FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Sonntag 19.03.17 10:16 Uhr|Autor: Stephan Landgraf
25
Die Amberger U15 (in Gelb, hier in Cham) ließ der SG Burglengenfeld keine Chance.F: TK
U15 landet ungefährdeten 7:0-Heimsieg
FCA-Junioren lassen der SG Burglengefeld keine Chance +++ Gastgeber setzen Vorgaben des Trainers perfekt um

Bereits am Freitagabend haben die U15-Fußballer des FC Amberg in der Bezirksoberliga im Heimspiel gegen die SG Burglengenfeld einen ungefährdeten 7:0 (3:0)-Heimsieg  gelandet. Gegen den Tabellenletzten gingen die Gastgeber von Beginn an konzentriert ans Werk und bestimmten über die gesamte Spielzeit das Geschehen.  

Amberg setzte die von Trainer Jürgen Liebl geforderten spielerischen Akzente um und ging bereits in der 13. Minute durch Paul Götz in Führung. Pascal Gurdan versenkte den von der LVM Versicherungsagentur Gottwald gesponserten Spielball in der 22. Minute zum 2:0. Nach einem Eckball verwandelte Maxi Seitz zum  3:0-Halbzeitstand (25.).

Auch nach der Pause blieben die Gäste völlig harmlos und verzeichneten im gesamten Spiel keinen einzigen Schuss auf das Amberger Tor. Wiederum nach einem Eckball erhöhte erneut Maxi Seitz zum 4:0. Der eingewechselte Kilian Heldmann traf in der 50. Minute zum 5:0. Am Ende des Spiels zeigte noch einmal Paul Götz seine Torjägerqualitäten und stellte mit einem Doppelpack in der 57. und 67. Minute den  7:0-Endstand her. Nach dieser soliden Mannschaftsleistung dürfen sich nun die zahlreichen Fans der Mannschaft auf das Verfolgerduell gegen die JFG Obere Vils freuen. (lg)

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
26.03.2017 - 231

SpVgg Pfreimd der Gewinner des Spieltags

Spitzenspiel gewonnen und die Gegner haben gepatzt

26.03.2017 - 160

FC Amberg stürzt Tabellenführer Neumarkt

0:1-Auswärtssieg beim ASV Neumarkt

26.03.2017 - 12

Doppelschlag nach der Pause entscheidet Partie

Amberger Bezirksliga-Fußballer unterliegen Namensvetter aus Wernberg mit 2:4 (2:2) +++ Gastgeber geben 2:0-Führung noch aus der Hand