FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Sonntag 16.04.17 09:00 Uhr|Autor: lst1.037
Das Tegernheimer Trainerduo Peter Dobler und Andreas Meyer musste beim 1:0-Auswärtssieg beim Sportclub bis zur letzten Minute zittern. F: lst

Tegernheim hat nun die 60-Punkte-Marke erreicht

Verdienter 1:0-Sieg beim Sportclub +++ Bach nur mit einem Remis beim FC Jura
Der Tabellenführer vom FC Tegernheim machte am Karsamstag mit einem verdienten 1:0-Sieg beim Sportclub (22) die 60-Punkte-Marke voll. Bach (41) musste sich beim FC Jura (34) mit einem Remis zufrieden geben.

Sportclub – Tegernheim 0:1

Der FC Tegernheim erwischte nicht gerade seinen besten Tag und tat sich sehr schwer im Spiel beim Sportclub. Die erste Halbzeit endete torlos. Gasch (13.) von den Hausherren hatte per Freistoß die einzige nennenswerte Chance für den SC vergeben. Doch auch der FC konnte sich nur selten gut in Abschlussposition bringen. In Minute 28 wurde Patrick Lang gerade noch abgeblockt, Fischers Lupfer über Keeper Duschl hinweg wurde von Llugaxhija von der Linie gekratzt (38.). Ferner gab Schiri Waworka einen möglichen Elfer an Hofmann (34.) nicht.

Im zweiten Durchgang erhöhte Tegernheim den Druck. Markus Rösch hatte Pech mit einem Lattenknaller (53.). Dann in Minute 62 endlich das so lange ersehnte Tor. Fischer legte ab auf Sven Hofmann, der aus 15 Metern unhaltbar in den Winkel abschloss. Zwei Minuten später scheiterte er knapp mit einem Kopfball. In der 70. Minute hatte Lang SC-Keeper Duschl endlich überwunden, aber dann rettete Drexler noch vor der Linie. Gasch von den Hausherren zwang FCT-Keeper Maier mit einem Freistoß zu einer Parade (72.). Die letzte Chance hatte dann aber wieder der FCT. In Minute 90 flankte Grader auf Schmid, der den Ball nur mit der Hüfte weiterleiten konnte. Duschl hielt, doch die drei Punkte nahmen dennoch die Gäste mit nach Hause.

Johann Weigert vom FCT: „Kein gutes Spiel von unserer Seite. Wir haben uns schwer getan, fanden nicht wie gewollt in die Zweikämpfe. Im zweiten Spielabschnitt wurden wir stärker, versäumten es nach der Führung aber das zweite Tor nachzulegen. So mussten wir bis zum Abpfiff um den verdienten Dreier zittern!“

Schiedsrichter: Ralf Waworka. Tore: 0:1 Sven Hofmann (62.). Aufstellung Tegernheim: Maier – Wolloner, Siegert, Hofmann, Rösch (76./Brandl), Glöckner, Majewski, Lang, Schmid, Fischer, Grader (90./Lang).

 

Jura – Bach 1:1

Der VfB Bach musste trotz arger personeller Engpässe unbedingt gewinnen, um im Kampf um Rang zwei zu verweilen. Trotz einer starken Leistung reichte es aber nur zu einem Remis bei FC Jura 05, der im Hinspiel sogar die Oberhand behalten hatte.

Jura gehörte die Anfangsphase, ohne sich allerdings nennenswerte Chancen herausspielen zu können. Nach etwa 20 Minuten übernahm Bach mehr und mehr die Kontrolle über das Spiel. Und der VfB kam auch zu Chancen. Allerdings scheiterten drei Mal Florian Bley und einmal Michael Beer. So endete die erste Halbzeit torlos.

Im zweiten Spielabschnitt entfachte erneut Bach Druck. Jura kam aber mit dem ersten guten Angriff zum Führungstreffer. Die Gäste zeigten sich nicht geschockt und drängten selbst auf Treffer. Kindler scheiterte freistehend vor dem Keeper, auch Benni Eckert konnte jenen nicht überwinden. Kurz vor dem Schlusspfiff, Bach war nach einer Roten Karte gegen Mrkic (86./Beleidigung des Linienrichters) bereits in Unterzahl, erzielte Markus Kindler nach einem langen Ball von Eckert wenigstens noch den Ausgleich.

VfB-Manager Karl-Heinz Bley: „Jura ging mit der ersten Chance in Führung. Wir hingegen vergaben mindestens fünf gute Möglichkeiten, bis wir wenigstens noch das Ausgleichstor erzielen konnten. Schade, wir haben zwei Punkte unnötig liegen gelassen!“

Schiedsrichter: Lukas Lang. Zuschauer: 180. Tore: 1:0 Erber (58.), 1:1 Kindler (90.). Aufstellung Bach: Doblinger – T. Eckert, Vogl, M. Gerl, Traidl, F. Eckert, S. Gerl, Bley (55./Mrkic), B. Eckert, Beer, Kindler.

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
16.06.2017 - 2.072

TB Roding: Allein die Sache des Trainers

Bezirksligist TB 03 Roding trennte sich vom Führungsduo Christian Pohl und Stefan Wiederer, hält aber den Ball weiter flach.

20.06.2017 - 1.831

Pokal: Das sind die Erstrunden-Paarungen

60 Mannschaften kämpfen am am 5. Juli ums Weiterkommen im Regensburger Totopokal. Die Teilnehmerzahl steigt wieder etwas an.

21.06.2017 - 1.064

Der VfB Bach will oben mitmischen

Marco Jordan verstärkt das Trainerteam +++ Matthias Regnat und Fabian Kaiser als Neuzugänge

16.06.2017 - 1.007

Der nächste Stopp heißt jetzt Kreisklasse

Acht Teams schafften dieses Jahr den Coup.

21.06.2017 - 625

Arnschwang: Im zehnten Jahr Bezirksliga weniger bangen

Nach dem Seuchenjahr mit Happy End im Abstiegskampf hat die DJK Arnschwang ihren Kader verbreitert

16.06.2017 - 564

Eine Trophäe fehlt Raigering noch

Die Alten Herren des SVR kämpfen derzeit, wie 39 andere Vereine, um den inoffiziellen Titel des Deutschen Meisters der Ü32.

Tabelle
1. Tegernheim (Ab) 3046 74
2. SpVgg Lam (Ab) 3032 62
3. TB Roding (Auf) 3018 52
4.
TV Oberndorf 302 48
5.
FC Jura (Auf) 3013 46
6.
Neutraubling (Auf) 309 45
7. VfB Bach 302 43
8. DJK Vilzing II 30-2 40
9. Thalmassing 301 38
10. Hainsacker 30-6 38
11.
SC Regensb. 30-19 35
12.
Beilngries 30-9 35
13.
TSV Dietfurt 30-6 34
14. Arnschwang 30-14 32
15. Burgweinting 30-30 24
16. Riedenburg (Auf) 30-37 23
Die DJK Vilzing II zieht ihr Team aus der Bezirksliga zurück und steht als Direktabsteiger fest.
ausführliche Tabelle anzeigen