FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Montag 17.04.17 17:40 Uhr|Autor: Wittlager Kreisblatt164
Der Bohmter Rene Frese (vorne). Archivfoto: Stefan Gelhot

Bohmte jubelt über 3:2 gegen Viktoria

Bezirksliga: Wichtiger Heimsieg nach überzeugendem Auftritt – Derya: Haben uns endlich belohnt
ph Bohmte. Mit einem Paukenschlag endete am Karsamstag das Nachholspiel in der Fußball-Bezirksliga zwischen Bohmte und Spitzenreiter Viktoria Georgsmarienhütte. Bohmte besiegte den Titelanwärter 3:2 und sorgte so für Spannung in der Meisterschaft und drei Punkte für den Klassenerhalt.

„Endlich sind wir einmal für unsere mutige Spielweise belohnt worden“, strahlte nach dem Abpfiff Trainer Nihat Derya und freute sich mit den rund 150 Fans über einen wichtigen Heimsieg. „In der zweiten Halbzeit haben wir es aber versäumt, bei den klaren Torchancen noch etwas für unser Torverhältnis zu tun“, ärgerte sich der Trainer.

In der 18. Minute erzielte Mert Demirci nach Querpass von Claas Seidel die Führung, nachdem Rene Frese den Ball im Mittelfeld erkämpft hatte. Nach einer halben Stunde behauptete sich dann Abräumer Tobias Fricke vor dem eigenen Strafraum, spielte einen Steilpass auf Frese, der wiederum Seidel bediente, und dieser schob den Ball unhaltbar zum 2:0 ein.

Pech hatte Seidel dann vier Minuten später, als er einen Sololauf an vier gegnerischen Spielern vorbei beim Torschuss nicht vollenden konnte.

Mit der verdienten Halbzeitführung wurden die Seiten gewechselt, und nach nur 20 Sekunden in der zweiten Hälfte hatten zunächst Fabio Grelha und im Nachschuss Rene Frese die beiden Großchancen zum dritten Treffer. Es folgte die kalte Dusche, denn Georgsmarienhütte verkürzte in der 50. Minute durch Heuer auf 1:2, und nur sechs Minuten später traf Oswald zum Gleichstand.

Bohmte war kurzzeitig völlig von der Rolle und fand dann allerdings wieder zur gewohnten Spielweise.

In der 66. Minute fiel der entscheidende Treffer. Frese hatte sich auf rechts duchgekämpft und spielte in den Rücken der Abwehr, von wo aus der aufgerückte Innenverteidiger Matthias Wittenbrink per Volleyschuss ins Tor trat. In der Schlussviertelstunde löste Georgsmarienhütte die Viererabwehrkette auf, und Bohmte kam zu besten Torchancen, die aber nicht genutzt werden konnten. Trainer Derya: „Das war schon beinahe grausam, was wir für Chancen ausgelassen haben.“ Doch am Ende war alles gut, und drei Punkte blieben in Bohmte.

Bohmte spielte mit Matthias Lange, Daniel Nolte, Matthias Wittenbrink, Robin Röcker, Sebastian Warhues, Tobias Fricke, Mert Demrici (60. Nico Plöger), Niclas Fricke, Rene Frese (86. Ramazan Kuz), Fabio Greha, Claas Seidel.

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
23.06.2017 - 881

Quitt Ankum verstärkt sich mit Julian Wittrock

24-Jähriger kommt aus Fürstenau

19.06.2017 - 855

Staffeltage im Landkreis terminiert

NFV OS-Land erwartet rege Teilnahme

23.06.2017 - 800

Voxtrup verkauft sich "sehr gut"

Galerie und Videos vom Freundschaftsspiel gegen den VfL Osnabrück

24.06.2017 - 683

Lechtingen ist bereit

Sportfreunde empfangen den VfL Osnabrück – Enochs fordert mehr Tore

20.06.2017 - 614

Die FuPa-Wechselbörse

Überblick über die eingetragenen Transfers

24.06.2017 - 491

Holzapfel kehrt an die Kaisereiche zurück

TSV Wallenhorst holt ersten externen Neuzugang für die neue Saison