Vereinsverwaltung
Suche
Dienstag 18.04.17 13:30 Uhr|Autor: RP / vdb518
Foto: Frank Tzschoppe.
Brüggener Trainer-Duo holt sich Unterstützung
Routinier Wolfgang Maes soll dabei helfen, dass die TuRa in der Bezirksliga den Klassenverbleib schafft.
Es war schon eine überraschende Nachricht, die der Bezirksligist TuRa Brüggen vor einer Woche in den sozialen Netzwerken veröffentlichte. Nur wenige Stunden vor dem Duell gegen die Reserve des 1. FC Mönchengladbach gab der Aufsteiger bekannt, dass Wolfgang Maes bis zum Saisonende das Trainerteam um Tommy Offermanns und Björn Tscheslog unterstützen wird.

Der erfahrene Trainer, der schon von 2012 bis 2014 für die erste Mannschaft der TuRaner verantwortlich war und seitdem in der Brüggener Mädchen- und Damenabteilung trainiert, soll den kriselnden Bezirksligisten wieder in ein ruhiges Fahrwasser leiten, um den Klassenerhalt perfekt zu machen.

Dieser Schritt war allerdings keiner, der aufgrund der aktuellen Situation von den Verantwortlichen des Vereins initiiert wurde. "Tommy hatte die Idee, Wolfgang mit ins Trainerteam zu holen. Und wenn du so einen erfahrenen Mann als Unterstützung dabei haben kannst, habe ich nichts dagegen", berichtet TuRas Fußball-Abteilungsleiter Heinz Offermanns, der froh darüber ist, dass sich Maes zu diesem Schritt bereiterklärt hat. Die erste Partie mit seiner Unterstützung ging gegen Mönchengladbach II allerdings 0:3 verloren. Nach sieben Spielen in Folge ohne einen Sieg erhoffen sich die Brüggener nun allerdings endlich wieder ein Erfolgserlebnis, das sie auch dringend benötigen. Denn durch die schwachen Ergebnisse ist das Team aus der Burggemeinde wieder in höchste Abstiegsnot geraten und hat nur noch drei Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz, den aktuell Dilkrath belegt.

Dass mit der Rückholaktion von Wolfgang Maes die beiden jungen Trainer Tommy Offermanns und Björn Tscheslog nicht in den Hintergrund gedrückt werden, stellte Heinz Offermanns deutlich klar - vor allem im Hinblick auf die kommende Spielzeit. "Tommy und Björn werden auch in der nächsten Saison Trainer sein, das steht fest", erklärt er. Damit die Brüggener auch in der nächsten Saison mit ihrem Trainerduo in der Bezirksliga antreten können, wäre schon ein Sieg am kommenden Wochenende beim SV Lürrip von hoher Bedeutung.

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
24.05.2016 - 1.777

"Opa Tommy" schießt Brüggen zum Aufstieg

Im jungen Kreisliga-Team der TuRa ist der 34-jährige Tommy Offermanns ein Führungsspieler.

05.08.2016 - 994

Alles ist auf den Klassenverbleib ausgerichtet

Brüggens Fußballer haben nach dem Aufstieg eine vielversprechende Vorbereitung absolviert.

27.04.2017 - 783

Die Trainer verlassen Giesenkirchen und Meer

Für Giesenkirchen könnte es am Saisonende in die Landesliga gehen, Meers Abstieg in die Kreisliga könnte bereits am nächsten Spieltag feststehen.

27.04.2017 - 391

Teutonia St. Tönis muss Sonntag Charakter zeigen

VfB Uerdingen weiterhin mit vielen Ausfällen. Grefrath erwartet Willich, Tönisberg fährt nach Brüggen.

28.04.2017 - 287

Fronhoffs hat Intensiv-Analyse betrieben

Der SV Sevelen hat am Sonntag die SGE Bedburg-Hau zu Gast +++ Wachtendonk empfängt in Gruppe 3 Spitzenreiter Giesenkirchen

28.04.2017 - 260

ASV Süchteln jetzt in der ungeliebten Verfolgerrolle

Die Süchtelner reisen in der Bezirksliga zu Blau-Weiß Meer +++ Brüggen und Waldniel mit Heimspielen

Tabelle
1.
Giesenkirch. (Auf) 2845 65
2.
ASV Süchteln 2846 64
3. Tönisberg 2842 59
4. Aldekerk (Auf) 2816 52
5. T. St. Tönis (Ab) 2843 46
6. VfB Uerding. (Ab) 2819 46
7. TSV WaWa 2816 42
8. SV Grefrath (Auf) 28-6 41
9. SC Waldniel 28-11 38
10. FC Mgladbach II 28-12 36
11. SV Lürrip 28-8 34
12. Brüggen (Auf) 28-20 33
13. VfL Willich 28-16 32
14.
SSV Strümp 28-19 29
15.
TSF Bracht 28-23 28
16.
DJK Dilkrath 28-23 27
17. OSV Meerbu. (Auf) 28-38 23
18. BW Meer 28-51 11
Der Tabellen-15. spielt gegen den Tabellen-15. aus Gruppe 2 in Hin- und Rückspiel (31.5./4.6.) um den Klassenerhalt.
ausführliche Tabelle anzeigen