FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Donnerstag 23.02.17 15:30 Uhr|Autor: Pressemitteilung/TSG/red.78
Jürgen Ehrmann und seine TSG-lerinnen treffen am Sonntag auf Essen. F: Leifer
"Unsere Punkte holen"
Rückrundenstart nach Verspätung für Hoffenheims Bundesliga-Fußballerinnen
St. Leon-Rot. Am Sonntag startet das Bundesligateam mit einer einwöchigen Verspätung in die Rückrunde. Nach der Spielabsage beim 1. FFC Turbine Potsdam, trifft die TSG nun zum Auftakt im heimischen Dietmar-Hopp-Stadion auf die SGS Essen. Pünktlich zum Start in die zweite Saisonhälfte meldet sich auch der Großteil der angeschlagenen und verletzten Spielerinnen zurück.

Trainer Jürgen Ehrmann über…

…den Gegner:

Das Hinspiel gegen die SGS Essen war relativ ausgeglichen. Wir hätten in Führung gehen können, hatten aber mit zwei Lattentreffern Pech. Die Essenerinnen haben eine deutlich bessere Vorrunde gespielt als wir. Sie wechseln innerhalb eines Spiels öfter mal das System. Die SGS ist sehr spielstark, ist sich aber auch nicht zu schade, gezielt mit langen Bällen zu agieren. In der Spitze wechseln sie sich ab und sie haben einige Spielerinnen, die Tore machen können.

…das Personal:

Bis auf Lina Bürger, die nach ihrer Meniskus-Operation in der Reha schuftet, sind alle Spielerinnen wieder an Bord. Einige haben noch ein bisschen Trainingsrückstand.

…die sportliche Situation:

Dass das Spiel gegen Potsdam ausgefallen ist, können wir nicht mehr ändern, aber im Grunde hat das schon gepasst. Bei Potsdam wären zwar auch wichtige Spielerinnen ausgefallen, aber unsere Angeschlagenen hatten so ebenfalls Zeit, sich wieder heranzuarbeiten. Mit den Trainingseinheiten dieser Woche bin ich sehr zufrieden, jede bemüht sich, nochmal etwas draufzupacken. Körperlich sind die Spielerinnen in einer guten Verfassung. Das Remis zwischen Bayer 04 Leverkusen und dem FF USV Jena ist für die Tabellensituation aus unserer Sicht natürlich nicht ungünstig. Wir versuchen jedoch einfach, unsere Punkte zu holen, dann müssen wir nicht auf die Anderen schauen.

Die Form des Gegners:

Die SGS Essen ist mit einem 1:1 (0:1)-Unentschieden gegen den MSV Duisburg in die Rückrunde gestartet. Dabei glich die SGS in der 52. Spielminute durch Irini Ioannidou die Führung der Zebras aus und sicherte sich gegen den Aufsteiger zumindest einen Punkt. Insgesamt haben die Essenerinnen nun 21 Zähler auf dem Konto und belegen den sechsten Tabellenplatz.

Die bisherigen Duelle:

Im Hinspiel musste sich die TSG bei der SGS Essen denkbar knapp mit 0:1 (0:0) geschlagen geben. In einer engen Partie sorgte Lea Schüller in der 68. Minute für den Siegtreffer der SGS. In der Saison 2015/16 behielt hingegen die TSG zwei Mal die Oberhand. Zuhause gelang der Mannschaft von Jürgen Ehrmann sogar ein deutlicher 4:0-Erfolg. Im heimischen Dietmar-Hopp-Stadion feierte die TSG in drei Aufeinandertreffen mit der SGS Essen drei Siege.
 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
21.04.2017 - 215

Abstiegskrimi in Walldorf

FCA empfängt Lautern II +++ Nöttingen empfängt im Kellerduell Eintracht Trier

22.04.2017 - 187

Last Minute-Treffer löst Europa-Ticket

1:1-Ausgleichstreffer von Kerem Demirbay in der 93. Min. +++ Kölner Fans beleidigen Dietmar Hopp übelst +++ Wann schreitet endlich der DFB/DFL ein? +++ Kommentar

19.04.2017 - 163

Ramona Petzelberger wechselt zur SGS Essen

Die SGS Essen vermeldet eine weitere Neuverpflichtung. Die 24-jährige Mittelfeldspielerin wechselt von Bayer Leverkusen in die Ruhrmetropole.

22.04.2017 - 44

Walldorfer Befreiungsschlag

3:0 gegen FCK II +++ Waldhöfer Pflichtsieg +++ Nöttinger Heimniederlage

11.04.2017 - 33

Auch Sarah Freutel verlängert in Essen

Weitere Vertragsverlängerung bei den Bundesliga-Frauen der SGS