FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Dienstag 10.01.17 11:30 Uhr|Autor: Bernhard Horn / FuPa.net 2.457
Nico Fehlhauer gibt am Saisonende das Traineramt ab. F: Bernd Seyme
Umbruch bei BW Hollage
Nico Fehlhauer verlässt die Blau-Weißen zum Saisonende - Abgang einiger Spieler steht bevor
Nach zweieinhalb Jahren wird Nico Fehlhauer in beiderseitigem Einvernehmen den Verein verlassen. Es steht, auch organisatorisch, ein Umbruch in der Fußballabteilung von BW Hollage an.

Elf Spieltage vor Schluss der Saison 2014/2015 übernahm Nico Fehlhauer das Traineramt bei der 1. Herrenmannschaft von BW Hollage als Nachfolger des zurückgetretenen Thomas Egbers. Vermeiden konnte er den Abstieg aus der Landesliga allerdings nicht. Unter erschwerten Bedingungen (viele Leistungsträger verließen den Verein) schaffte Fehlhauer mit seiner Mannschaft einen beachtlichen zweiten Tabellenplatz in der letzten Bezirksligasaion und mußte nur  dem VfR Voxtrup den Vortritt lassen.

Auch in dieser Saison steht die Mannschaft um Kapitän Gerrit Freudenberg in Schlagweite zum aktuellen Tabellenersten aus Dodesheide. Derzeit trennen noch sieben Punkte die beiden Konkurrenten, dazwischen geschoben hat sich das Team von Viktoria Georgsmarienhütte.

1. Dodesheide 18 24 43
2. Vik. GMHütte 17 17 38
3. Hollage 18 17 36
4. Lüstringen 17 18 32

Unabhängig vom Verlauf dieser Saison haben sich die Verantwortlichen von BW Hollage und Fehlhauer darauf geeinigt, die Zusammenarbeit am Saisonende aufzukündigen. Wobei beide Seiten betonen, dass dieser Schritt absolut einvernehmlich erfolgt. "Nico hat uns in einer schwierigen Situation seinerzeit sehr geholfen und sich absolut in den Dienst des Vereins gestellt. Wir können uns für die geleistete Arbeit nur bedanken", so Abteilungsvorstand Björn Knabke.

Da auch einige Spieler zum Saisonende aus beruflichen oder privaten Gründen den Verein verlassen steht für den noch zu findenden Trainer eine gewisse Aufbauarbeit an. Nils Richter, Neils Essel, Hendrik Strunk, Malte Baumann, Mario Hübsch und Jonas Jasper stehen als Abgänge schon fest. Auch Daniel Holstein und Sebastian Lübben stehen auf der Liste der Spieler, die den Verein am Saisonende eventuell verlassen. Ob es bei diesen Abgängen bleibt oder noch weitere Spieler folgen, wird sicherlich auch davon abhängen, welcher Trainer in der kommenden Saison am Ruder sitzen wird.

Der neue Trainer, der nach Aussage von Knabke in aller Ruhe gesucht werden soll, muss wohl einen Umbruch mittragen. Dieser findet auch in der Abteilungsleitung statt: Sascha Meyer und Sven Hornig haben ihren Rückzug aus dem Fußballvorstand bereits bekannt gegeben. Zumindest ein Kandidat steht hier als Nachfolger bereit, muss aber noch auf der am 10.2.2017 stattfindenden Abteilungsversammlung gewählt werden. Mit Uwe Freudenberg (Vater von Kapitän Gerrit Freudenberg) steht ein bekannter Akteur in den Startlöchern, der dem Verein schon ein neues Konzept für die zukünftige Ausrichtung vorgestellt hat. Mit seiner Erfahrung im Leistungszentrum des VfL Osnabrück dürfte er für frischen Wind in Hollage sorgen.

Ziel der Hollager ist es definitiv möglichst schnell wieder in die Landesliga aufzusteigen. Der nun bevorstehende Umbrauch ist da sicherlich ein Einschnitt, bietet aber auch die Chance zu einer Neuausrichtung. Das Ergebnis ist offen.

> Der Kader von BW Hollage <

Alle Ergebnisse, Tabellen, Liveticker und die Elf der Woche der Bezirksliga 5 findet Ihr unter: http://www.fupa.net/liga/bezirksliga-weser-ems-5

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
26.05.2016 - 2.546

Die junge Mannschaft stärken

Hollage holt drei erfahrene Neue - Doch noch Aufstiegschance?

04.09.2016 - 1.965

,,Eigentlich nicht mehr zu toppen"

Fehlhauer schwärmt nach Hollager 4:1-Sieg in Lüstringen – Villar fehlt die Galligkeit

18.01.2017 - 731

FuPa Wintercheck: Rot-Weiß Sutthausen

Heute im Interview: Johannes Roggenkamp

17.03.2016 - 728

Hollage hat Respekt vor Göls Comeback

Kreisligen: Rasensport freiwillig Außenseiter gegen Sutthausen - Kommt Holzhausen aus dem Formtief? - Bissendorf will kämpfen

12.01.2017 - 719

Anspruchsvolle Aufgabe für den Indoor-Cup-Sieger

Masters, Gruppe C: Lechtingen ohne Schleibaum und Schomäker, Dodesheide im neuen Gewand

10.01.2017 - 692

TSV Wallenhorst behält den LVM-Cup zuhause

Turnierchef Dierker lobt Helfer und Schiedsrichter – Dritte Endspiel-Niederlage: Holzhausens Finalfluch geht weiter

Tabelle
1. Dodesheide 1824 43
2. Vik. GMHütte 1717 38
3. Hollage 1817 36
4. Lüstringen 1718 32
5.
Quitt Ankum 1812 30
6.
Kl. Oesede 1814 29
7.
Wallenhorst 178 29
8. Berge (Auf) 18-1 27
9.
Glandorf 16-1 26
10.
Türkgücü (Ab) 18-10 25
11.
Lechtingen 18-4 24
12. Rieste 18-7 16
13. TV Bohmte 17-11 16
14.
Bad Laer (Auf) 18-19 13
15.
BW Merzen 16-15 12
16. Sutthausen (Auf) 16-42 3
ausführliche Tabelle anzeigen