FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Donnerstag 20.04.17 14:00 Uhr|Autor: Michael Sperger, MZ525
Kareth ist nach der Niederlage gegen Bad Kötzting bei der direkten Konkurrenz gefragt. Foto: Würthele
Die Gegner in Schach halten
Für Schuderer gilt es jetzt im Abstiegskampf bei Hutthurm zu punkten. Der Gegner birgt Gefahr durch „Ronaldo der Landesliga“.

Für den TSV Kareth-Lappersdorf geht es in der Fußball-Landesliga am heutigen Freitag zum SV Hutthurm. Dort möchte die Mannschaft gegen einen direkten Konkurrenten einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt machen. „Es wird Zeit, dass wir endlich gewinnen“, sagt Trainer Sepp Schuderer. Denn sein Team holte aus den vergangenen sieben Spielen nur einen Sieg.



Gegen Hutthurm stehen ihm wieder einige der zuletzt verletzten Spieler zur Verfügung. Florian Nittke, Stefan Wimberger und Andreas Lehner sollen Stabilität in die Viererkette bringen. Sie fehlte bei der 1:5-Heimniederlage gegen Bad Kötzting. „Wichtig ist auch, dass Siegfried Ludwig nach seiner Muskelzerrung fit ist. Er wird für Torgefahr sorgen“, freut sich Schuderer und hofft auf einen Erfolg. „Die Vorzeichen sind gut und die Konkurrenz hat weiterhin weniger Punkte als wir.“ Obwohl es für ihn im Kampf um den Ligaerhalt enger wird, steht Kareth weiter auf einem sicheren Platz. „Die Teams hinter uns müssen auch erstmal gewinnen“, weiß der Trainer.


Gegner hat offensive Qualität

Auch wenn Hutthurm tabellarisch hinter der Schuderer-Elf steht, kennt der 59-Jährige deren Qualitäten: „Sie haben alle Möglichkeiten, die Klasse zu halten, und werden kämpfen.“ Besonders achten sollten die Karether auf Benjamin Neunteufel. Er erzielte bereits 17 Treffer. „Er ist sowas wie der Ronaldo der Landesliga. Da müssen wir aufpassen“, sagt Schuderer. Nach dem Hutthurm-Spiel geht es für den TSV gegen zwei weitere direkte Mitstreiter. Ziel ist es für Schuderer, diese auf Abstand zu halten: „Wenn wir die nächsten drei Spiele nicht verlieren, ist das schon mal ein Erfolg.“

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
29.04.2017 - 2.009

Gebenbach macht sein Meisterstück

5:2! DJK nutzt ersten Matchball gegen Osterhofen +++ Donaustauf per Zittersieg gegen Hutthurm +++ Fortuna siegt weiter +++ Bad Kötzting geht in Hauzenberg leer aus

22.04.2017 - 1.667

Bad Kötzting zwingt Donaustauf mit 3:2 in die Knie

Bad Kötzting feiert vor einer großen Zuschauerkulisse einen enorm wichtigen Heimsieg im Kampf um Rang zwei +++ Etzenricht mit einem weiteren Schritt zum Klassenerhalt

17.04.2017 - 639

SPIELABSAGE: SV Sorghof – SV Hutthurm

Ski & Rodeln gut in Sorghof

28.04.2017 - 584

Burglengenfeld ließ viel zu viele Chancen liegen

Burglengenfeld kassiert in der Landesliga-Begegnung beim SV Etzenricht eine 2:4-Niederlage.

28.04.2017 - 444

Big Points für Kareth-Lappersdorf

Zwei Tage nach dessen 60. Geburtstag beschenkt die Mannschaft ihren Coach mit drei Punkten gegen Seebach. Torschütze Sigi Ludwig zog sich eine Zerrung zu.

28.04.2017 - 337

Schuderer wünscht drei Punkte zum 60.

Ans Aufhören denkt er noch lange nicht.