FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Dienstag 18.04.17 21:52 Uhr|Autor: Andreas Kempe
458
Dennis Jöstingmeier beschert TuS Lehmden drei Punkte
Der Tabellenführer TuS Lehmden wäre um ein Haar gegen den TuS Petersfehn ins Straucheln geraten.

Bis zur 74.Minute stand es 0:0, dann war Dennis Jöstingmeier zur Stelle und erzielte den längst fälligen Siegtreffer.



„Wir haben uns auf ein schweres Spiel eingestellt, meine Mannschaft hat aber viel Geduld bewiesen und am Ende absolut verdient gewonnen“, zeigte sich Lehmden-Coach Tim Juraschek sehr zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft.

„Wir haben das Spiel gemacht, kompakt verteidigt und uns viele Chancen erarbeitet. Das wir irgendwann ein Tor erzielen war schon klar, es war nur eine Frage der Zeit. Das auch Petersfehn zu Chancen kommt ist ja auch klar, ich hatte nicht das Gefühl, das wir hier nicht als Sieger vom Platz gehen werden. Das war schon eine starke Leistung, nachdem wir nach der Niederlage in Rastede wieder aufstehen mussten“.

Detlef Harms (Petersfehn):“ Ein Unentschieden wäre sicherlich verdient gewesen. Wir haben gute Chancen gehabt, aber diese leider nicht genutzt. Die Niederlage ist schon ärgerlich, aber halt nicht mehr zu ändern“.

TuS Lehmden bleibt somit Tabellenführer mit drei Punkten mehr als TuS Eversten. Aber, Eversten hat ein Spiel weniger und die weitaus bessere Tordifferenz.

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
26.04.2017 - 436

Sergej Müller schießt TuS Lehmden zum Sieg

Tabellenführer TuS Lehmden hat das vorgezogene Spiel des kommenden Wochenendes gegen den VfL Bad Zwischenahn mit 1:0 gewonnen und den Vorsprung auf die Verfolger TuS Eversten und SV Eintracht vorerst ausbauen können.

24.04.2017 - 348

Darian Kruse schießt TuS Petersfehn auf Platz neun

26.04.2017 - 295

TSV Oldenburg II gewinnt Kellerduell

Rote Laterne wurde an den FC Rastede II übergeben

27.04.2017 - 253

TuS Eversten und SV Eintracht müssen nachlegen

Nur noch Siege helfen den Verfolgern vom TuS Lehmden weiter

25.04.2017 - 211

Acht Ammerländer in der Elf der Woche