die Meisterschaft in der Kreisliga III entschieden.

22.05.2017 - 762

Drei weitere Vertragsverlängerungen beim SSV Jeddeloh

18.05.2017 - 526

VfL Bad Zwischenahn sichert sich die Fusionsliga

Durchatmen beim VfL Bad Zwischenahn

23.05.2017 - 487

Erster Neuzugang beim FSV Westerstede

FSV Westerstede vermeldet den ersten Neuzugang auf der Mittelfeldposition.

22.05.2017 - 364

Lehmden patzt, Eintracht jubelt

Tabelle
1.
SV Eintracht 2758 66
2.
TuS Lehmden 2738 62
3. TuS Eversten 2760 59
4. S/W Oldenb. (Ab) 2743 56
5.
SV Ofenerd. 2736 48
6.
Westerstede 2725 46
7.
FC Ohmstede 2820 45
8.
VfL Bad Z. 275 40
9. TV Metjend. 271 34
10.
TuS Petersf. 27-3 31
11.
VfL Edewecht (Auf) 27-23 26
12.
TuS Ofen 27-60 20
13.
FC Rastede II (Auf) 27-39 18
14.
Jeddeloh II 27-66 18
15.
TSV Oldenb. II (Auf) 27-95 13
ausführliche Tabelle anzeigen
Interessante Links
Allgemeines
Kreisliga III
Erster Neuzugang beim FSV Westerstede
Remis in Metjendorf
Alle Fakten rund um die Elf der Woche
VfL Edewecht VfL EdewechtAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
VfL Bad Zwischenahn VfL Bad ZwischenahnAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
TV Metjendorf TV MetjendorfAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
TuS Ofen TuS OfenAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
TuS Lehmden TuS LehmdenAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
TuS Petersfehn TuS PetersfehnAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
FC Rastede FC RastedeAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
Schwarz Weiß Oldenburg Schwarz Weiß OldenburgAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
SV Ofenerdiek SV OfenerdiekAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
TuS Eversten TuS EverstenAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
SV Eintracht Oldenburg SV Eintracht OldenburgAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
TSV Oldenburg TSV OldenburgAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
1. FC Ohmstede 1. FC OhmstedeAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
FSV Westerstede FSV WesterstedeAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
SSV Jeddeloh SSV JeddelohAlle Vereins-Nachrichten anzeigen