Vereinsverwaltung
Suche
Freitag 21.04.17 10:57 Uhr |Autor: Niklas Heib
250

In der Nachspielzeit: Ehe schießt Dornap zurück auf Drei

Der TSV ist nun zwölf Spiele in Folge ungeschlagen
Am Donnerstagabend wurde das Nachholspiel zwischen TSV Dornap und dem SC Velbert II ausgetragen. Die Partie sollte eigentlich in der Englischen Woche vor Ostern steigen und wurde auch angepfiffen. Nach 60 Minuten musste das Spiel jedoch beim Stand von 2:1 für Dornap aufgrund einer Verletzung des Schiedsrichters abgebrochen werden

TSV Einigkeit Dornap - SC Velbert II 2:1
Bereits in der 4. Minute gingen die Hausherren durch Kevin Lange in Führung. Im Anschluss war Dornap klar spielbestimmend, zeigte sich vor dem gegnerischen Tor jedoch nicht zwingend genug und verpasste es zunächst, einen weiteren Treffer nachzulegen. Robin Höpfner machte es besser und glich kurz nach Wiederanpfiff aus. In der Schlussphase wurde die Partie dann hektisch. Zu ein paar verbalen Scharmützeln kam eine gesunde Härte im Zweikampfverhalten dazu. Ein Velbert-Akteur überspann jedoch den Bogen und wurde in der dritten Minute der Nachspielzeit mit glatt Rot des Feldes verwiesen. In Überzahl sorgte Björn Ehe kurz vor Schluss dann für den vielumjubelten und sehenswerten Siegtreffer. Die Gelbe Karte wegen Trikotausziehen holte er sich gerne ab. Dornaps Co-Trainer Dominik Werkling: "Unsere Serie bleibt bestehen, so soll es weitergehen." Der TSV ist nun seit zwölf Spielen ungeschlagen und erobert vor dem 28. Spieltag Rang drei zurück. "Wenn man das gesamte Spiel betrachtet, war es ein verdienter Sieg für uns", so  Werkling. Das sah auch Gästecoach Sascha Mühlhause so: "Wir haben verdient verloren, waren klar unterlegen. Allerdings ist dann natürlich trotzdem bitter, wenn man so spät das Gegentor kassiert. Aber ich muss meiner Mannschaftt ein Kompliment machen. Wir haben gerade in der zweiten Halbzeit sehr gut gekämpft und sind leider nicht belohnt worden." Mühlhause gratulierte den Dornapern, war von deren Auftreten jedoch überrascht: "Das Verhalten des Gastgebers hätte ich mir - milde gesagt - angenehmer vorgestellt."

Schiedsrichter: Kevin Kast (Wuppertal) - Zuschauer: 45
Tore: 1:0 Kevin Lange (4.), 1:1 Robin Höpfner (49.), 2:1 Björn Ehe (94.)
 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
11.06.2017 - 8.758
1

Die 50 meistbesuchten Klubs bei FuPa Niederrhein

Die Nummer 1 der Saison 16/17 kommt aus dem Kreis Moers +++ Kreis Duisburg-Mülheim-Dinslaken zweimal in den Top Ten

20.06.2017 - 8.153
4

So spielt die Landesliga in der Saison 2017/18

Fußballverband Niederrhein veröffentlicht die Staffeleinteilung +++ Kern der beiden Staffeln bleibt bestehen

20.06.2017 - 3.145

Von Bezirksliga bis Oberliga: Die 76 besten Torschützen

Koncic schafft die 50 +++ Alle Spieler mit mindestens 18 Erfolgserlebnissen sind dabei +++ Vier Oberliga-Spieler vertreten

24.03.2015 - 1.300

Die Top-Elf der Woche in den Bezirksligen

Der Hastener TV und SuS Haarzopf stellen je vier Spieler

12.06.2017 - 933

"Der Ball war gefühlt eine halbe Stunde in der Luft"

Pascal Sack, Trainer bei Aufsteiger Viktoria Rott, im FuPa-Interview

25.06.2017 - 672

Die Elf des Jahres im Kreis Wuppertal-Nied.

Alle fünf Ligen ausgewertet

Tabelle
1. TSV Union W. 3463 82
2. TFC Wuppert. 3464 73
3.
Ronsdorf II 3438 66
4.
Türkgücü Vel 3420 65
5.
TSV Dornap 3439 64
6. FC Wuppertal (Auf) 3423 60
7. SF Dönberg (Auf) 3422 53
8. SC Velbert II (Ab) 344 50
9.
Beyenburg 3419 48
10.
SSV Germania (Auf) 346 47
11. Langenb. SV (Auf) 3412 45
12. ASV Mettmann II 34-16 42
13. Vohwinkel II 34-23 39
14. Bayer Wupper 34-1 38
15. GW Wuppertal II 34-30 33
16. SSV Sudberg (Ab) 34-35 26
17.
Fort. Wupper 34-100 18
18.
SV H'hausen 34-105 18
ausführliche Tabelle anzeigen