FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Donnerstag 20.04.17 20:00 Uhr|Autor: Johannes Bachmann (BZ)180
Zusammenhalt hilft: Bonndorfs Trainer Nils Boll (Mitte) bedankt sich bei seinen Fußballern. | Foto: Wolfgang Scheu
Der Druck ist weg beim TuS Bonndorf
Vorne angreifen wollte Bonndorfs Trainer Nils Boll, doch mehr als Rang drei ist nicht mehr drin
 Zwei Wochen Punktspielpause haben den Bonndorfer Fußballern gut getan, auch wenn die Verletztenliste noch immer  lang ist. „Die Köpfe sind jetzt wieder frei“, hofft TuS-Trainer Nils Boll, der für die BZ den kommenden Bezirksliga-Spieltag kommentiert. Schwach waren die Bonndorfer ins Frühjahr gestartet, der 6:2-Heimsieg gegen Grafenhausen war vor zwei Wochen der erste richtige Lichtblick. Boll, der mit seinem Team ganz oben angreifen wollte, macht sich keine Illusionen: „Der Zug nach vorne ist abgefahren.“

Der Druck ist damit weg.  Von der Chance auf den direkten Wiederaufstieg redet in Bonndorf längst keiner mehr, Spitzenreiter Obereschach ist für Boll „der kommende logische Meister“. Rein rechnerisch sei für den TuS vielleicht noch Rang drei machbar, doch wirklich realistisch ist das nicht, schließlich rangeln Königsfeld, Geisingen und Hochemmingen verbissen um Rang zwei und damit die Chance auf die Relegation. Auf Rang sechs sind die Bonndorfer aktuell notiert und damit könnte sich ihr Übungsleiter auch zum Saisonende anfreunden. Vorwärtsbringen, weiterentwickeln will er sein Team.  Die Langzeitverletzten Mario Modispacher, Jannick Thurau, Jonas Fehrenbach und Lukas Bernhardt werden schmerzlich vermisst. Dazu kommen drei Spieler, die den TuS in der Winterpause verlassen haben.

Und so ist Boll jetzt schon dabei, eine Mannschaft für die kommende Bezirksliga-Saison aufzubauen. Im Training sind aktuell auch eine Handvoll TuS-Jugendspieler mit dabei und damit junge Hoffnungsträger für die Zukunft. Bis zum Saisonende stehen noch acht Spiele aus – und damit eine kleine Ewigkeit auf dem Platz. Diese Zeitspanne ohne  Druck mit Leidenschaft zu füllen, ist Bolls Ziel: „Es wäre schön, wenn wir noch ein paar tolle Spiele zeigen.“

FC Dauchingen - SV Geisingen (Sa 16:00)
„Alles spricht für die Geisinger“, so Boll, „die haben in Tukakovic und Arceri zwei Stürmer mit Durchschlagskraft.“ Tipp: 1:2. 


 

FC 1932 Pfaffenweiler - FC Brigachtal (So 15:00)
Schritt für Schritt kämpfen sich Pfaffenweilers Fußballer voran. Brigachtal kommt dagegen nicht raus aus dem Tabellenkeller. Tipp: 1:0.

 

SV Grafenhausen 1921 - SV Obereschach (So 15:00)
Der TuS-Trainer hegt Sympathie für die Grafenhausener und traut dem Team des Tabellenletzten einen Teilerfolg gegen den Bezirksliga-Spitzenreiter zu: „Florian Haselbacher ist immer für ein Tor gut.“ Tipp: 1:1.


 

FV Tennenbronn - SV Hinterzarten (So 15:00)
Die Hinterzartener brauchen im Abstiegskampf jeden Punkt. Aber das Tennenbronner Schächle ist  schwer einzunehmen. „Daheim sind die Tennenbronner fast unbesiegbar“, so Boll. Tipp: 2:0.

 

FC Hochemmingen - SV Überauchen (So 15:00)
„Die individuelle Klasse spricht klar für Aufsteiger Hochemmingen“, so Boll. Tipp: 2:1.

 

FC Königsfeld - SV Hölzlebruck (So 15:00)
Die Königsfelder wollen mindestens Vizemeister werden. „Die versuchen alles um das zu schaffen “, ist Boll überzeugt, der einige Hölzlebrucker Kicker in der Formkrise sieht. Tipp: 2:0.


 

TuS Bonndorf - SV 1920 TuS Immendingen (So 15:00)
Boll hat Respekt vor den Immendingern, „die haben ja alle vier Rückrundenspiele gewonnen“. Doch jetzt werde der TuS diese Serie stoppen. „Wir wollen Zählbares.“

 

FC Schönwald - SG Riedböhringen/Fützen (So 15:15)
Die Schönwälder, aktuell Tabellenvorletzter, haben sich im Abstiegskampf noch nicht aufgegeben. „Daheim holen die was“, ist Boll überzeugt. Tipp: 2:2.  

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
27.10.2016 - 467

TuS Bonndorf fühlt sich in der Verfolgerrolle wohl

TuS-Trainer Nils Boll fördert die Jugend und fordert von den Ergänzungsspielern mehr Engagement

15.03.2017 - 430

Bezirksliga: Ein Kaltstart mit vielen Fragezeichen

Personalnot in Bonndorf, Gelassenheit in Hölzlebruck, Mut zur Aufholjagd in Hinterzarten und Grafenhausen

05.12.2016 - 362

Der Ball ruht in der Bezirksliga: Eine Bilanz

Neun Remis sind TuS-Trainer Boll drei Siege zu wenig +++ Hölzlebruck im Soll, Hinterzarten in der Lernphase, Grafenhausen in Sorge

25.04.2017 - 250

Lars Mundinger: "Jetzt wird es richtig schwer"

Die Lust an der Ballarbeit ist weiterhin ungebrochen, doch Hinterzartens jungen Fußballer fehlt noch Erfahrung

24.04.2017 - 199

Andreas Binder und Nurhan Ardiclik verlängern

Trainer des SV Hölzlebruck und des SV Gündelwangen auch kommende Saison dabei

17.11.2016 - 151

Der Trainer des TuS Bonndorf hadert mit der Torquote

So groß der Kasten, so klein die Chance ihn zu treffen: Einfach rein mit dem Ding