FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Montag 17.07.17 10:00 Uhr|Autor: FuPa Cuxhaven288
F: Bösch

FuPa Sommercheck: TuS Eiche Stinstedt

Mario Bösch: „Wir haben ganz unten angefangen“
Die Saison 2016/2017 ist Geschichte und wir blicken mit den Verantwortlichen der Mannschaften kurz zurück und wagen einen kleinen Ausblick auf die nächste Serie. Welche Zu- und Abgänge gibt es, wie lautet das Saisonziel und in welchem Bereich gibt es Verbesserungspotenzial? Heute beantwortet Mario Bösch, Trainer des TuS Eiche Stinstedt, unsere Fragen.

Die Saison 2016/2017  beendete der TuS Eiche Stinstedt in der 3. Kreisklasse Staffel I Cuxhaven mit 61 Punkten und einem Torverhältnis von 75:12 auf dem ersten Platz und wurde souverän Meister. Bester Torschütze war Stefan Podendorf mit 39 Treffern. Damit sicherte er sich auch den Titel als Torschützenkönig.

 

Wie lautet euer Fazit zur abgelaufenen Saison?

Im letzten Jahr hat die Fußballabteilung des TuS Eiche Stinstedts viel Aufwand betrieben, der sich letzten Endes im Erfolg widerspiegelte. 
Im Januar 2016 begann der erste große Schritt bei dem sich die Fußballer der Gemeinde Stinstedt dazu entschieden haben, aus der Spielgemeinschaft mit dem SV Meckelstedt auszutreten und ihren eigenen Weg zu gehen. Grund dafür war der Wunsch nach einem stärkeren Zusammenhalt und nur interne Spieler im Verein zu haben. Jeder sollte mit jedem klar kommen, auch außerhalb des Platzes. Dieses Vorhaben stieß zunächst auf viel Ungewissheit und Angst vor der weiteren Zukunft bei den Verantwortlichen und Mitgliedern, doch wir als Fußballer standen zu hundert Prozent hinter der Entscheidung.
Spieler wie Lars Wichmann, Benjamin Neumann und Lutz Saborowski gewann man als sichere und verlässliche Achse auf dem Spielfeld zurück. Diese spielten zuvor beim TSV Lamstedt.
Volkmar Fontes, Torben Trzeciok und Kevin Staffeldt gaben ihr Herrendebüt im Fußballsport. Marek Dzubba spielte noch nie im Verein und war rückblickend ein großer Gewinn für die Mannschaft. Nach einiger Zeit zeigte sich Mario Bösch sehr interessiert in dem mutigen Vorhaben des TuS Eiche und sagte als Trainer zu. Ihm stellten sich Horst Tiedemann und Gerhard Hülsen zur Seite. 
Als Fazit lässt sich sagen, dass wir unser Ziel „Meisterschaft“ und den damit verbundenen Aufstieg erreicht haben. Es gab ein Zusammentreffen der Mannschaft in der Winterpause, bei dem alle Spieler befragt wurden, was wir nun offiziell als Saisonziel festlegen und das jeder sein Mögliches dafür gibt. Wir sind folglich gemeinsam den richtigen Weg gegangen.

Welche Rückschlüsse zieht ihr aus der Saison? Wo seht ihr Verbesserungspotenzial?

Wir sind nach diesem einen Jahr auf jeden Fall ein Team geworden und das, wie man immer so schön sagt, auf und außerhalb des Platzes. Der Spaß am Fußballspielen ist allen anzusehen und das soll möglichst auch so bleiben. Wir hatten an manchen Spieltagen 21 Leute in der Kabine und alle waren heiß. Im Kader ist Platz für 18 und spielen können maximal 14. Ich denke, dass wir das am Ende aber ganz gut geregelt haben und auch in der neuen Saison hinbekommen werden. Es ist ja quasi ein Luxusproblem, welches sich andere Vereine wünschen. Die Mannschaft hatte zudem von jedem die volle Unterstützung und den Rückhalt, was sich hoffentlich auch in der kommenden Saison wiederholt.
Verbesserungspotenzial gibt es immer und überall. Die Trainingsbeteiligung könnte z.B. manchmal etwas höher sein. Und auch fußballerische Fähigkeiten sind grundsätzlich ausbaufähig. Wir haben jedoch ganz unten angefangen und werden uns hoffentlich in allen Bereichen immer wieder steigern. Der ein oder andere könnte freiwillig auch an der Kondition arbeiten.

Welche Kaderveränderungen wird es geben? Zu und Abgänge im Kader und/oder Trainerteam?

Die Mannschaft bleibt für die Saison 2017/18 komplett. Es gibt bis dato auch keine Zugänge. Im Trainerteam ist es genauso.

Als neuen Schiedsrichter konnte Heino Mohrmann gewonnen werden.

 

Wie lautet das Saisonziel?

Wir wollen natürlich erstmal in der Liga bleiben. Man wird sehen wie die ersten Spiele verlaufen, es wird wieder eine neue Erfahrung sein auch Spiele knapp zu gewinnen bzw. auch mal nicht als Sieger vom Feld zu gehen. Das ist auch ein Ziel sich als Team noch weiter zu entwickeln.

 

Wer ist euer Favorit auf die Meisterschaft?

Absteiger aus der höheren Liga sind grundsätzlich Favoriten. Dazu kommt, dass der TSV Altenbruch die zweite Mannschaft aufgelöst hat und es somit nur noch eine gibt, in der alle Spieler des Vereins zusammenspielen. Weiter lässt sich sagen, dass die Lamstedter ein gutes Pensum an Spielern haben und man gespannt sein kann, wer dann letztendlich für die zweite aufläuft. RW Cuxhaven III (jetzt II) hat in der abgelaufenen Spielzeit stark gespielt und sie werden sich vermutlich ebenfalls oben festsetzen.

Vielen Dank für das Interview und viel Erfolg in der neuen Saison.

Als Vereinsverwalter eures Teams könnt ihr nun eure Kader aktualisieren!

Falls euer Team noch keinen Vereinsverwalter hat oder ihr auch mit anpacken wollt, könnt ihr euch hier kostenlos einen Zugang zulegen.

Link:  Jetzt FuPaner werden

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
13.07.2017 - 771
2

TSV Kührstedt richtet 48. Sportwoche aus

Der Gastgeber ist bei beiden Turnieren Titelverteidiger

25.06.2017 - 719

Hochkarätige Duelle bereits in Runde Eins

Die Auslosung im Kreispokal Cuxhaven ergibt mehrere Duelle zwischen Kreisligisten in der 1. Runde

28.06.2017 - 381

Staffeleinteilung 2. Kreisklasse Staffel I

Diese Teams spielen in der 2. Kreisklasse Staffel I

28.06.2017 - 290

Staffeleinteilung 3. Kreisklasse Staffel I

Diese Teams spielen in der 3. Kreisklasse Staffel I