FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Samstag 13.05.17 10:45 Uhr|Autor: Fellbacher Zeitung / Eva Herschmann und Maxim308
Mustapha El M’Hassani ist mit dem SV Fellbach in Schwaikheim gefordert. Patricia Sigerist

Felllbach/Oeffingen: Mit Leichtigkeit ins nächste Endspiel

Der SV Fellbach und der TV Oeffingen müssen erst am Sonntag ran
Der SV Fellbach muss am Sonntag, 17 Uhr, beim starken Aufsteiger TSV Schwaikheim antreten. Der Oeffinger Trainer Haris Krak will gegen den FC Viktoria Backnang die zuletzt schwächeren Heimauftritte vergessen machen.

Wo Pferde weiden, Kühe grasen und Schafe blöken, wird für gewöhnlich kein Fußball gespielt. Der Trainer Haris Krak kann aber davon berichten, mit seiner Mannschaft vom TV Oeffingen auf einem Platz gespielt zu haben, auf dem man zuvor Pferde, Kühe und Schafe zumindest vermuten konnte. Trotz des holprigen Bodens gewann der Tabellensiebte am vergangenen Sonntag bei den Aramäern Heilbronn mit 1:0. Nun sind schon theoretische Rechenspiele notwendig, um die Oeffinger Fußballer vier Spieltage vor dem Saisonende noch aus der Landesliga abzuziehen. Am Sonntag, 16 Uhr, empfangen sie die schon abgestiegenen Gäste vom FC Viktoria Backnang zum vorletzten Heimspiel in dieser Runde. Erst um 17 Uhr spielt am Sonntag der Ligakonkurrent SV Fellbach beim TSV Schwaikheim.

Haris Krak hat keine Lust auf Mathematik

Haris Krak freut sich auf die Begegnung im Sami-Khedira-Stadion, wo er auf einen gepflegten Rasen zählen kann. Allerdings haben die Fußballer des TV Oeffingen zuletzt ihre zuvor gezeigte Heimstärke vermissen lassen. Nach den drei jüngsten Partien zu Hause mussten sie jeweils den Gegnern gratulieren, zuvor waren sie auf heimischem Platz die Besten der Liga gewesen. „Das gefällt mir gar nicht, ich möchte die beiden letzten Heimspiele unbedingt gewinnen“, sagt Haris Krak. Am Sonntag muss er dabei verletzungsbedingt weiterhin auf Mario Peric, Sascha Beck, Diar Shammak, Kevin Fischer, Marc Imme und Daniele Longo verzichten. Mit 41 Punkten steht der TV Oeffingen im Klassement im Mittelfeld, hat auf den zweiten Tabellenplatz, der zu den Aufstiegsspielen in die Verbandsliga berechtigt, fünf Punkte Rückstand; der Vorsprung auf den Relegationsplatz, den der SV Fellbach besetzt, beträgt acht Zähler. „Wir müssen die Mathematik weglassen und am Sonntag gewinnen, dann sind wir endgültig durch“, sagt Haris Krak.

Die Fellbacher Fußballer sind indes vom sicheren Klassenverbleib noch ein gutes Stück entfernt, auch wenn ihr Selbstvertrauen zuletzt größer geworden ist. „Wir haben nur noch Endspiele“, sagt Marco Fischer, der Trainer des Tabellenzwölften. Aus den vergangenen vier Partien holte der SVF zehn Punkte. Mit den Erfolgen sei auch die Leichtigkeit beim Mittelfeldspieler Mustapha El M’Hassani und seinen Mitstreitern zurückgekehrt, sagt Marco Fischer. Am Sonntag, 17 Uhr, müssen die Fellbacher beim TSV Schwaikheim antreten – und sie tun dies mit dem nötigen Respekt. Wer als Aufsteiger auf dem fünften Platz stehe, mache schließlich vieles richtig, sagt Marco Fischer: „Aber wir haben mit dem 3:0 in der Hinrunde gezeigt, dass wir die Schwaikheimer schlagen können.“

Burak Yalman darf nicht mit nach Schwaikheim

Nicht dabei sein wird Burak Yalman. Ihm hat der Trainer nach seiner heftigen Reaktion, als er gegen den SV Schluchtern nicht eingewechselt worden war, eine Denkpause verordnet. „Wir haben viele gute Spieler. Wer nicht spielt, ist unzufrieden, aber man muss wissen, was und wie viel man davon nach außen zeigt.“ Ob der Schwaikheimer Trainer Antonio Guaggenti, in Fellbach und Umgebung kein Unbekannter, als Zuschauer beim 3:0-Sieg des SVF gegen den SV Schluchtern am vergangenen Samstag wichtige Erkenntnisse mitgenommen hat, vermag Marco Fischer nicht zu sagen. Für ihn steht ohnehin fest, dass sein Team in Schwaikheim gefordert sein wird. „Wer dort ohne die richtige Einstellung ans Werk geht, steht schnell mit leeren Händen da.“

TV Oeffingen: Bauer – Frenkel, Mailat, Schick, von Manstein, Lösch, Körner, Stampete, Russo, Uhse, Kosuta.

SV Fellbach: Gutsche – Ackermann, Doser, Marx, Mosca, Miller, Hörterich, Binder, El M’Hassani, Schulz, Röseke.


Ausführliche Tabelle in der Landesliga I

1.
TSG Öhringen
TSG Öhringen (Auf) 26 16 5 5 42 : 24 18 53
2.
SKV Rutesheim
SKV Rutesheim 26 14 4 8 68 : 41 27 46
3.
SpVgg 07 Ludwigsburg
SpVgg 07 Ludwigsburg 26 14 4 8 56 : 46 10 46
4.
SpVgg Gröningen-Satteldorf 1946
SpVgg Gröningen-Satteldorf 1946 26 14 3 9 60 : 42 18 45
5.
TSV Schwaikheim
TSV Schwaikheim (Auf) 26 14 3 9 50 : 41 9 45
6.
TSV Crailsheim
TSV Crailsheim 26 14 2 10 57 : 44 13 44
7.
TV Oeffingen
TV Oeffingen 26 11 8 7 50 : 41 9 41
8.
TSV Schornbach
TSV Schornbach (Auf) 26 13 2 11 53 : 46 7 41
9.
TSV Heimerdingen 1910
TSV Heimerdingen 1910 26 11 5 10 42 : 42 0 38
10.
TV Pflugfelden
TV Pflugfelden (Auf) 26 9 10 7 52 : 47 5 37
11.
SV Schluchtern 1896
SV Schluchtern 1896 26 10 6 10 48 : 41 7 36
12.
SV Fellbach
SV Fellbach 26 9 6 11 42 : 42 0 33
13.
VfL Brackenheim
VfL Brackenheim (Auf) 26 8 3 15 41 : 54 -13 27
14.
Aramäer Heilbronn
Aramäer Heilbronn 26 7 4 15 38 : 61 -23 25
15.
FC Viktoria Backnang
FC Viktoria Backnang 26 5 4 17 38 : 76 -38 19
16.
TURA Untermünkheim
TURA Untermünkheim 26 3 3 20 22 : 71 -49 12



 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
17.06.2017 - 1.218

SV Fellbach: Der Aufwärtstrend braucht einen Höhepunkt

Für die Fellbacher geht es um den Verbleib in der Landesliga

09.05.2017 - 967

TV Oeffingen: Erster Neuzugang kommt von Türkspor Stuttgart

Die Fellbacher-Nachlese dieses Mal mit Fokus auf den SV Fellbach, den TV Oeffingen und Kosova Kernen

28.03.2017 - 838

Fellbach-Nachlese: Al-Shammaa folgt Einladung von Marcelinho

Michele Adesso trifft für den TSV Schmiden, Rifaat Al-Shammaa vom TV Oeffingen spielt in Berlin und der SV Fellbach sucht einen Torjäger.

08.06.2017 - 777

Fellbacher-Nachlese: Der Kader wächst – trotz Zweifeln

Die Fellbach-Nachlese mit Fokus auf den SV Fellbach und den TV Oeffingen

19.06.2017 - 766

Rutesheim verliert – und feiert den Aufstieg

Die Elf um Trainer Rolf Kramer hält im Relegationsspiel gegen die Sportfreunde Schwäbisch Hall in der regulären Spielzeit ein 1:1, bekommt in der Verlängerung noch drei Tore.

04.04.2017 - 739

Fellbach-Nachlese: Das Duo hört auf

+++ Beim SV Fellbach steht ein Trainerwechsel nicht zur Diskussion +++ TV Oeffingen hatte zehn Auswechselspieler auf der Bank +++ Trainerteam des TV Stetten hört zur neuen Saison auf +++

Tabelle
1. Öhringen (Auf) 3015 59
2. Rutesheim 3034 56
3. Grön./Satte. 3020 52
4.
Crailsheim 3020 51
5.
Schwaikheim (Auf) 3011 49
6. SpVgg 07 LB 304 47
7.
Schluchtern 3019 46
8.
Schornbach (Auf) 306 46
9.
Pflugfelden (Auf) 3011 44
10.
Oeffingen 304 44
11.
Heimerdingen 303 44
12. SV Fellbach 304 41
13. Brackenheim (Auf) 30-14 33
14.
FC Viktoria 30-35 26
15.
Aramäer HN 30-36 26
16. U`münkheim 30-66 13
ausführliche Tabelle anzeigen
Interessante Links
Allgemeines
Landesliga Staffel 1 Württemberg
TSV Schwaikheim in der Bredouille
TV Oeffingen: Mit neuen Kräften in die kommende Saison
Saisonbilanz: Zwischen Jubel und Ernüchterung
TV Oeffingen TV OeffingenAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
SV Fellbach SV FellbachAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
Daniele Longo  (38)
Diar Shammak  (23)
Marco Fischer  (35)
Haris Krak  (37)
Mario Peric  (29)
Sascha Beck  (26)
Kevin Fischer  (25)
Marc Imme  ()