FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Freitag 21.04.17 09:00 Uhr|Autor: Wolfgang Wittig und Jan Zur Brügge336

Yannick Rolff verlängert Verletztenliste

Das Verletzungspech der Regionalliga-Fußballer des VfB findet einfach kein Ende. Am Donnerstag bestätigte sich, was Trainer Dietmar Hirsch schon tags zuvor beim 2:2 im Nachholspiel beim BSV Rehden befürchtet hatte. Der in 36. Minute ausgewechselte Yannick Rolff hat sich einen Muskelfaserriss im Oberschenkel zugezogen und fällt voraussichtlich rund drei Wochen aus.

„Mir schwante schon am Mittwochabend nichts Gutes, weil Yannick nur gestützt vom Platz gehen konnte“, sagte Hirsch über den 25-Jährigen, der am Donnerstag die Diagnose bekam. Erst am vergangenen Sonntag hatte der Sohn von Wolfgang Rolff (lange Jahre Co-Trainer von Thomas Schaaf bei Werder Bremen) nach etwa zweijähriger Verletzungspause gegen den FC St. PauliII (2:0) sein Debüt als Sechser im VfB-Trikot gefeiert.

Nach dem Rolff-Ausfall egalisierten die Oldenburger durch Tore von Christopher Kramer (40. Minute) und Leon Lingerski (53.) Rehdens 2:0-Führung (20., 32.). Für das Derby an diesem Sonntag (15 Uhr, Marschwegstadion) gegen den SV Meppen muss sich Hirsch personell erneut etwas einfallen lassen. Der Spitzenreiter aus dem Emsland kann hier die Meisterschaft perfekt machen, wenn er besser punktet als Verfolger Flensburg gegen Hildesheim (Anstoß: 14 Uhr).

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
09.07.2017 - 2.401

Jeddeloh gewinnt in Essen

Verletzung von Bennert trübt Testspielerfolg

05.07.2017 - 871

VfB hängt vor Härtetest in Transfer-Warteschleife

25.07.2017 - 554

Auf dem Boden der Tatsachen

24.07.2017 - 499

Dieses Tor erstickt VfB-Euphorie

12.07.2017 - 434

Kifuta hofft nach Leidenszeit auf neuen Höhenflug

25.07.2017 - 128

VfB stellt wieder kostenlose Dauerkarte zur Verfügung

Verein erweitert Unterstützung auf Jugendfreizeitstätten