Vereinsverwaltung
Suche
Sonntag 19.03.17 21:17 Uhr|Autor: Markus Kolvenbach
61
Überzeugender 6:2-Sieg im Spitzenspiel für den VfR Neuss
Arslan mit einem Tor aus 40 Metern Entfernung
Mit einer beeindruckenden Leistung und wunderschönen Toren besiegt der VfR 06 Neuss den Ligakonkurrenten SV Rosellen im Spitzenspiel des 22. Spieltages der Kreisliga C Gruppe 1.

In der Anfangsphase der Begegnung war zu erkennen, daß heute beide Mannschaften auf Sieg spielten und jeweils dem Gegner versuchten ihr Spiel aufzuzwängen. Ein entscheidender Vorteil konnte in den ersten Minuten nicht ausgemacht werden. Die Duelle spielten sich eher im Mittelfeld ab und große Torraumszenen gab es bis dahin noch nicht. Doch dann konnte Björn Eklond mit einer maßgeschneiderten Flanke Florian Hillebrand bedienen, der sich die erste Möglichkeit des Spiels nicht entgehen ließ und zum 1:0 für den VfR einnetzte.

Die Rosellener Spieler reagierten keineswegs geschockt und versuchten ihren Spielfluß beizubehalten. Es entwickelte sich ein spannendes Spiel auf Augenhöhe. Der VfR wirkte jedoch immer einen Deut abgeklärter und ließ im defensiven Bereich keine Möglichkeiten des Gegners zu. Ömer Demir hatte seine Abwehr bestens organisiert und auf den Aussenpositionen hatten Arslan und Luzha ihre Gegenspieler stets unter Kontrolle. Aus einem Gewühl im 16-Meterraum heraus erzielte Marc Lohde
dann das 2:0 für die Neusser.Nun drängte der VfR auf die Entscheidung und hatte durch Eklond und Nazibi weitere Einschußchancen.

Etwas überraschend fiel dann kurz vor der Halbzeit der Anschlußtreffer für die Gastgeber durch einen sehenwerten Freistoß, der Konwissorz im neusser Tor keine Abwehrmöglichkeit ließ.
Mit dieser 2:1-Führung ging es dann auch in die Halbzeitpause.

Die ca. 120 Zuschauer, unter denen auch NEV-Präsident Peter Hindelang weilte, hatten eine unterhaltsame erste Halbzeit  erlebt.

Nach dem Wechsel gelang Salih Arslan ein Tor aus 40 Metern, welches das Zeug zum Tor des Monats hätte. Kurz hinter der Mittellinie zog er einfach mal ab und der Ball segelte wie an einer Schnur gezogen an Freund und Feind vorbei ins Tor der Hausherren. Wenige Momente später erhöhte Florian Hillebrand nach einem Alleingang auf 4:1. Nun sah es nach einer klaren Angelegenheit für die Confetis aus, doch der SV Rosellen machte es noch einmal spannend und kam in der 53. Minute auf 2:4 heran. Obwohl Rosellen nun alles versuchte das Spiel noch einmal zu wenden, ließen sich die Neusser überhaupt
nicht aus der Ruhe bringen. "Abgeklärt und kalt wie eine Hundeschnauze" hörte man aus dem Zuschauerbereich das VfR-Spiel beschreibend. In der 81. Minute sorgte Nazibi Ejupi für die Vorentscheidung, als er sich den Ball im gegnerischen Strafraum erkämpfte und am Torhüter vorbei zum 5:2 einschob. Nun war die Gegenwehr des SV Rosellen gebrochen und die grün-weißen hätten gut und gerne noch ein paar Tore erzielen können. Den Schlußpunkt zum 6:2 setze dann Marc Lohde in der 87. Spielminute, als er von Ejupi freigespielt wurde.

Der VfR gewann dieses Spiel auch in der Höhe völlig verdient und bot eine seiner besten Saisonleistungen zur Freude der zahlreichen VfR-Fans unter den Zuschauern. Nach dem Spiel feierten die Fans ihre Mannschaft, die die ungewohnt euphorische Stimmung genoß. Ein Meilenstein auf dem Weg zum Aufstieg ist nun geschafft, weitere sollen folgen.

Trainer Yilmaz war nach dem Spiel bester Laune. "Meine Jungs haben toll gekämpft und verdient gewonnen. Wir sind auf allen Positionen doppelt besetzt, so daß auch die Ersatzspieler keine Schwächung der Mannschaft darstellen. Nun ist mein Team heiß auf das Spiel am kommenden Sonntag gegen den PSV Neuss. Bedanken möchte ich mich recht herzlich bei den Zuschauern,
die heute wieder zahlreich zur Unterstützung angereist waren. Es ist schön zu sehen, daß es von Spiel zu Spiel mehr werden."

In der kommenden Woche stehen gleich zwei Heimspiele für den VfR Neuss auf dem Programm.
Am Sonntag, den 26.03.17 ist der PSV Neuss zu Gast in Weckhoven, Anstoß ist um 15:00 Uhr.
Am Mittwoch, dem 29.03.17 kommt dann die Zweitvertretung des TuS Reuschenberg.
Anstoß ist hier um 19:30 Uhr.

Spielbericht:
SV Rosellen II - VfR 06 Neuss 2:6 (1:2)

VfR Neuss: Konwissorz - Arslan, Luzha, Demir - Kotte (C), Eklond, Saglam, Mirimao -
Lohde, Ejupi, Hillebrand

Spielerwechsel:
Dogan für Ejupi (46.)
B. Pekin für Mirimao (53.)
Mirimao für Saglam (58.)
Hagedorn für Demir (59.)
Ejupi für Mirimao (69.)

Tore: 0:1 (9.) Hillebrand - 0:2 (17.) Lohde - 1:2 (42.) - 1:3 (48.) Arslan - 1:4 (52.) Hillebrand -
2:4 (53.) - 2:5 (81.) Ejupi - 2:6 (87.) Lohde

Gelbe Karten: Rosellen: 2 - VfR: Saglam, Luzha
Rote Karte: keine
Besondere Vorkommnisse: keine

Zuschauer: 120


<<< Markus Kolvenbach (mak) >>>


 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
28.03.2017 - 320

Grevenbroich und Neuss: Die Top-Elf der Woche

Alle fünf Kreisligen wurden ausgewertet

28.03.2017 - 102

Grevenbroich und Neuss: Das aktuelle Power-Ranking

Die Formstärke der Kreisligisten im Überblick.