FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Mittwoch 19.04.17 17:30 Uhr|Autor: Nord-Rundschau / Mike Meyer581
Der Punktabzug für den TV Zuffenhausen bleibt bestehen. Foto: FuPa-Collage
TV Zuffenhausen: Sportgericht begründet den Punktabzug
Laut dem Sportgericht des WFV hat der TV 89 Zuffenhausen die Sorgfaltspflicht verletzt und somit fahrlässig gehandelt
Der Einspruch der Zuffenhäuser ist abgelehnt worden. David Biedemann vom Sportgericht des WFV erklärt, wie es zu diesem Urteil kam.

Die Karten im Titelkampf der Staffel 1 der Fußball-Kreisliga A sind endgültig neu gemischt. Der Württembergische Fußball-Verband hat das Urteil gegen den bis dahin die Tabelle anführenden TV 89 Zuffenhausen bestätigt, das vor zwei Wochen vom Sportgericht des Fußballbezirks gefällt worden war. Weil die Zuffenhäuser einen nicht spielberechtigten Akteur eingesetzt hatten, werden die Partien gegen den TV Zazenhausen, dem GFV Ermis Metanastis Wangen und die Spvgg Stuttgart-Ost jeweils mit 3:0 für den Gegner gewertet. Was wiederum bedeutet, dass beim Titelanwärter Nummer eins statt 50 Punkten nur noch 41 Zähler auf dem Konto verbucht sind. Damit hat der TV 89 sieben Spieltage vor Rundenende zehn Punkte Rückstand auf den erstplatzierten OFK Beograd Stuttgart. Besonders bitter wird die Sache für die Zuffenhäuser dadurch, weil der Regelverstoß durch ein Missverständnis entstand.

Hoffnungen in Zuffenhausen bestanden bis zuletzt

Bis zuletzt hatten TVZ-Abteilungsleiter Uwe Prechter und Spielleiter Christian Bauer gehofft, den Schaden verhindern zu können. Denn als Dennis Klose nach wenigen Monaten beim TV Oeffingen im Oktober vergangenen Jahres wieder zum TV 89 zurück wechselte, gaben die Oeffinger an, dass Klose kein Pflichtspiel bestritten habe. Allerdings war er in einem WFV-Pokalspiel eingewechselt worden – was die Oeffinger Verantwortlichen aber nicht als Pflichtspieleinsatz werteten. Nachgefragt hatte seitens der Zuffenhäuser aber auch niemand. Allerdings wussten die verantwortlichen des Liga- und Lokalrivalen TV Zazenhausen, dass Klose für Oeffingen aufgelaufen war. Und so legten die Zazenhäuser nach der 1:5-Pleite gegen den TV 89 Anfang März Protest ein. Das Bezirkssportgericht entschied: Die drei Partien der Zuffenhäuser nach der Winterpause werden mit 3:0 für ihre Gegner gewertet. Bei allen früheren Begegnungen der Saison, in denen der TV 89 Klose eingesetzt hatte, ist der Regelverstoß verjährt.

Verletzung der Sorgfaltspflicht sorgt für Abzug

Gegen dieses Urteil hatten die Zuffenhäuser ihrerseits Protest eingelegt. „Warum muss ich mich rückversichern, wenn es die Regel gibt, dass der abgebende Verein angeben muss, ob ein Spieler ein Pflichtspiel absolviert hat?“, verteidigt sich der Spielleiter Christian Bauer. Eine Argumentation, der die nächsthöhere und gleichzeitig letzte Instanz nicht folgen wollte. „Es handelt sich hierbei um eine Verletzung der Sorgfaltspflicht“, begründet David Biedemann vom Sportgericht des Württembergischen Fußball-Verbands, das den bereits auf Bezirksebene gefällten Schiedsspruch inzwischen bestätigt hat. „Es ist so, dass der Verein, bei dem der Spieler künftig spielen möchte, denn Antrag für den Spielerpass stellt“, führt Biedemann weiter aus. „Wenn das passiert, sollte der Spieler eigentlich daneben sitzen, weil er diesen Antrag ja auch unterschreiben muss. Auf diesem Antrag kommt an vierter oder fünfter Position die Frage, ob der Spieler beim abgebenden Verein ein Pflichtspiel absolviert hat. Also muss ich den Spieler fragen, ob er ein Pflichtspiel absolviert hat. Dies hat der TV 89 offenkundig unterlassen und damit fahrlässig gehandelt. Es ist schließlich kein Geheimnis, dass ein Pokalspieleinsatz als Pflichtspieleinsatz gilt.“

Die aktuelle Tabelle in der Übersicht

1.
OFK Beograd Stuttgart
OFK Beograd Stuttgart 21 16 3 2 77 : 25 52 51
2.
GFV Ermis Metanastis Stuttgart
GFV Ermis Metanastis Stuttgart 21 16 1 4 59 : 31 28 49
3.
SG Untertürkheim
SG Untertürkheim 21 14 3 4 52 : 29 23 45
4.
TV Zuffenhausen
TV Zuffenhausen 21 13 2 6 66 : 39 27 41
5.
TV Zazenhausen
TV Zazenhausen 21 13 1 7 63 : 33 30 40
6.
Sportvg Feuerbach II
Sportvg Feuerbach II 22 11 3 8 53 : 39 14 36
7.
TSV Mühlhausen/Stuttgart
TSV Mühlhausen/Stuttgart 22 10 3 9 56 : 47 9 33
8.
VfL Stuttgart
VfL Stuttgart 22 9 4 9 56 : 46 10 31
9.
SpVgg Stuttgart Ost
SpVgg Stuttgart Ost 21 9 1 11 47 : 43 4 28
10.
SV Grün-Weiss Sommerrain
SV Grün-Weiss Sommerrain 21 8 4 9 36 : 40 -4 28
11.
ASV Botnang
ASV Botnang 21 8 3 10 39 : 49 -10 27
12.
PSV Stuttgart
PSV Stuttgart 22 5 4 13 43 : 64 -21 19
13.
TSV Steinhaldenfeld
TSV Steinhaldenfeld 22 5 2 15 35 : 79 -44 17
14.
TSV Weilimdorf II
TSV Weilimdorf II 22 4 2 16 43 : 62 -19 14
15.
SSV Zuffenhausen II
SSV Zuffenhausen II 22 1 2 19 26 : 125 -99 5

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Vereinsverwalter werden und eigenen Verein bei FuPa präsentieren: www.fupa.net/stuttgart/anmelden

Fragen, Anregungen oder einen Fehler gefunden? Schreibt uns direkt hier als Kommentar, bei FuPa Stuttgart auf Facebook oder per Mail an stuttgart@fupa.net

 

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
24.03.2017 - 2.008
4

TV 89 Zuffenhausen: Wechselpanne kann den Titel kosten

TV 89 bekommt Punkte abgezogen +++ TV Zazenhausen, GFV Ermis Metanastis Stuttgart und Spvgg Stuttgart-Ost legen Protest wegen eines Wechselfehlers ein +++

30.03.2017 - 1.248

Dennis Klose: "Das war eine Schocknachricht"

Nach dem Urteil bezüglich der Wechselpanne beim TV Zuffenhausen meldet sich der betroffene Spieler Dennis Klose zu Wort

13.04.2017 - 1.052

TV Zuffenhausen verliert neun Punkte

Der Punktabzug für den TV Zuffenhausen ist nun rechtskräftig

28.03.2017 - 791

Fellbach-Nachlese: Al-Shammaa folgt Einladung von Marcelinho

Michele Adesso trifft für den TSV Schmiden, Rifaat Al-Shammaa vom TV Oeffingen spielt in Berlin und der SV Fellbach sucht einen Torjäger.

23.04.2017 - 436

Power-Ranking: Die formstärksten Teams in Stuttgart

Die "heißesten" Herren-Teams von der Bezirksliga bis zu den Kreisligen

27.04.2017 - 251

Spieltagsvorschau: Obertürkheim auf der Suche nach dem Glück

Wir blicken voraus auf den 25. Spieltag in der Bezirksliga und der Kreisliga A1 mit Fokus auf die Neckarclubs