FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Montag 17.04.17 10:00 Uhr|Autor: André Nückel
108
Foto: Verein
"Können unsere Ziele nur im Kollektiv erreichen"
Der FuPa-Endspurtcheck 2016/2017: VfK Weddinghofen, erste Mannschaft
Aufsteiger VfK Weddinghofen steckt noch im Abstiegskampf der Kreisliga A2, doch Trainer Daniel Knapp ist optimistisch, den Ligaverbleib zu schaffen, wie er im FuPa-Endspurtcheck erklärt hat.

Welche Ziele habt ihr noch bis zum Saisonende?
KnappUnser Ziel war von Anfang an der Klassenerhalt und dabei bleibt es auch. Nach dem direkten Wiederaufstieg wollten wir uns erstmal etablieren und zeigen, dass wir definitiv in die Kreisliga A gehören.

Auf welche Duelle kommt es besonders an?
KnappWir haben jetzt noch sieben Spiele vor uns und stehen noch über dem Strich. Zuletzt konnten wir sieben Punkte aus drei Partien holen, was uns den nötigen Aufwind für die nächsten Spiele geben soll. Wir spielen noch gegen drei direkte Konkurrenten, die ebenfalls noch nicht gesichert sind. Da wollen wir natürlich nicht verlieren. Wir müssen jedes Spiel mit der nötigen Konzentration angehen, um weiter zu punkten.

Welcher Spieler aus deiner Liga und/oder deiner Mannschaft ist für dich der Spieler der Saison und warum?
KnappWenn man es auf die gesamte Kreisliga A(2) bezieht, dann sollte das unumstritten der Borker Toptorjäger Joel Grodowski sein. Wir haben bei uns einige gute Spieler, aber nur im Kollektiv können wir unser Ziel erreichen, was mittlerweile auch jeder einzelne begriffen hat.

Welche vakante(n) Entscheidung(en) (Aufstiegskampf in der Bezirksliga, Abstiegskampf in der Kreisliga B) verfolgst du in den kommenden Wochen besonders und warum?
KnappDie Meisterschaft in unserer Liga ist bereits entschieden. Der PSV Bork den Titel feiern. In der Kreisliga A(1) ist das noch recht eng, auch wenn Bönen jetzt mal verloren hat und RW Unna II sich etwas absetzten konnte. Sicher ist der Abstiegskampf in unserer Liga sehr spannend, da vom letzten SuS Kaiserau II bis zum Elften Königsborner SV noch viel möglich ist. Gerade die beiden zweiten Mannschaften werden ganz sicher noch von oben aufgestockt werden, um den Abstieg zu verhindern. Dazu ist auch das Rennen um die Meisterschaft in der Kreisliga B(2) zwischen dem Kamener SC und BR Billmerich noch sehr intensiv.

Wer oder was ist für dich die Überraschung beziehungswiese Enttäuschung der Saison und warum?
KnappAuf unsere Liga bezogen ist die Dominanz des PSV Bork sicher überraschend. Ich denke, keiner hat mit so einer frühen Entscheidung im Kampf um die Meisterschaft gerechnet.


Ihr wollt ebenfalls beim FuPa-Endspurtcheck mitmachen? Kein Problem, beantwortet flott die Fragen: http://www.fupa.net/berichte/landesliga-westfalen-staffel-3-macht-mit-beim-fupa-endspurtc-794496.html@ruhrgebiet

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
20.04.2017 - 302

Unna-Hamm: Das aktuelle Power-Ranking

Die Formstärke der Kreisligisten im Überblick.

20.04.2017 - 244

Die Elf der Woche in Unna-Hamm

Die Auswertung von den Spielen in den Kreisligen A und B am Ostermontag.

13.04.2017 - 201

9:1! PSV Bork ballert sich zur Meisterschaft

Meisterschaft in der Kreisliga A2 vorzeitig gesichert

15.11.2016 - 152

A2: Nur Joel Grodowski war schon in der Elf der Woche

Auswahlmannschaft des 14. Spieltags

10.02.2017 - 147

"Waren manchmal etwas grün hinter den Ohren"

Der FuPa-Wintercheck 2016/2017: VfK Weddinghofen, erste Mannschaft

23.04.2017 - 135

Türkischer SC und RWU zeigen starkes Finish

Kreisliga A2 Unna-Hamm: Bork und Cappenberg trennen sich im Derby 2:2 - Bausenhagen baut Serie aus

Tabelle
1. PSV Bork 2859 71
2. BSV Heeren 2846 55
3.
TSC Kamen 2828 50
4.
SG Massen 2728 49
5. RW Unna 2823 49
6. FC TuRa Berg (Ab) 2716 43
7. SV Bausenh. 274 42
8.
TuS Wethmar II 275 40
9.
GS Cappenb. 275 39
10. SV Frömern 28-12 38
11. Niederaden 27-20 31
12.
Königsborner 27-26 29
13.
SSV Mühl.-U. II 27-27 29
14. Weddinghofen (Auf) 27-26 27
15. TuS Hemmerde 27-20 24
16. SuS Oberaden 27-32 22
17. SuS Kaiserau II 27-51 16
ausführliche Tabelle anzeigen